Studie der IR.on AG: „Positive Entwicklung des KMU-Anleihenmarktes“ – 40 Emissionen in 2019

Montag, 20. Januar 2020


Mitteilung der Ir.on AG:

Positive Entwicklung des KMU-Anleihemarktes in Deutschland: Platziertes Volumen steigt um 19 % auf 1,36 Mrd. Euro

  • Studie der IR.on AG zum Jahresrückblick 2019 und Ausblick 2020
  • Emissionszahl steigt das dritte Jahr in Folge (40 Emissionen; +14 %)
  • Immobiliensektor weiterhin dominierend
  • Sinkende Ausfallquote: Lediglich ein insolventer Emittent in 2019
  • Ausblick: Emissionsbanken rechnen mit durchschnittlich 23 Emissionen für 2020

Der deutsche Markt für KMU-Anleihen hat sich auch im Jahr 2019 deutlich positiv entwickelt. Insgesamt wurden 40 Emissionen von 35 Unternehmen mit einem platzierten Volumen von 1,36 Mrd. Euro (Vorjahr: 35 Emissionen; 1,14 Mrd. Euro) durchgeführt. Dies entspricht einer Steigerung der Transaktionszahl gegenüber dem Jahr 2018 um 14 % und des Volumens um 19 %. Verglichen mit dem angestrebten Zielvolumen der Anleiheemissionen von 1,77 Mrd. Euro lag die Platzierungsquote bei durchschnittlich rund 77 % (Vorjahr: 71 %). Der Kupon erhöhte sich im Durchschnitt über alle Transaktionen um 46 Basispunkte auf 5,57 % p.a. Das ergibt ein von der Investor Relations-Beratung IR.on AG durchgeführter Jahresrückblick zum deutschen KMU-Anleihemarkt.

Dominierende Branche unter den 35 KMU-Anleiheemittenten in 2019 war erneut der Immobiliensektor (10 Unternehmen; 29 % der Emittenten). Insgesamt zeichnet sich allerdings ein Trend hin zu größerer Branchenvielfalt ab. Die zunehmende Differenzierung deutet auf eine Sättigung einzelner Sektoren hin. Rang zwei teilten sich die Finanzdienstleister und Beteiligungsunternehmen (jeweils vier Emittenten; 11 %), gefolgt von den Branchen Automotive und Rohstoffe (jeweils drei Emittenten; 9 %).

Die Hälfte der Emissionen wurde vollplatziert (20 Emissionen). Damit lag der Anteil vollplatzierter Anleihen mit 50 % auf Vorjahresniveau (49 %). Überdurchschnittlich erfolgreich waren dabei Folgeemittenten (25 Emissionen, 60 % vollplatziert), während Debütanleihen lediglich zu 33 % vollplatziert wurden.

Bei den Emissionsvolumina lag das Gros der Transaktionen im Bereich bis zu 30 Mio. Euro (24 Anleihen, 60 %). Vier Emissionen (Katjes International, 2 Anleihen von S Immo, UBM Development) lagen zwischen 100 Mio. und 150 Mio. Euro (gemäß Studienkriterien die Obergrenze des KMU-Segments).

Die Laufzeiten von KMU-Anleihen in 2019 reichen von vier bis zehn Jahre, wobei fünfjährige Laufzeiten weiterhin am häufigsten vertreten sind (25 Anleihen, 62,5 %). Die Ausfälle gingen nochmals zurück: Waren es 2018 noch drei Insolvenzen (Volumen: 5,2 Mio. Euro) gewesen, fiel 2019 lediglich der Golfsport-Ausrüster Golfino mit einem geringen Anleihevolumen von 4 Mio. Euro aus.

Ausblick 2020: Weitere Stabilisierung des KMU-Anleihemarktes

Zum Ausblick für 2020 hat IR.on neun im KMU-Segment aktive Emissionsbanken befragt. Im Durchschnitt erwarten diese für das kommende Jahr 23 Emissionen.

Frederic Hilke, Berater der IR.on AG: „Die Emissionshäuser sind mit ihrer Prognose optimistischer als zu Beginn des letzten Jahres (21 Emissionen), jedoch zurückhaltend im Vergleich zum tatsächlichen 2019er Niveau. Insgesamt sehen die Bankenvertreter eine weitere Stabilisierung und Professionalisierung des Segments.“

Bei den Zinssätzen gehen alle Emissionsbanken von stabilen Kupons aus. Top-Branche bleibt der Immobiliensektor, wo sich nach Einschätzung der Bankenvertreter der Superzyklus fortsetzen wird. In den Bereichen Automotive sowie Industrie/Capital Goods werden aufgrund der Branchentransformation bankenunabhängige Finanzierungsformen an Bedeutung gewinnen.

Während die Wahl des Börsensegments und Credit Ratings für das Gelingen der Transaktion eher unbedeutend sind, weist die Mehrheit der befragten Banken auf die zunehmend erfolgskritische Bedeutung von Transparenz am Anleihemarkt hin, gerade im Hinblick auf Finanzkennzahlen und Geschäftsmodell. Dies steht im Einklang mit der in diesem Jahr zu beobachtenden Tendenz hin zu öffentlichen Angeboten (82,5 %) und weniger Privatplatzierungen. So erwarten die Banken auch für 2020, dass öffentliche Angebote überwiegen werden.

Insgesamt hat sich die Kommunikation von Anleiheemittenten verbessert, wie die in der Studie untersuchten Basiskriterien für die Investor Relations-Arbeit zeigen. Frederic Hilke: „Wir haben auch in diesem Jahr die IR-Webseiten der 40 Emittenten hinsichtlich grundlegender IR-Informationen untersucht und mit einem Transparenzindex („IR.score“) versehen. Gegenüber dem Vorjahr hat sich der durchschnittliche IR.score verbessert. Dennoch entspricht knapp ein Drittel der Webseiten (11 Emittenten) mit einem Score von 3,5 oder niedriger nicht dem von Investoren geforderten Informationsstandard. Gerade Erstemittenten zeigen hier Defizite.“

Eine Zusammenfassung der Erhebung ist über die Website der IR.on AG unter https://ir-on.com/kmu-anleihen/ erhältlich.

Ir.on AG

Titelfoto: pixabay.com

Anleihen Finder Kolumnen

„Zweite Chance für den KMU-Anleihe-Markt“ – Kolumne von Anna-Lena Mayer, IR.on AG

Bondmärkte und Mittelstandssegment – Kolumne von Manuela Tränkel

Schuldscheinboom im Mittelstand

„MiFID II – Anlegerschutz tötet Wertpapieranalyse“ – Kolumne von Peter Thilo Hasler

„Totgesagte leben länger“ – Kolumne von Marius Hoerner

Unternehmensfinanzierung: Chancen nutzen, Risiken reduzieren

Mario wird trotzig: Die „Goldilocks“ haben die Notenbanken im Griff – wann kommt der Exit aus QE?

„Hochverzinsliche Unternehmensanleihen sind die letzten Zinsoasen gegen die verordnete EZB-Zinsarmut“ – Kolumne von Hans-Jürgen Friedrich

Sanierungskonzepte bei Mittelstandsanleihen – ein Überblick

„Das Umfeld für Wandelanleihen stimmt“ – Kolumne von Jasper van Ingen, NN Global Convertible Opportunities Fonds

Die Welt ist eine Scheibe – und die Mittelstandsanleihe ist tot? – Kolumne von Hans-Jürgen Friedrich

Zur Gläubigerversammlung der GEWA-Anleihe – Kommentar von Rechtsanwalt Tibet Neusel

Mittelstandsanleihen – Das Licht am Ende des Tunnels kann der entgegenkommende Schnellzug sein

„Keine Angst, Mario!“ – Von großen Trends und großen Sünden

„Insolvenz aus heiterem Himmel? Offenbar nur für die Gläubiger“ – Kolumne von Peter Thilo Hasler

„EU-Marktmissbrauchsverordnung: Emittenten und Anleger profitieren von strengeren Transparenzvorschriften“ – Kolumne von Stephan Däschler

BaFin will etablierte Anlageklasse für Privatanleger verbieten

Mittelstandsanleihen – Unterschiedliche Anforderungen der Börsenplätze und Auswirkungen

KTG – Kanz Tief Gefallen – Kolumne von Marius Hoerner

„Windreich – vom Winde verweht“ – Kolumne von Gläubigervertreterin Manuela Tränkel

Erfolgreiche Prolongation der Anleihen: „Entscheidend sind ein tragfähiges Konzept und eine schlüssige Argumentation“ – Kolumne von Fabian Kirchmann (IR.on) und Wolfgang Bläsi (Ekosem-Agrar)

Fußball-Anleihen: „Fans als Anleger“ – Kolumne von Markus Stillger, Geschäftsführer MB Fund Advisory GmbH

Der Fall German Pellets – was bisher geschah und was Anleger beachten sollten!

„Es gilt weiterhin: Bei jeder Geldanlage kommt es auf die richtige Auswahl an!“ – Kolumne von Gerhard Mayer

„Normal ist anders“ – Kolumne von Marius Hoerner

„Liebe Anleihegläubiger, wir wollen nur Ihr Bestes – Ihr Geld.“ Kolumne von Dr. Konrad Bösl

Bestnoten für den Deutschen Mittelstand – Kolumne von Hans-Jürgen Friedrich

Über das Erreichen des Quorums bei Gläubigerversammlungen

Gläubigerversammlungen – ein Trauerspiel! – Kolumne von Manuela Tränkel

Billi(g)ch will ich – Kolumne von Marius Hoerner, Hinkel & Cie. Vermögensverwaltung AG

Über den Zusammenhang von Insolvenz und Platzierungsquote – Peter Thilo Hasler, Gründer und Analyst von Sphene CapitalZins(w)ende in Sicht?
Weiterhin hohe Volatilität am Rentenmarkt – Kolumne von Manuela Tränkel, Mandura Asset Management AG – Gewinnerin der Anleihen Finder Musterdepots 2014
Ist es moralisch vertretbar, Griechenland zu retten? – Kolumne von Marius Hoerner, Hinkel & Cie. Vermögensverwaltung AG

Weiterhin hohe Volatilität am Rentenmarkt – Kolumne von Manuela Tränkel, Mandura Asset Management AG – Gewinnerin der Anleihen Finder Musterdepots 2014

Ist es moralisch vertretbar, Griechenland zu retten? – Kolumne von Marius Hoerner, Hinkel & Cie. Vermögensverwaltung AG

Mittelstandsanleihen trotzen den Kursturbulenzen an den Anleihenmärkten – Kolumne von Hans-Jürgen Friedrich, Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG

So schlecht ist das Platzierungsergebnis von Enterprise Holdings nicht – Kolumne von Peter Thilo Hasler, Gründer und Analyst der Sphene Capital GmbH

Ja zum Finanzierungsmix … eine breite Finanzierungsstruktur wird für KMUs immer bedeutender – Kolumne von Michael Bulgrin, biallas communication & consulting GmbH

Totgesagte leben länger: Das Emissionsjahr 2014 in der Rückschau – Kolumne von Peter Thilo Hasler, Analyst bei Sphene Capital GmbH

„Seid nicht feige – lasst mich hinter den Baum“ – Kolumne von Marius Hoerner, ARTUS Asset Management AG

Der Mittelstandsmarkt ist tot – Abgesang auf ein Marktsegment? Kolumne von Florian Weber, CEO der SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG

Zinsgeschenke zu Weihnachten? – Vom Geben und vom Nehmen – Kolumne von Hans-Jürgen Friedrich, Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG

Bedingt informationsbereit – Kolumne von Peter Thilo Hasler, Analyst bei Sphene Capital GmbH

Wo bleibt der Investitionsaufschwung im Mittelstand? – Kolumne von Michael Bulgrin, biallas communication & consulting GmbH

Wie geht „gerechte Risikoverteilung“? – Immobilien-Projektanleihen behaupten sich gut im Markt – Kolumne von Ursula Querette und Hubert Becker, Instinctif Partners

Über Veröffentlichungspflichten der Emittenten – Kolumne von Peter Thilo Hasler, Gründer und Analyst bei Sphene Capital GmbH

Sind Aktienhändler die besseren Rentenhändler? – Kolumne von Marius Hoerner, ARTUS Asset Management AG

„Sie müssen in der PR nicht immer alles sagen, aber Sie dürfen nie lügen“ – Vertrauen schaffen mit einer einfachen Kommunikations-Weisheit – Kolumne von Michael Bulgrin, biallas communication & consulting GmbH

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü