Stern Immobilien AG mit Jahresüberschuss in 2014 – Gesamtkonzern mit Verlust – Weiterer Ausbau des Immobilien-Portfolios – Stern-Unternehmensanleihe notiert bei 103 Prozent

Mittwoch, 1. Juli 2015


Die Stern Immobilien Gruppe meldet ein Konzernjahresergebnis von minus 2,6 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2014, nach einem Ergebnis von plus 3,3 Millionen Euro im Vorjahr.

Allerdings habe sich das Ergebnis der Stern Immobilien AG, unter anderem durch den teilweisen Verkauf von Anteilen zweier Tochtergesellschaften sowie der Veräußerung und Einbringung von Anteilen innerhalb des Konzerns, von 3,9 Millionen Euro im Vorjahr auf 6,7 Millionen Euro verbessert, berichtet der Immobilienmanager.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2015 gibt sich der Immobilien-Konzern zuversichtlich, durch weitere Projektrealisierungen das Ergebnis auf Konzernebene zu verbessern und das Ergebnis auf AG-Ebene erneut zu erreichen.

Stern-Unternehmensanleihe

Die Stern Immobilien AG, ein in Grünwald ansässiger Immobilien-Projektentwickler, hatte im Mai 2013 eine Unternehmensanleihe (WKN: A1TM8Z) im Gesamtvolumen von 17,25 Millionen Euro begeben.

ANLEIHE CHECK: Die Stern-Anleihe wird jährlich mit 6,25 Prozent verzinst und läuft bis Mai 2018. Der aktuelle Kurs des Minibonds liegt bei 102,99 Prozent. In den letzten drei Monaten pendelte der Kurswert meist zwischen 100 und 105 Prozent. Zuletzt notierte der Stern-Minibond im März 2015 unter pari.

Im März dieses Jahres hatte die Scope Ratings AG das Anleihe-Rating der Stern Immobilien AG von „A-“ auf „BBB-“ (Investment Grade) bei weiterhin stabilem Ausblick herabgestuft.

Erfolgreiche Veräußerungen in 2014

Die Stern Immobilien Gruppe habe nach eigenen Angaben in 2014 ihre Beteiligung an zehn Luxusappartements in Istanbul sowie jeweils 30 Prozent ihrer Anteile an zwei deutschen Tochtergesellschaften erfolgreich veräußert. Weitere Projektrealisierungen könnten in diesem Zusammenhang folgen.

Der Konzern- und AG-Abschluss 2014 stehen auf der Internetseite der Gesellschaft, www.stern-immobilien.com, im Investor-Relations-Bereich zum Download zur Verfügung.

Ausbau des Portfolios

Insgesamt habe die Immobilien Gruppe ihr Objektportfolio in 2014 „signifikant ausbauen“ können und damit die Grundlage für profitables Wachstum gelegt.

So habe die Gruppe im Verlauf des Geschäftsjahres 2014 vier attraktive Objekte im Ballungsraum München und Umgebung erworben. Darüber hinaus habe die Stern Immobilien AG über 67-prozentige Tochtergesellschaft in Rumänien ein rund 6.000 Quadratmeter großes Grundstück in Klausenburg erworben.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Neal Fowler / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Stern Immobilien AG 2013/2018

Zum Thema

Stern Immobilien AG: Scope stuft das Anleihe-Rating von „A-“ auf „BBB-“ herab – Ausblick stabil – „Anleihe profitiert von Sicherheitenpaket“ – Stern-Minibond notiert bei 101,5 Prozent

Immobilien-Anleihen auf dem Rating-Prüfstand: Scope Ratings stellt drei „A-“-Anleiheratings „under Review“ für eine mögliche Herabstufung – Betroffen sind: Hahn Immobilien Beteiligungs AG, Stern Immobilien AG und Immobilien-Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbH

Stern Immobilien AG: Scope bestätigt „A-“-Rating für Unternehmensanleihe – „Hohe Gewinn-Marge und gute Besicherung“ – Anleihekurs steigt

STERN IMMOBILIEN AG: 17,25 Millionen Euro von 20 Millionen platziert – Folgerating soll in den nächsten Wochen kommen

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü