Singulus Technologies AG im Herbst 2015: Cashflow negativ – Liquide Mittel schwinden

Mittwoch, 28. Oktober 2015


Rechtzeitig zur morgen stattfindenden zweiten Gläubigerversammlung informiert die Singulus Technologies AG über die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2015, welche nach Angaben des Unternehmens im Wesentlichen von dem schwachen Geschäftsverlauf im Segment Optical Disc geprägt waren.

Der Cashflow sei in den ersten neun Monaten negativ gewesen. Die verfügbaren liquiden Mittel hätten sich laut Singulus von 35,8 Millionen Euro zum 31. Dezember 2014 um 19,2 Millionen Euro auf nunmehr 16,6 Millionen Euro zum Ende des dritten Quartals reduziert. Die Gesellschaft verfüge aber noch über hinreichend liquide Mittel, um das laufende Geschäft zu finanzieren.

EBIT von minus 14 Millionen Euro

Das Ausbleiben der erwarteten Aufträge für Blu-ray beeinflusse wie bereits im Vorjahr den Umsatz und vor allem auch das Ergebnis erheblich, so das Technologie-Unternehmen. Vor knapp einem Monat hatte das Unternehmen bereits seine Prognosen hinsichtlich Umsatz und Ergebnis für das Geschäftsjahr 2015 aufgrund der mangelnden Auftragslage reduziert.

Das operative Ergebnis (EBIT) betrage für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres 2015 minus 13,9 Millionen Euro (Vorjahreswert: minus 38,7 Millionen Euro).

Der Umsatz habe im Berichtszeitraum mit 57,7 Millionen Euro leicht über dem Umsatz des Vorjahreszeitraums in Höhe von 52,8 Millionen Euro gelegen, berichtet Singulus. Im dritten Quartal des Jahres seien davon 28,5 Millionen Euro umgesetzt worden.

Während der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres sei der Auftragseingang mit 84,4 Millionen Euro deutlich gegenüber dem Vorjahr mit 48,4 Millionen Euro gestiegen. Der Auftragsbestand habe zum 30. September 2015 bei 40,7 Millionen Euro (Vorjahreswert: 15,9 Millionen Euro) gelegen.

INFO: Im katastrophalen Vorjahr musste das Unternehmen Verluste in Höhe von über 50 Millionen Euro hinnehmen.

Gläubigerversammlung am 29.10.2015

Morgen, am 29. Oktober 2015, findet in Frankfurt am Main die zweite Anleihegläubigerversammlung der Singulus Technologies AG statt. Auf der Tagesordnung stehen insbesondere die Bestellung und besondere Ermächtigung des gemeinsamen Vertreters aller Anleihegläubiger und der vorübergehende Verzicht auf etwaige Kündigungsrechte bis zum 31. Dezember 2016.

ANLEIHE CHECK: Die Singulus-Unternehmensanleihe (WKN A1MASJ) hat ein Gesamtvolumen von 60 Millionen Euro und wird jährlich mit 7,75 verzinst. Die Laufzeit des Minibonds endet am 23. März 2017. Aktuell hat die Singulus-Anleihe einen Kurswert von etwas über 20 Prozent (28.10.2015).

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Foto: Diego Correa / flickr Diego Correa

Anleihen Finder Datenbank

Singulus Technologies AG 2012/2017

Zum Thema

Singulus Technologies AG: Prognose für das Geschäftsjahr 2015 gesenkt – Zu wenig Aufträge im Segment Optical Disc – Was bringt die heutige Gläubigerversammlung?

Singulus Technologies AG: Gläubigerversammlung am 08. Oktober 2015 in Frankfurt am Main – Abstimmung über Stundung der nächsten Zinszahlung und gemeinsamen Gläubigervertreter

Geschäftsverlauf und Lage des SINGULUS TECHNOLOGIES Konzerns zum 1. Halbjahr 2015

Singulus Technologies AG weiterhin tief in der Verlustzone – Entscheidende Gespräche mit Auftraggebern – Können die Jahresziele noch erreicht werden?

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü