SeniVita Social Estate AG verschiebt „coronabedingt“ Zinszahlung für Anleihe 2015/25 (A13SHL)

Mittwoch, 13. Mai 2020


Zinszahlung verschoben – die SeniVita Social Estate AG (SSE) hat die am 12. Mai 2020 fällige Zinszahlung für die Anleihe 2015/25 (ISIN: DE000A13SHL2) in Höhe von 2% des Nominalbetrags wegen Auswirkungen der Corona-Krise verschoben. Die Laufzeit der SSE-Anleihe wurde unlängst mit Zustimmung der Anleihegläubiger um fünf Jahre verlängert.

Coronabedingte Verzögerungen

Bei den coronabedingten Verzögerungen geht es laut SSE zum einen um den geplanten Verkauf einer Tagespflegeeinrichtung in Oberbayern. Dafür sind noch mehrere Gremienbeschlüsse zu fassen, was wegen der in Bayern geltenden Corona-bedingten Einschränkungen bisher nicht möglich ist. Zum anderen kommt es bei der Vermarktung der Wohnungen in den beiden vor kurzem fertiggestellten Pflegeeinrichtungen Königsberg und Weidenberg zu Verzögerungen. Die aus diesen Transaktionen eingeplanten Mittelzuflüsse können daher erst zu einem späteren Zeitpunkt realisiert werden.

INFO: Der gemeinsame Vertreter der Anleihegläubiger wurde über diesen Sachverhalt informiert.

Gläubigerbeschlüsse wirksam

Die am 7. April 2020 auf einer Gläubigerversammlung gefassten Beschlüsse zur Verlängerung der Laufzeit der Anleihe und zur Veränderung der Konditionen sind mit Wirkung zum 11. Mai 2020, 24.00 Uhr, unanfechtbar geworden und können technisch vollzogen werden, sofern keine Anfechtungsklage innerhalb dieser Frist eingegangen ist. Nach vorläufiger Auskunft des zuständigen Gerichts hat die zuständige Kammer bisher keine Kenntnis von solchen Anfechtungsklagen gegen die Beschlüsse.

ANLEIHE CHECK: Die Beschlüsse sehen vor, die Laufzeit der am 12. Mai 2020 zur Rückzahlung fälligen SSE-Anleihe (WKN A13SHL) um fünf Jahre bis zum 11. Mai 2025 zu verlängern. Neben der Laufzeitverlängerung, wird der Zinssatz der Anleihe von derzeit 6,5 % p.a. auf 8,5 % p.a. erhöht. Dabei wird nach einem jährlichen Stufenplan nur ein Teil des Zinses ausgezahlt, um die Liquiditätsbelastung an die Leistungsfähigkeit von SeniVita während der Transformation anzupassen. Der nicht ausgezahlte Zinsanteil soll am Ende der Laufzeit als einmalige Zusatzzahlung geleistet. Die Anleihe hat ein platziertes Volumen von 44,6 Mio. Euro.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: SeniVita Social Estate AG

Anleihen Finder Datenbank

SeniVita Social Estate AG Wandelanleihe 2015/20

Zum Thema

SeniVita Social Estate AG: Anleihegläubiger geben „grünes Licht“ für Anpassung der Wandelanleihe 2015/20

Wandelanleihe der SeniVita Social Estate AG (A13SHL): Zweite AGV steht bevor – Experten: „Systemrelevanz gibt Sicherheit“

Corona-Krise: SeniVita Social Estate AG verschiebt AGV – Online-Abstimmung erneut möglich

SeniVita Social Estate AG muss in die zweite Runde: Erste Abstimmung über Wandelanleihe verfehlt Quorum – AGV am 31. März 2020

Wandelanleihe der SeniVita Social Estate AG: Was Gläubiger beim Abstimmungsbogen beachten sollten

SeniVita Social Estate AG schlägt fünfjährige Verlängerung der Wandelanleihe 2015/20 vor – Zinskupon soll auf 8,50% p.a. steigen

SeniVita-Wandelanleihe: KFM schlägt Meyer zu Schwabedissen (mzs Rechtsanwälte) als Gläubigervertreter vor

+++ ABSAGE +++ SeniVita Social Estate AG sagt Anleihen-Emissionen ab und muss restrukturieren

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü