SolarWorld AG: Ergebnis im ersten Quartal 2015 verbessert – Gigawatt-Marke als Ziel – Positives EBIT für Gesamtjahr angestrebt

Freitag, 15. Mai 2015


Die SolarWorld AG hat die Konzernzahlen für das erste Quartal 2015 bekanntgegeben. Demnach sei das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf 2,9 Millionen Euro gestiegen, nach 1,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das konzernweite Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe sich in den ersten drei Monaten 2015 leicht von minus 8,2 Millionen im Vorjahresquartal auf minus 8,0 Millionen Euro verbessert.

Inklusive der Sondereffekte aus der Übernahme der Vermögenswerte der Bosch Solar Energy AG in Höhe von 135,6 Millionen Euro im vergangenen Jahr liege das EBITDA bei 137,2 Millionen und das EBIT bei 127,4 Millionen Euro, berichtet der Solar-Konzern.

Umsatz steigt um 50 Prozent

Der Konzernumsatz konnte nach Angaben der SolarWorld AG im ersten Quartal 2015 um 50 Prozent auf 149,1 Millionen Euro gesteigert werden. Im Auftaktquartal des Vorjahres lag der Umsatz noch bei 99,4 Millionen Euro. Vor allem sei es gelungen, den Absatz von Hochleistungsmodulen zu erhöhen, meldet das Unternehmen.

Zum Ende des ersten Quartals 2015 habe der Konzern nach eigenen Angaben über liquide Mittel in Höhe von 148,4 Millionen Euro verfügt. Das seien knapp 30 Millionen Euro weniger als zum 31. Dezember 2014 (177,1 Millionen Euro), was im Wesentlichen auf Zinszahlungen und Tilgungen von Finanzverbindlichkeiten sowie auf Investitionen für Erweiterungen der Produktionskapazitäten und Veränderungen im Working Capital zurückzuführen sei, so SolarWorld.

Info: Lesen Sie auch unseren SolarWorld-Artikel vom Februar 2015 „SolarWorld AG: Comeback nach hartem Schuldenschnitt? – Turnaround bei Ergebnissen – Anleihe in Steubing German Mittelstand Fund I aufgenommen – Keine weitere SolarWorld-Unternehmensanleihe zurzeit geplant„.

Ausblick 2015

Für das Gesamtjahr 2015 erwartet SolarWorld eine Absatzsteigerung um mindestens 25 Prozent gegenüber 2014 und möchte somit erstmals die Marke von einem Gigawatt überschreiten. Der Konzernumsatz 2015 soll ebenfalls um mindestens 25 Prozent gegenüber 2014 auf mehr als 700 Millionen Euro ansteigen.

„Die Zeichen stehen auf Wachstum. Wir werden Absatz und Umsatz erhöhen, dafür unsere Kapazitäten erweitern und u. a. durch Investitionen in neue Technologien unsere Effizienz und Kostenstrukturen weiter verbessern“, so Frank Asbeck, CEO der SolarWorld AG. „Auf dieser Basis werden wir im Gesamtjahr 2015 wie geplant ein positives EBIT ohne eventuelle Sondereffekte erzielen.“

Absatz der Solarstrommodule

In den ersten drei Monaten des Jahres habe der Konzern seinen Absatz von Solarstrommodulen und Bausätzen um 44 Prozent auf 202 MW steigern können (Q1 2014: 140). Der größte Anstieg sei dabei im US-Geschäft erzielt worden. Dort sei der Absatz um 170 Prozent von 43 MW auf 116 MW gesteigert worden. Die USA habe einen Anteil von 57 Prozent am Gesamtabsatz von Modulen und Bausätzen. Auch in Japan, Australien und Südafrika habe SolarWorld nach eigenen Aussagen Zuwächse verzeichnen können.

Hier finden Sie den Konzern-Zwischenbericht der SolarWorld AG zum ersten Quartal 2015.

Eckdaten zu SolarWorld-Anleihen

Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1017

ISIN DE000A1YCN14
WKN A1YCN1
Emissionszeitpunkt 24.02.2014
Laufzeit 5 Jahre
Rückzahlungsdatum 24.02.2019
Nennwert 377,11 €
Verzinsung variabel
3-Monats-EURIBOR (mind. 1% p.a. ) + 6% Marge p.a.
geplante Teiltilgungszahlungen 22,03 € am 30.09.2015
28,92 € am 30.06.2016

 

Anleihe SolarWorld FRN IS. 2014/2019 Serie 1116

ISIN DE000A1YDDX6
WKN A1YDDX
Emissionszeitpunkt 24.02.2014
Laufzeit 5 Jahre
Rückzahlungsdatum 24.02.2019
Nennwert 366,81 €
Verzinsung variabel
3-Monats-EURIBOR (mind. 1% p.a.) + 6% Marge p.a.
geplante Teiltilgungszahlungen 21,43 € am 30.09.2015
28,13 € am 30.06.2016

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: bark / flickr bark

Zum Thema:

SolarWorld AG: Comeback nach hartem Schuldenschnitt? – Turnaround bei Ergebnissen – Anleihe in Steubing German Mittelstand Fund I aufgenommen – Keine weitere SolarWorld-Unternehmensanleihe zurzeit geplant

STEUBING GERMAN MITTELSTAND FUND I kauft Anleihe der SolarWorld AG

SolarWorld AG begrüßt Antidumping-Entscheidung in den USA

SolarWorld AG meldet vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2014

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü