Travel24.com AG zahlt Zinsen pünktlich und wehrt sich gegen Gerüchte – Anleihe-Kurs klettert über 40 Prozent

Freitag, 16. September 2016


Die Travel24.com AG wird die morgen fällige Zinszahlung an die Anleihegläubiger pünktlich und vollständig leisten. Das teilte das Unternehmen heute mit und nahm Bezug auf Medienberichte, wonach die Zinszahlung nicht sicher sei.

In den letzten Tagen habe es laut Travel24 vereinzeilte Berichte gegeben, welche die Zahlung der am 17. September 2016 fälligen Anleihezinsen in Höhe von 7,5 Prozent durch die Travel24.com AG infrage stellten. Aus diesem Anlass heraus betont der Vorstand Armin Schauer ausdrücklich, dass die Zinszahlung selbstverständlich pünktlich und vollständig erfolgen werde, heißt es in einer offiziellen Erklärung.

Auswirkung der Unister-Insolvenz

Gleichfalls, so meldet Travel24, sei in den Medien über mögliche Auswirkungen der Insolvenz des Hauptaktionärs Unister Holding GmbH auf die Geschäftstätigkeit der Travel 24 spekuliert worden.

Richtig sei, dass beide Gesellschaften im Reiseportalgeschäft tätig sind und Aktivitäten dort bündeln, die dem Wohle beider Gesellschaften dienen. Die Zusammenarbeit mit der Unister Holding GmbH oder deren Tochtergesellschaften wurde bislang nicht beendet. Ungeachtet dessen laufe das Reiseportalgeschäft von Travel24 weiter. Zudem habe der Unternehmens-Vorstand Handlungsalternativen entwickelt, sollte die Zusammenarbeit mit der Unister Holding GmbH oder einzelnen Tochtergesellschaften zukünftig nicht mehr möglich sein, so Travel24.

Anleihe-Kurs steigt

ANLEIHE CHECK: Der aktuelle Anleihen-Kurs stieg nach Veröffentlichung der Zinszahlungs-Meldung von 34 auf gegenwärtig 42 Prozent an (Stand: 16.09.2016, 12 Uhr) . Im gesamten Jahr 2016 lag der Kurswert nur sehr selten über 40 Prozent. Die Travel24-Unternehmensanleihe hat ein Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro und ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 7,50 Prozent ausgestattet. Die Laufzeit der fünfjährigen Anleihe endet nächstes Jahr im September.

Die Unternehmen hatte zuletzt ein Rückkaufprogramm ohne Limit für die ausstehenden Unternehmensanleihen beschlossen. Das derzeit niedrige Kursniveau der Teilschuldverschreibungen biete eine „wirtschaftlich sinnvolle Gelegenheit“, begründete das Reise-Unternehmen diesen Schritt.

INFO: Die Travel24.com AG hat immer noch keinen Jahres- und Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2015 vorgelegt. Die Veröffentlichung war für Ende Juni geplant und wurde „bis auf Weiteres“ verschoben.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Dan Queiroz / flickr Dan Queiroz

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Travel24.com AG 2012/2017

Zum Thema:

Travel24.com AG will Ramschkurs zum Anleihen-Rückkauf nutzen

Travel24.com AG: Tragischer Unfalltod von Unister-Chef Thomas Wagner – Update: Unister Holding GmbH stellt Insolvenzantrag

Travel24.com AG verschiebt Veröffentlichung von Jahresbericht 2015 erneut

Travel24.com AG: Rücknahme des Verlangens auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü