Rickmers Gruppe mit schwachem Start in das „herausfordernde Jahr 2016“ – Anleihe-Kurs erneut unter 45 Prozent

Freitag, 13. Mai 2016


Die Rickmers Gruppe hat Zahlen für das erste Quartal 2016 bekanntgegeben. Demnach hat der Schifffahrtskonzern auf Konzernebene einen Umsatz in Höhe von 129,3 Millionen Euro erwirtschaftet und damit einen Umsatzrückgang von 7,1 Prozent zur Vorjahresperiode (Q1 2015: 139,2 Millionen Euro) hinnehmen müssen. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) habe sich gar um 26,8 Prozent von 69,9 auf 50,9 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr verringert.

Schwieriges Jahr 2016

Für das „herausfordernde“ Jahr 2016 erwartet das Rickmers-Management zwar eine leichte Erholung der gesamtwirtschaftlichen Lage, rechnet aber mit einem deutlich unter dem Geschäftsjahr 2015 liegenden operativen Ergebnis (EBITDA) von 253,1 Millionen Euro.

ABER: Das Konzernergebnis lag im ersten Quartal 2016 mit 7,5 Millionen Euro deutlich über dem Wert des Vorjahresquartals von 0,7 Millionen Euro. Laut Rickmers sei insbesondere die Bewertung von derivativen Finanzinstrumenten für dieses Ergebnis verantwortlich.

Hinweis: Der Halbjahresbericht der Rickmers Gruppe wird am 12. August 2016 veröffentlicht.

Rickmers-Anleihe schwächelt erneut

Der Kurs der Rickmers-Anleihe ist im Mai wieder gefallen und notiert aktuell bei 42 Prozent (Stand: 13. Mai 2016). Nach einem zwischenzeitlichen Kurstief rund um die Oster-Feiertage lag der Anleihen-Kurs im April relativ konstant nahe der 60-Prozent-Marke. Seit dem 02. Mai liegt der Kurs jedoch wieder unter 45 Prozent.

ANLEIHE CHECK: Die Rickmers-Anleihe 2013/18 (WKN A1TNA3) hat ein Gesamtvolumen von 275 Millionen Euro und wird jährlich mit 8,875 Prozent verzinst. Die Anleihe läuft noch bis Juni 2018.

Rating unter Beobachtung

Ein Grund für den schwächelnden Anleihe-Kurs kann eventuell in der aktuellen Rating-Beurteilung gesehen werden. Auf Basis der Geschäftszahlen für das Jahr 2015 hatte die Ratingagentur Creditreform Anfang März 2016 das bestehende Unternehmensrating von „B-“ zunächst bestätigt, allerdings am 20. April das Rating mit dem Zusatz „watch“ ergänzt. Der Grund für diese Maßnahme liege laut Analysten der Creditreform in offenen Refinanzierungsverhandlungen der Tochtergesellschaft Rickmers Maritime. Damit lautet das aktuelle Rating des Schifffahrtskonzerns „B-“ (watch).

Maßnahmenpaket und Bankdarlehen

Um den „eingetrübten Marktbedingungen“ entgegenzuwirken, hat der Aufsichtsrat der Rickmers Holding AG am 4. März 2016 einem durch den Vorstand beschlossenen Maßnahmenpaket zugestimmt. Dieses hat insbesondere zum Ziel, die Liquiditätsposition der Rickmers Gruppe zu stärken und die Fremdkapitalseite neu zu ordnen.

Bereits im Februar 2015 konnte die Rickmers Gruppe wesentliche Bankdarlehen im Gesamtvolumen von 1,39 Milliarden US-Dollar neu ordnen. Am 9. März 2016 vereinbarte das Unternehmen mit einer der wesentlichen Hausbanken die vorfällige Laufzeitverlängerung für ein bedeutendes Teilvolumen dieses Pakets von knapp 520 Millionen US-Dollar bis in die Jahre 2020/2021.

Kräftebündelung mit E.R. Capital Holding GmbH & Cie. KG

Zuletzt hatte Rickmers bekanntgegeben, gemeinsam mit der E.R. Capital Holding GmbH & Cie. KG eine mögliche Zusammenlegung zu prüfen. Beide Gesellschaften haben eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Das neue Unternehmen könnte eine Flotte von rund 220 Schiffen bereedern. Ziel sei es laut Rickmers, die Kräfte in einem von starkem Wettbewerb gekennzeichneten Markt zu bündeln, um das Bereederungsgeschäft noch stärker auszubauen und die Leistungsfähigkeit der Angebote weiter zu steigern.

INFO: Ein potenzieller Zusammenschluss der beiden Shipmanagement-Bereiche würde keine Auswirkungen auf die Bedingungen der von der Rickmers Holding AG begebenen Anleihe haben, die an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist.
TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: cuxclipper / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Rickmers Holding GmbH & Cie. KG 2013/2018

Zum Thema

Rickmers Holding AG: Unternehmensrating unter „verschärfter Beobachtung“ – Creditreform vergibt Zusatz „watch“ wegen Tochtergesellschaft – Anleihe-Kurs bei 57,5 Prozent

Was ist bei Rickmers los? – Anleihe aktuell knapp über 40 Prozent – Rickmers-Erklärung: „Volatile Kapitalmarktlage und angespannter Schifffahrtsbereich“

Rickmers Gruppe bestätigt vorläufige Finanzkennzahlen für 2015 – Konzernergebnis unter Vorjahresniveau – Verschuldung steigt – Anleihe-Kurs bei 54 Prozent

Rickmers Gruppe: Umsatz und EBITDA in 2015 gestiegen – Bankenfinanzierung verlängert – Maßnahmenpaket für „schwache Märkte“

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü