Scholz Gruppe: Finanzspritze von bis zu 50 Millionen Euro – Finanzierung für kommendes Geschäftsjahr gesichert

Dienstag, 8. Dezember 2015


Die Scholz Gruppe hat mit ihren bestehenden Finanzierungspartnern eine zusätzliche Finanzierungslinie im Volumen von bis zu 50 Millionen Euro vereinbart. Das teilte das in die Krise geratene Recycling-Unternehmen mit.

Finanzierung erst einmal gesichert

Durch die Finanzspritze sei die Finanzierung der Gruppe für das kommende Jahr und damit auch für den laufenden Investorenprozess gesichert. An dem neuen Kredit seien laut Scholz alle wesentlichen bestehenden Finanzierungspartner des Unternehmens beteiligt.

„Die Entscheidung, unserer Gruppe eine zusätzliche Finanzierung von bis zu 50 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen, werten wir als klaren Vertrauensbeweis unserer Finanzierungspartner. Der Kredit gibt uns Sicherheit, den Investorenprozess zügig, aber mit der gebotenen Sorgfalt weiterführen zu können“, so Oliver Scholz, CEO der Scholz Gruppe.

Investorensuche läuft

Unterdessen verlaufe der Mitte September begonnene Investorenprozess nach Plan, berichtet das Unternehmen. Nach Angaben der Scholz Holding GmbH prüfe die mandatierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG derzeit mehrere indikative Angebote von Interessenten. Ziel des Prozesses sei die deutliche Stärkung der Eigenkapitalbasis der Scholz Gruppe, um die operative Restrukturierung des Unternehmens abzuschließen.

Scholz-Anleihe im Keller

Der Kurswert der Scholz-Anleihe erreichte am vergangenen Freitag, den 4. Dezember 2015 sein Allzeittief mit gerade einmal 23 Prozent. Damit lag der Kurs ganze 77 Prozent unter dem Wert vom September 2015. Mit den Zusagen zur neuen Kreditlinie könnte die Anleihe jedoch einen positiven Aufschwung erhalten. Am Börsenplatz Frankfurt kletterte der Anleihe-Kurs im Laufe des heutigen Nachmittages bereits wieder auf 50 Prozent (Stand: 08.12.2015, 15 Uhr).

ANLEIHE CHECK: Die Scholz-Unternehmensanleihe (WKN A1MLSS) hat ein Gesamtvolumen von 182,5 Millionen Euro und wird jährlich mit 8,50 Prozent verzinst. Die Anleihe wird im März 2017 fällig.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Scholz Holding GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Scholz Holding GmbH 2012/2017

Zum Thema

Scholz Holding GmbH: Euler Hermes senkt Unternehmensrating auf „CCC“ – „Zunahme des Finanzrisikos“ – Anleihe-Kurs fällt auf 67,5 Prozent

Scholz Holding GmbH sucht neuen strategischen Investor – Eigenkapital soll gestärkt werden – Anleihe-Kurs fällt unter 90 Prozent

Scholz Holding GmbH: Euler Hermes senkt Rating von „B“ auf „B-“ (watch) – Ratingagentur: „Zusätzliches Kapital notwendig“ – Anleihe-Kurs fällt unter 98 Prozent

Scholz-Gruppe mit Umsatz- und Ergebnisrückgang in 2014 – Start in 2015 „solide” – Unternehmensanleihe notiert bei 103,20 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü