SNP AG: Erstes Quartal 2015 mit Gewinn von 0,6 Millionen Euro – Auftragsbestand deutlich über Vorjahresniveau – Umsatzziel im Gesamtjahr 2015 zwischen 47 und 49 Millionen Euro – SNP-Unternehmensanleihe notiert bei 103,75 Prozent

Donnerstag, 30. April 2015


Die SNP Schneider-Neureither & Partner AG startet mit einem Ergebnis- und Umsatzwachstum ins Geschäftsjahr 2015. Der Periodenüberschuss in den ersten drei Monaten des neuen Geschäftsjahres betrage laut SNP 0,6 Millionen Euro.

Nach Angaben des Unternehmens sei das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 0,9 Millionen auf 1,3 Millionen Euro und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 0,7 Millionen auf 1,0 Millionen Euro angestiegen. Dies entspreche Gewinnmargen in Höhe von 10,4 Prozent (EBITDA) bzw. 8,3 Prozent (EBIT) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, berichtet die SNP AG. Das Ergebnis pro Aktie liege somit bei 0,17 Euro, nach 0,10 Euro im Vorjahr.

Maßgeblich für die Ergebnisverbesserung seien die Ak­qui­rie­rung wichtiger Projekte, die Erschließung neuer Märkte sowie die Effekte aus der erstmaligen Einbeziehung der zu Jahresbeginn übernommenen RSP Reinhard Salaske & Partner Unternehmensberatung GmbH.

Bilanzsumme steigt auf 42,6 Millionen Euro

Die Bilanzsumme habe sich im Vergleich zum 31. Dezember 2014 bedingt durch die Übernahme der RSP GmbH und die Platzierung der Unternehmensanleihe deutlich um 16,5 Millionen auf 42,6 Millionen Euro erhöht.

SNP-Anleihe notiert bei 103,75 Prozent

Die SNP AG hatte Anfang März 2015 eine fünfjährige Unternehmensanleihe mit einem Volumen von zehn Millionen Euro bei institutionellen Investoren platziert. Der Minibond hat eine Laufzeit bis März 2020 und ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 6,25 Prozent ausgestattet. Aktuell liegt der Anleihekurs des SNP-Minibonds bei 103,75 Prozent (Stand: 30.04.2015).

Laut SNP soll der Nettomissionserlös vornehmlich dem weiteren anorganischen Wachstum des Unternehmens dienen.

Auftragsbestand von 18,9 Millionen Euro

Der Konzernumsatz sei im ersten Quartal 2015 um 52,2 Prozent auf 12,2 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum angestiegen.

Der Auftragsbestand habe zum 31. März 2015 mit 18,9 Millionen Euro rund 70 Prozent über dem Vorjahreswert von 11,1 Millionen Euro gelegen, meldet SNP.

Geplanter Umsatz in 2015 zwischen 47 und 49 Millionen Euro

Angesichts der positiven Auftragslage und der Umsatz- und Ergebnisentwicklung bestätigte der SNP-Vorstand seine Prognose für das Geschäftsjahr 2015 mit einem Konzernumsatz zwischen 47 und 49 Millionen Euro sowie einer operative EBIT-Marge von mindestens 6,0 Prozent.

„Die sehr guten Quartalzahlen unterstreichen, dass die SNP-Wachstumsstrategie greift und weiter an Dynamik gewinnt: Wir erschließen zunehmend den für uns relevanten Bereich des US-amerikanischen Marktes, gewinnen neue und interessante Kunden und werden von immer mehr wichtigen Unternehmen aufgefordert, Angebote abzugeben. Nicht zuletzt der Gewinn eines bedeutenden US-Auftrages bestätigt zudem den Erfolg in Nordamerika. Darüber hinaus trägt die RSP-Akquisition bereits erkennbar zur positiven Entwicklung der Gesamtgruppe bei. Die Integration in das Gesamtunternehmen verläuft reibungslos“, sagt Dr. Andreas Schneider-Neureither, Vorstandsvorsitzender der SNP Schneider-Neureither & Partner AG.

Den vollständigen Q1-Bericht 2015 der SNP AG finden Sie hier.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Andrew Hart / flickr

Zum Thema

SNP Schneider-Neureither & Partner AG: „Zwei Firmen im Visier, dafür reichen erst einmal zehn Millionen“

Neuemission / Private Placement: SNP Schneider-Neureither & Partner AG begibt Anleihe im Gesamtvolumen von bis zu 20 Millionen Euro im Rahmen einer Privatplatzierung – Zinskupon von 6,25 Prozent – Laufzeit von fünf Jahren

KFM Deutsche Mittelstand AG stuft geplante SNP-Anleihe als „attraktiv“ ein – „Finanzierungsstruktur der SNP AG ausgewogen“ – Eigenkapitalquote über 50 Prozent – Wachstum von Umsatz und Ertrag erwartet

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

TwitterFacebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü