SNP Schneider-Neureither & Partner AG liefert in 2016 ab – Anleihe 2015/20 soll im März 2017 vorzeitig gekündigt werden

Dienstag, 31. Januar 2017

Pressemitteilung der SNP Schneider-Neureither & Partner AG:

Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 – Kräftige Zuwächse bei Umsatz, Ergebnis, Auftragseingang und Auftragsbestand

– Konzernumsatz: rd. 80 Mio. EUR (i. Vj.: 56,2 Mio. EUR)

– EBIT: rd. 7 Mio. EUR (i. Vj.: 4,6 Mio. EUR)

– Umsatzprognose 2017: SNP erwartet 2017 einen Umsatz von 95 bis 100 Mio. EUR

Die SNP Schneider-Neureither & Partner AG blickt auch im Geschäftsjahr 2016 auf ein sehr erfolgreiches und wachstumsstarkes Jahr zurück. Nach vorläufigen, noch nicht testierten Berechnungen stieg der Gesamtumsatz von 56,2 Mio. EUR im Vorjahr um mehr als 40% auf rund 80 Mio. EUR. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich überproportional auf rund 7 Mio. EUR (i. Vj. 4,6 Mio. EUR).

Damit hat die SNP AG die zu Jahresanfang kommunizierte Umsatzprognose (72 bis 78 Mio. EUR) übertroffen; die entsprechende Ergebnisprognose (8 bis 10% EBIT-Marge) konnte erfolgreich bestätigt werden.

Der Auftragseingang erreichte zum 31. Dezember 2016 95,6 Mio. EUR (i. Vj. 59,2 Mio. EUR); der Auftragsbestand lag zum 31. Dezember 2016 bei 39,3 Mio. EUR (i. Vj. 20,0 Mio. EUR). Angesichts der unverändert sehr guten Auftragslage, dem hohen Auftragsbestand und der erfolgreichen internationalen Vertriebsstrategie geht der Vorstand von einer weiteren Umsatzsteigerung aus und erwartet für das Geschäftsjahr 2017 erstmals einen Konzernumsatz zwischen 95 und 100 Mio. EUR.

Eine Ergebnisprognose veröffentlicht die Gesellschaft mit Vorlage des vollständigen Geschäftsberichts am 30. März 2017.

SNP Schneider-Neureither & Partner AG

ANLEIHEN CHECK: Am 9. März 2017 ist es erstmals möglich, die SNP-Unternehmensanleihe 2015/20 (ISIN DE000A14J6N4) zu tilgen. Die 10 Millionen Euro-Anleihe wurde im Jahr 2015 mit einem Kupon von 6,25 Prozent und einer Laufzeit von fünf Jahren emittiert. SNP hat sich nach eigenen Angaben dazu entschlossen, von diesem Rückzahlungsrecht Gebrauch zu machen. Das Software-Unternehmen plant die Aufnahme von bis zu 30 Millionen Euro an neuem Fremdkapital.

Foto: Andrew Hart / flickr

Zum Thema

SNP Schneider-Neureither & Partner AG wird Unternehmensanleihe zum „frühestmöglichen Zeitpunkt“ kündigen

SNP AG erwirbt Mehrheit an britischer Harlex Management Ltd.

SNP AG erhält bedeutenden IT-Auftrag aus den USA – Auftragsvolumen in Höhe von 10 Millionen US-Dollar

SNP Schneider-Neureither & Partner AG auch in 2016 weiterhin auf Kurs

SNP AG gelingt Coup: Strategische Partnerschaft mit China-Gigant HUAWAI

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü