STADA Arzneimittel AG platziert Schuldscheindarlehen im Gesamtvolumen von 350 Millionen Euro – Hohe Nachfrage von Investoren – Refinanzierung von Alt-Darlehen

Donnerstag, 28. April 2016


Die STADA Arzneimittel AG hat nach eigenen Angaben weitere Schuldscheindarlehen in Höhe von insgesamt 350 Millionen Euro aufgenommen. Mit den neuen Schuldscheindarlehen refinanziert das Unternehmen die im Dezember 2016 auslaufenden Schuldscheindarlehen in Höhe von insgesamt 188 Millionen Euro.

SCHULDSCHEIN CHECK: Die Schuldscheindarlehen, die in vier Tranchen aufgeteilt sind und zwischen fünf und sieben Jahre laufen, weisen feste und variable Zinssätze auf. Einzelheiten zu den Zinskupons gab der in Bad Vilbel ansässige Konzern jedoch nicht bekannt.

Durch die Aufnahme des Refinanzierungsbetrags ergebe sich künftig eine signifikante jährliche Zinsersparnis, berichtet das Arznei-Unternehmen.

Hinweis: Lesen Sie hier ein Fact-Sheet zur STADA Arzneimittel AG.

Hohe Nachfrage von Investoren

„Auf Grund der hohen Nachfrage von zahlreichen Schuldschein-Investoren konnten wir ein deutlich höheres Volumen platzieren als ursprünglich geplant. Die erfolgreiche Transaktion unterstreicht STADAs Zugang zum Fremdkapitalmarkt und erlaubt uns, unser Fälligkeitsprofil zu attraktiven Konditionen weiter auszubauen. Insgesamt sind wir damit auch für künftiges Wachstum gut gerüstet“, so Helmut Kraft, CFO der STADA Arzneimittel AG.

INFO: Die Transaktion wurde von der Landesbank Hessen-Thüringen und der Landesbank Baden-Württemberg begleitet.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: STADA Arzneimittel AG

Zum Thema

Dürr AG: Schuldscheindarlehen im Volumen von 300 Millionen Euro platziert – Hohe Investoren-Nachfrage – Jährliche Verzinsung von ca. 1,6 Prozent

Grammer AG: Schuldscheindarlehen im Volumen von 120 Millionen Euro platziert – Laufzeit von bis zu zehn Jahren

SAF-Holland S.A. platziert Schuldscheindarlehen in Höhe von 200 Millionen Euro – „Flexiblere Finanzierung mit vorteilhaftem Zinsniveau“

Maternus-Kliniken AG: Gemeinsames Schuldscheindarlehen mit Mehrheitsgesellschafter Cura in Höhe von 114 Millionen Euro platziert – 41 Millionen Euro davon für Maternus-Kliniken

Schaltbau Holding AG: Schuldscheindarlehen in Höhe von 70 Millionen Euro platziert – Orderbuch sechsfach überzeichnet

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü