Scholz Holding GmbH: Euler Hermes bestätigt Unternehmens-Rating mit der Note „B“ – Ausblick von „positiv“ auf „stabil“ geändert – „Sehr schwache Kapitalstruktur und Belastungen durch Restrukturierung“ – Scholz-Anleihe notiert über pari

Dienstag, 17. Februar 2015


Die Euler Hermes Rating GmbH hat das Emittenten-Rating der Scholz Holding GmbH mit der Note „B“ bestätigt, dabei aber den Ausblick von „positiv“ auf „stabil“ geändert. Das teilte die Ratingagentur heute auf ihrer Homepage mit
.

Rating-Begründung

Ausschlaggebend für das Rating der Scholz Holding GmbH seien das „anhaltend herausfordernde Marktumfeld, Belastungen durch laufende Restrukturierungsmaßnahmen sowie die sehr schwache Kapitalstruktur des Unternehmens“, so Euler Hermes.

Die Rating-Agentur gehe zudem davon aus, dass die geplanten Kostensenkungsmaßnahmen sowie die Nutzung von Synergien mit dem Investor, der Toyota Tsusho Corporation (TTC), noch einige Zeit dauern werde, bevor es zu wesentlichen finanziellen Verbesserungen der Scholz Holding GmbH kommen werde. Daher erwarte Euler Hermes für die nächsten zwölf Monate eine stabile Entwicklung des Ratings.

„B“-Rating

Mit „B“ geratete Unternehmen haben laut Rating-Methodik von Euler Hermes üblicherweise keine zukunftssicheren Strukturen. Negative Geschäftsentwicklungen oder Veränderungen von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen würden demnach stärker dazu führen, dass Unternehmen ihren finanziellen Verpflichtungen nicht mehr in angemessener Weise nachkommen könnten, so Euler Hermes.

Die Geschäftsaktivitäten des Scholz-Konzerns umfassen den Handel und die Aufbereitung von Eisen- und Metallschrotten sowie die Erbringung ergänzender Dienstleistungen. Laut Euler Hermes konnte die Scholz Holding GmbH im Jahr 2013 mit durchschnittlich rund 6.500 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von 3,7 Milliarden Euro erwirtschaften.

Scholz-Anleihe knapp über pari

Aktuell liegt der Kurswert der Scholz-Unternehmensanleihe bei 100,50 Prozent (Stand: 17.02.2015, 12.00 Uhr). In den letzten drei Monaten lag der Kurswert meist knapp über pari.

Der Scholz-Bond ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 8,50 Prozent ausgestattet und hat ein Gesamtvolumen von 182,5 Millionen Euro. Die Anleihe wird im März 2017 fällig. Nächster Zinszahlungstermin ist der 08. März 2015.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: FCR Immobilien AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Scholz Holding GmbH 2012/2017

Zum Thema

Scholz Holding GmbH: Euler Hermes bestätigt Unternehmensrating „B“ mit positivem Ausblick – „Verschuldung noch zu hoch“ – Kurs der Scholz-Unternehmensanleihe bei 103,75 Prozent, Tendenz steigend

Scholz AG: Achterbahnfahrt einer Mittelstandsanleihe – geht es mit der Scholz AG nun endgültig bergauf? Warum der Kursverlauf der Scholz-Anleihe für den Markt der Mittelstandsanleihen steht.

Scholz-Unternehmensanleihe nach Toyota-Deal hoch im Kurs: Martin Achter, Fondmanager bei BayernInvest, kauft hinzu – Peter Thilo Hasler, Analyst und Gründer von Sphene Capital, sieht seine Anlage-Strategie bestätigt

Scholz AG: „Unternehmensanleihe nicht Bestandteil der finanziellen Restrukturierung“ – Bankhaus Rothschild führt „Prozess zur Öffnung der Scholz AG für neue Gesellschafter“ – Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden Oliver Scholz

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü