Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e. V.: SdK rät Inhabern von Anleihen der Scholz Holding zur Interessensbündelung

Donnerstag, 21. Januar 2016

Pressemitteilung der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.:

Die Scholz Holding GmbH hat am 15. Januar 2016 bekannt gegeben, dass der Geschäftssitz der Gesellschaft nach London verlegt worden sei. Ferner wurde für die von der Scholz Holding GmbH emittierte 182,5 Mio. Euro-Anleihe (WKN A1MLSS) vom Handelsgericht in Wien am 14. Januar 2016 auf Antrag der Scholz Holding ein Kurator nach dem österreichischen Kuratorengesetz bestellt, um eine gemeinsame Vertretung der Inhaber der Anleihe zu gewährleisten. Aufgabe des Kurators sei es, die Interessen der Inhaber bei der finanziellen Restrukturierung wahrzunehmen und in ihrem Namen die Verhandlungen während der Restrukturierung zu führen.

Aus Sicht der SdK ist zu erwarten, dass die Gesellschaft im Wege eines in London geführten Verfahrens die Anleiheinhaber an der Sanierung der Gesellschaft ohne deren ausdrückliche Zustimmung beteiligen möchte. In der Vergangenheit hat die SdK mit einem solchen Vorgehen extrem negative Erfahrungen machen müssen. Zuletzt wurden in einem so genannten Scheme of Arrangement die Inhaber von Anleihen der A.T.U Investment GmbH aus Sicht der SdK quasi enteignet, indem nach Abschluss des Verfahrens die Anleihen der Investoren ohne Gegenleistung ausgebucht worden sind. Aus Sicht der SdK darf es keine Sanierung auf Kosten der Anleiheinhaber geben, die nicht zuvor mit diesen erörtert worden ist. Hierzu ist es in keiner Weise notwendig, den Sitz der Gesellschaft nach London zu verlegen. Die erst vor kurzem „modernisierte“ deutsche Rechtsordnung würde aus Sicht der SdK auch im Falle der Scholz Holding GmbH genügend Spielraum für eine bilanzielle Sanierung der Scholz Holding GmbH in Deutschland bieten. Hierfür würden nach Einschätzung der SdK auch deutlich geringere Kosten (u.a. für Berater) anfallen als bei einer Sanierung nach englischem Recht.

Die SdK ruft daher alle Inhaber von Anleihen der Scholz Holding GmbH auf, Ihre Interessen zu bündeln, um so Einfluss auf das Verfahren und vor allem auf die bestellte Kuratorin, die aller Voraussicht nach die Anleiheinhaber in London vertreten soll, nehmen zu können. Interessierte Anleiheinhaber können sich unter www.sdk.org/scholz für einen kostenlosen Newsletter und ein gemeinsames Vorgehen registrieren.

Für Fragen stehen wir unseren Mitgliedern gerne unter 089 / 2020846-0 oder unter info@sdk.org zur Verfügung.

SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü