„Selbst bei einem weiteren Verfall des Ölpreises können wir noch äußerst profitabel produzieren“ – Emissions-Interview mit OGI-Vorstand Günter Döring

Dienstag, 29. März 2016


Die Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG) bietet derzeit eine nichtbörsennotierte Unternehmensanleihe zur Zeichnung an. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von bis zu 30 Millionen Euro und wird jährlich mit einem Zinskupon in Höhe von 8,25 Prozent verzinst. Die Anleihen Finder Redaktion hat mit Günter Döring, dem Vorstand des Unternehmens, über die Emission gesprochen.

Anleihen Finder: Hallo Herr Döring, können Sie uns und unseren Lesern die Geschäftstätigkeiten der  Oil & Gas Invest AG kurz vorstellen? Womit verdient die OGI AG ihr Geld?

Günter Döring:  Die in Frankfurt am Main ansässige Oil & Gas Invest AG wurde im Jahr 2010 gegründet und akquiriert und entwickelt in den US Staaten Alabama, Mississippi, Kentucky und Tennessee über ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft, die OGI Holding Corp. zahlreiche Öl- und Gasprojekte. Mit einem Partnerunternehmen vor Ort konnten auf rund 11.500 Acres (ca. 45 Quadratkilometer) die Mineral- und Schürfrechte erworben werden, auf denen größere Öl- und Gasvorhaben vermutet wurden. Mittels unterschiedlicher und modernster Messmethoden wurden die Projektgebiete anschließend umfassend vermessen und untersucht, mit dem Ergebnis, dass die Öl- und Gasreserven im Wesentlichen bestätigt werden konnten.  Exemplarisch kann ich insoweit auf die vorhandenen Mineralwertgutachten Bezug nehmen, die Bestandteil unseres Wertpapierprospektes sind und dem Anleger Details zu den einzelnen Projektgebieten geben können. Die Gutachten können gemeinsam mit dem Prospekt auf unserer Website www.ogi.ag heruntergeladen werden.

„Explorationstätigkeiten weitestgehend abgeschlossen“

Eine Besonderheit ist dabei, dass nahezu die gesamten Vorbereitungstätigkeiten der letzten Jahre mit einem Volumen von mehr als 23 Mio. € aus eigenen Kapitalrücklagen der OGI AG finanziert werden konnten. Die Explorationstätigkeiten sind weitestgehend abgeschlossen und wir gehen davon aus, dass wir noch im Jahr 2016 auf den ersten Projektgebieten eine nennenswerte Produktion haben werden.

Anleihen Finder: Was bedeutet die aktuell niedrige Ölpreisentwicklung für die OGI AG? Und inwiefern beeinflusst sie die Unternehmensziele?

Günter Döring: Der niedrige Ölpreis belastet das Geschäftsmodell der OGI AG nicht, da wir im Gegensatz zum Großteil des Wettbewerbs selbst im Falle weiter drastisch sinkender Ölpreise noch äußerst profitabel produzieren können. Bei der Erschließung der Ölvorräte in seinen Projektgebieten greifen wir mit unserer 100-prozentigen Tochtergesellschaft OGI Holding Corp. auf hochmoderne, kostengünstige, effektive und umweltschonende Drilling-Mechanismen zurück.

Unsere maximalen Gesamtförderkosten pro Barrel – von der Förderung bis zur Raffinerie – liegen bei rund 25 US-Dollar. Vertriebskosten fallen nicht an, da es in den USA staatliche Abnahmegarantien gibt. Damit liegt die OGI AG weit unter den Durchschnittskosten von 70 Prozent der weltweiten Erdöl-Erschließungen. Außerdem profitieren wir zusätzlich von der Marktbereinigung, die die Niedrigpreisphase derzeit auslöst. Die OGI AG ist in diesem Marktumfeld gut aufgestellt, außerdem gehen wir wie zahlreiche Experten mittelfristig auch wieder von deutlich steigenden Preisen aus.

borhstandorte

Anleihen Finder: Warum haben Sie sich für das Finanzierungsinstrument einer Unternehmensanleihe entschieden? Und wie gestaltet sich die sonstige Finanzierungstruktur der OGI AG?

Günter Döring: Die Unternehmensanleihe ist geeignet, dem Anleger und der Gesellschaft ein Maximum an Rendite, Flexibilität und Transparenz zu geben. Die Gesellschaft kann mit dem Anleihekapital arbeiten und erhält somit das nötige Maß an Flexibilität und Planungssicherheit. Der Anleger hingegen profitiert von hohen Zinsrenditen und erhält über die Angaben in dem Wertpapierprospekt die notwendige Transparenz, um sich ein vollständiges Bild über die Gesellschaft machen zu können.

Börsen-Notierung der Anleihe?

Anleihen Finder: Warum haben Sie sich gegen eine Börsennotierung der Anleihe entschieden?

Günter Döring: Die OGI AG hat noch nicht final entschieden, ob die Anleihe noch vor Ablauf der Zeichnungsfrist an der Börse notiert werden soll.

Anleihen Finder: Wofür sollen die Mittel aus der Anleihen-Emission genutzt werden – wofür genau benötigen Sie 30 Millionen Euro?

Günter Döring: Ein Großteil der Finanzmittel soll in die Projekte in den USA fließen, wo sie für weitere Explorationstätigkeiten, vorwiegend aber für Bohrungen eingesetzt werden sollen. Daneben wird ein Teil der Mittel natürlich für administrative Zwecke in Deutschland und in den USA benötigt.

Um dem Anleger auch insoweit ein möglichst detailliertes Bild geben zu können, hat die OGI AG bereits vor mehr als einem Jahr eine umfassende Finanzplanung erarbeitet, der die Verwendung der Mittel, bzw. der Einsatz derselben auf den unterschiedlichen Projektgebieten entnommen werden kann. Die Finanzplanung finden Sie ebenfalls auf der Website www.ogi.ag.

Anleihen Finder: Können Sie uns einen Einblick in die gegenwärtige Projektpipeline der Oil & Gas Invest AG geben?

Günter Döring: Selbstverständlich: Auf dem Projektgebiet Turkey Creek in Mississippi, auf dem bereits eine Vielzahl von positiven Messungen durchgeführt werden konnten, soll zur Vervollständigung der Vorbereitungstätigkeiten eine 3-D Seismik eingeholt werden, mit deren Durchführung in den nächsten Wochen begonnen werden kann. Auf dem Projektgebiet Jernigan Mill Creek konnten die Vorbereitungstätigkeiten inzwischen abgeschlossen werden und wir gehen davon aus, dass in der 2. Jahreshälfte 2016 mit der ersten Explorationsbohrung fortgefahren werden kann. Zusätzlich konnten wir auch auf unserem neuen Projektgebiet, Koon II, wichtige Vermessungen mit positiven Ergebnissen abschließen, so dass auch dort noch im Jahr 2016 gebohrt werden soll. Ähnliches gilt auch für unser weiteres Projektgebiet in Süd Alabama, North Sardine.

Anleihen Finder: Wie sieht die aktuelle finanzielle Situation der OGI AG aus? Stichworte sind hier die Eigenkapitalquote sowie die Kennzahlen zur Kapitaldienstdeckung und zur Verschuldung.

„Finanzielle Situation ist solide“

Günter Döring: Bedingt durch das hohe Eigenkapital der Gesellschaft, welches in den letzten 5 Jahren zum Großteil in die bezeichneten Vorbereitungstätigkeiten eingeflossen ist, bewerten wir unsere finanzielle Situation als solide. Die geprüfte Bilanz für das Jahr 2014 weist einen Jahresfehlbetrag aus, der sich auch in der Bilanz 2015 nicht vermeiden ließ. Dieser Umstand ist jedoch der Tatsache geschuldet, dass sich die Gesellschaft nach wie vor in der Investitionsphase befindet und Assets von enormer Größe geschaffen hat, die zu späterer Zeit große Erträge erwirtschaften sollen.

Einzelheiten können Sie der Bilanz für die Geschäftsjahre 2013 und 2014 entnehmen, die sich auf unserer Website befinden. Die Bilanz für 2015 befindet sich derzeit in der Fertigstellung und wird in Kürze geprüft und veröffentlicht.

Anleihen Finder: Ihre Anleihe hat einen Zinskupon von 8,25 Prozent p.a. – die Mindestzeichnungssumme beträgt 1.000 Euro. An welchen Kreis von Investoren richtet sich Ihr Angebot? Wie und bis wann können interessierte Anleger den OGI-Minibond zeichnen?

Günter Döring:  Unser Angebot richtet sich an einen großen Anlegerkreis von kleineren und mittleren Zeichnungsvolumina. Dafür spricht bereits die geringe Mindestzeichnungssumme von 1.000 €. In Zeiten von Niedrig- oder sogar Negativzinsen halten wir das Angebot für rundum attraktiv. Zeichnungen können dabei über unsere Website www.ogi.ag direkt oder über gängige Internetbanken erfolgen. Zusätzlich haben wir ein eingespieltes Team von Mitarbeitern, die auf Wunsch auch Hilfestellungen bei Zeichnungen, einschließlich Depoteinrichtung, etc., anbieten können.

„Als Sicherheiten dienen unsere Assets in den USA“

Anleihen Finder: Welche Sicherheiten bieten Sie ihren Anleihegläubigern und wie garantieren Sie dabei die Rückzahlung ihrer Unternehmensanleihe in fünf Jahren?

Günter Döring:  Als Sicherheit dienen unsere Assets, die sich in den Projektgebieten in den USA befinden. Exemplarisch kann auf das Projektgebiet Jernigan Mill Creek Bezug genommen werden. Für ein Teilgebiet des Projektes liegen Reserveberichte vor, die bestätigte Reserven in Höhe von rd. 20 Mio. USD beinhalten. Dabei handelt es sich nur um einen sehr geringen Teil der vorhandenen Werte.

Die Erträge aus den vorhandenen Assets werden eine unproblematische Rückzahlung der eingeworbenen Finanzmittel ermöglichen.

Anleihen Finder: Ihr Schlussplädoyer: Warum sollten Anleger der Oil & Gas Invest AG ihr Geld anvertrauen?

„Unsere Anleihe ist innovativ und einzigartig“

Günter Döring:  Die Kombination aus hohen finanziellen Vorleistungen, die bereits aus dem Eigenkapital der Gesellschaft bestritten wurden, eine hohe Verzinsung der Anleihe und ein gesichertes Marktumfeld ohne jedes politische Risiko mit festen Abnahmegarantien des Rohstoffs Erdöl, der auf die nächsten Jahrzehnte unabdingbarer Bestandteil der Weltwirtschaft bleiben wird, macht die OGI Anleihe aus unserer Sicht nicht nur innovativ, sondern auch einzigartig.

Anleihen Finder: Herr Döring, besten Dank für das Interview.

gunter_doering

Günter Döring

Günter Döring begleitet seit 2011 die OGI AG, seit 2012 als Aufsichtsratsvorsitzender und seit September 2015 als Vorstand.

Anleihen Finder Redaktion. Das Interview führte Timm Henecker.

TIPP: Sie lesen gerade ein Interview aus unserem aktuellen Newsletter März-02-2016. Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Fotos: Oil & Gas Invest AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der OGI AG 2016/21

Zum Thema:

OGI AG: Erdöl-Anleihe für Privatinvestoren – Zinskupon in Höhe von 8,25 Prozent – Vierteljährliche Auszahlung – Laufzeit endet im Februar 2021

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü