KTG Agrar SE äußert sich zur aktuellen Situation – ABER: Klare Aussagen fehlen

Freitag, 10. Juni 2016


„Wir möchten uns erneut aufrichtig für die Verzögerung entschuldigen und versichern, dass wir mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten“, so Siegfried Hofreiter, CEO der KTG Agrar SE in einer offiziellen Stellungnahme des Unternehmens. KTG Agrar sieht sich nach eigenen Aussagen „auf einem guten Weg“, die Zinsen der Anleihe 2011/2017 schnellstmöglich anzuweisen.

Weiter teilte das Unternehmen mit, dass die Refinanzierungsverhandlungen bisher nicht von der ausstehenden Zinszahlung auf die Anleihe 2011/17 beeinflusst werden.

Anleihe-Kurse fallen aber weiter

Aktueller Anleihe-Kurs (KTG Agrar SE 2011/17; WKN: A1H3VN): 24 Prozent (Stand: 10.06.2016, 11.30h)

Aktueller Anleihe-Kurs (KTG Energie AG 2014/19; WKN: A11QGQ): 18 Prozent (Stand: 10.06.2016, 11.30h)

Partnerschaft mit chinesischem Investor Fosun

Zur möglichen Zusammenarbeit mit dem chinesischen Investor Fosun und weiteren Investoren, meldet KTG Agrar: „Wie im Jahr 2015 von der KTG Agrar kommuniziert, sollte der Vollzug des Kaufvertrages nach der Erfüllung wirtschaftlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen erfolgen. Im Rahmen des Closings der Transaktion haben sich die Parteien auf die Umsetzung einer neuen Transaktionsstruktur verständigt, die nach Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2015 der KTG Agrar vollzogen werden soll, bisher aber nicht zum Abschluss gekommen ist. Im Rahmen des laufenden Refinanzierungsprozesses ist eine Partnerschaft weiterhin eine Option, auch wenn sich Verhandlungen mit anderen Investoren bereits in einem weiter fortgeschrittenen Stadium befinden.“

Felder geben Anlass zur Hoffnung?

„Gleichzeitig blicken wir sehr erfreut auf die Felder. Auf unseren rund 46.000 Hektar wächst ein Erntevolumen mit einem Wert von gut 60 Mio. Euro heran, Tendenz ist weiter steigend, dafür sorgen die Regenfälle der vergangenen Wochen und die anziehenden Preise für Getreide, Mais, Raps und Soja. Damit sind wir sehr zuversichtlich, dass sowohl das Erntevolumen als auch die Verkaufspreise deutlich über dem Vorjahr liegen werden. Dieser positive Ausblick auf die in wenigen Wochen beginnende Ernte, ist auch ein wichtiger Faktor in den aktuellen Gesprächen zur Zwischenfinanzierung“, so Hofreiter.

Fazit – Keine klaren Aussagen

Die KTG Agrar SE äußert sich zwar zur gegenwärtigen Situation, wirkliche Aussagen über die aktuelle Lage liefert das Unternehmen aber nicht und lässt die Investoren damit weiter im Dunkeln.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: deepblackSKy / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der KTG Agrar SE 2010/2015 (bereits getilgt)

Unternehmensanleihe der KTG Agrar SE 2011/2017

Unternehmensanleihe der KTG Agrar SE 2014/2019

Zum Thema

KTG Agrar SE: Keine Zinszahlung für Biowertpapier II – „Verzögerung bei Asset-Verkauf“ – Zinszahlung soll innerhalb der nächsten zwei Wochen erfolgen – Anleihe-Kurs im freien Fall

KTG Agrar-Chef Siegfried Hofreiter: „Refinanzierung der im Juni 2017 fälligen Anleihe (Bio-Wertpapier II) im Fokus“

KTG Agrar SE: Erste Unternehmensanleihe 2010/15 abgeerntet – Rückzahlung von 50 Millionen Euro an die Anleihegläubiger

KTG Agrar SE zahlt Dividende von 0,25 Euro – Aktionäre können zwischen Bar- oder Aktiendividende wählen – Anleihen notieren allesamt über pari

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü