Singulus Technologies AG reduziert Umsatz- und Ergbnisprognose für 2017

Mittwoch, 27. September 2017

Pressemitteilung der Singulus Technologies AG:

SINGULUS TECHNOLOGIES reduziert Umsatzprognose – Operatives Ergebnis für 2017 zwischen +2 Mio. EUR und -3 Mio. EUR erwarte–

-Anzahlung für die nächste Phase des Großprojekts in China verschiebt sich

-Deutliche Umsatzsteigerung gegenüber Vorjahr auf ca. 90-100 Mio. EUR für 2017 erwartet

-Kostenbasis weiter gesenkt

-Operatives Ergebnis (EBIT) im Bereich von + 2 bis – 3 Mio. EUR für 2017 erwartet

-Positiver Ausblick für den Solarbereich

Die SINGULUS TECHNOLOGIES AG (SINGULUS TECHNOLOGIES) passt die zu Jahresbeginn nach IFRS veröffentlichte Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2017 an.

In der Planung nach IFRS ging SINGULUS TECHNOLOGIES für das laufende Jahr von einer Verdopplung der Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr (68,8 Mio. EUR) aus. Die Prognose für das Geschäftsjahr 2017 beruhte dabei hauptsächlich auf der Annahme, dass die im Auftragsbestand befindlichen, kontrahierten Lieferverträge innerhalb des Geschäftsjahres zum überwiegenden Teil planmäßig abgearbeitet werden können. Wie bereits im Bericht für das 1. Halbjahr 2017 veröffentlicht war die wichtigste Bedingung hierfür, dass die jeweils vertraglich vereinbarten Anzahlungen rechtzeitig eingehen.

Der Kunde des Großprojektes für CIGS-Produktionsanlagen hat SINGULUS TECHNOLOGIES mitgeteilt, dass die ausstehende Anzahlung für die nächsten Maschinen zum Ende des Jahres eintreffen soll. Somit wird jetzt seitens der Gesellschaft nicht mehr erwartet, dass die ausstehenden Anzahlungen des chinesischen Kunden für den nächsten Standort in der Weise erfolgen, dass mit dem Beginn der Arbeiten noch rechtzeitig begonnen werden kann, um im Jahresverlauf für die bislang ausstehende Prognose hinreichend zu Umsatz und Ergebnis beizutragen.

Für das laufende Jahr wird jetzt ein Umsatz in einer Bandbreite von 90 bis 100 Mio. EUR erwartet. Im Vergleich zum Vorjahr (68,8 Mio. EUR) kann der Umsatz damit dennoch in erheblichem Umfang gesteigert werden.

Die Umsatzrealisierung beeinflusst auch die Ergebniskennzahlen des laufenden Jahres. Aufgrund einer verbesserten Kostenstruktur sowie einer gesteigerten Bruttomarge ist es SINGULUS TECHNOLOGIES möglich, das Erreichen der Gewinnschwelle weiter zu senken. Somit wird bei der neu prognostizierten Umsatzspanne ein operatives Ergebnis (EBIT) zwischen +2 Mio. EUR und -3 Mio. EUR erwartet.

Die Gesellschaft wird eine neue Prognose für das Geschäftsjahr 2018 mit der Veröffentlichung des Jahresabschlusses von 2017 bekannt geben.

SINGULUS TECHNOLOGIES ist für die Entwicklung in der Zukunft jedoch weiterhin sehr zuversichtlich. Das Unternehmen geht für sein Solar Segment von einem längeren Investitionszyklus speziell für hochwertige CIGS Solar-Dünnschichtmodule aus. Hier werden für die kommende Zeit gerade im chinesischen Markt noch umfangreiche Investitionen in Produktionsanlagen erwartet. Für das Segment Halbleiter wird ein zunehmendes Interesse an den Anlagen zur Aufbringung dünnster magnetischer Schichten verzeichnet. Diese spielen eine zunehmende Rolle für Produkte in der Sensorik und von Speicherelementen für die Halbleiterindustrie.

Singulus Technologies AG

Fotos: Singulus Technologies AG

Zum Thema

Singulus Technologies AG: Schadensersatz-Klage der Alster & Elbe Inkasso GmbH abgewiesen

Singulus Technologies AG erhält Zahlung im einstelligen Millionenbereich

Singulus Technologies AG: Verbesserte Zahlen in 2016 – Positives EBIT in 2017?

Singulus Technologies AG unterzeichnet Solarmodul-Auftrag im Volumen von 20 Millionen Euro

Singulus Technologies AG verlängert mit CEO Stefan Rinck

Singulus Technologies AG bekommt Geld aus China

Wie hat sich die Singulus Technologies AG in 2016 entwickelt?

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü