Singulus Technologies AG: Vertrag für die Lieferung von Vakuum-Beschichtungsanlagen unterschrieben – Auftragsvolumen im „niedrigen zweistelligen Millionenbereich“ – Anleihe-Kurs steigt

Freitag, 9. Januar 2015

Für die Singulus Technologies AG startet das Jahr 2015 vielversprechend. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben einen millionenschweren Vertrag zur Lieferung von Vakuum-Beschichtungsanlagen unterzeichnet.

Diese Anlagen seien wichtige Bestandteile in der Fertigung von CIGS-Dünnschichtmodulen. Das Auftragsvolumen liege laut Singulus im „niedrigen zweistelligen Millionenbereich“. Der Auftrag stehe allerdings noch unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien, so Singulus.

Aktien- und Anleihe-Kurs im Aufwind

Der Kurs der Singulus-Aktie stiegum fast 14 Prozent und liegt somit wieder über der Ein-Euro-Marke (Stand: 09.01.2015, 11.30 Uhr). Auch für den schwächelnden Anleihe-Kurs ist aufgrund des Millionen-Vertrages mit einem Anstieg zu rechnen. Die Singulus-Anleihe startete mit mageren 43,00 Prozent ins neue Jahr 2015. Seit gestern konnte der Kurs schon sechs Prozentpunkte zulegen und liegt aktuell bei 49,50 Prozent (Stand: 09.01.2015, 11.30 Uhr), Tendenz steigend.

Die 7,75-prozentige Singulus-Unternehmensanleihe (WKN: A1MASJ, ISIN: DE000A1MASJ4) läuft bis März 2017 und hat ein Gesamtvolumen von 60 Millionen Euro. Ende August des vergangenen Jahres begann der freie Fall des Anleihe-Kurses von 100 Prozent auf den Tiefstwert von 35 Prozent im Oktober. Seitdem pendelte der Kurs um die 40-Prozent-Marke.

Geschäftsjahr 2014 mit enormen Verlusten

Das Unternehmen hatte ein sehr schwaches Geschäftsjahr 2014, das sich in der zweiten Jahreshälfte noch einmal merklich verschlechterte. Hauptgründe waren die extrem geringe Nachfrage im Geschäftssegment Optical Disc und Verzögerungen im Segment Solar.

Beim Jahresergebnis 2014 erwartet Singulus unter Berücksichtigung von Steuern und des Finanzergebnisses ein Minus von 53,0 bis 56,0 Millionen Euro.

Anleihe-Rückkaufprogramm bis Juni 2015

Vor knapp einem Monat teilte die Singulus Technologies AG mit, das am 11. Dezember 2012 begonnene Rückkaufprogramm für ihren Minibonds nochmals bis zum 30. Juni 2015 zu verlängern. Das Rückkauf-Volumen werde auf bis zu 7,0 Millionen Euro (nominal) erhöht. Die Rahmenbedingungen der Unternehmensanleihen und des Rückkaufprogramms würden nicht verändert, so Singulus.

„Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation der Gesellschaft und der Bewertung der Anleihe sieht der Vorstand es als zielführend an, das Rückkaufprogramm zu verlängern. Wir behalten uns aber vor, die erworbenen Schuldverschreibungen wieder zu veräußern”, sagte Stefan Rinck, Vorsitzender des Vorstandes der Singulus Technologies AG, im Dezember letzten Jahres.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Singulus Technologies AG

Anleihen Finder Datenbank

Singulus Technologies AG 2012/2017

Zum Thema

Singulus Technologies AG tief in den roten Zahlen – EBIT von minus 18,3 Millionen Euro in den ersten neun Monaten 2014 – Im Geschäftsjahr 2014 droht Gesamtverlust von über 50 Millionen Euro – „Liquidität für laufenden Geschäftsbetrieb noch ausreichend“

Singulus Technologies AG: Prognose für Geschäftsjahr 2014 nach „unten“ angepasst – Geringe Nachfrage im Segment Optical Disc – Ausweitung der Verluste des ersten Halbjahres wahrscheinlich – Restrukturierungsmaßnahmen angedacht

SINGULUS TECHNOLOGIES AG: Erstes Halbjahr 2014 mit enormen Verlusten – EBIT bei minus 12,5 Millionen Euro – Umsatzrückgang von 19 Millionen Euro – Kurs der Unternehmensanleihe sinkt um 14 Prozent

Singulus Technologies weitet Rückkaufprogramm für Anleihe aus – bislang Volumen in Höhe von 2,3 Millionen Euro zurückgekauft

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü