Die Schokolade zerläuft im ersten Quartal – die Halloren Schokoladenfabrik AG startet mit einem Verlust von 300.000 EUR ins Geschäftsjahr 2014

Donnerstag, 22. Mai 2014


Im ersten Quartal 2014 verbuchte die Halloren Schokoladenfabrik Aktiengesellschaft AG ein defizitäres Ergebnis vor Steuern in Höhe von minus 300.000 Euro. Kein guter Start ins Jahr 2014 für das Hallesche Traditionsunternehmen. Die Gründe für die schwierige wirtschaftliche Situation sieht der Vorstandsvorsitzender Klaus Lellé in dem „zunehmenden Preisdruck auf die Abgabepreise bei gleichzeitig steigenden Rohstoffkosten“. Speziell die starke Abhängigkeit vom hohen Kakaopreis und die kriselnden internationalen Agrarmärkte bereiten der ältesten Schokoladenfabrik Deutschlands große Probleme.

Halloren Schokoladenfabrik ist weiter in Wachstumsphase

Dennoch konnte der Wachstumstrend aus dem Vorjahr weiter bestätigt und eine Umsatzsteigerung von 23 Prozent auf 27,8 Millionen Euro im ersten Quartal 2014 erzielt werden. Allerdings lässt sich diese Steigerung mit der erstmaligen Konsolidierung des belgischen Tochterunternehmens Bouchard NV (+ 1,92 Mio. EUR) erklären. Insgesamt planen die Hallenser ein Jahreswachstum von sechs Prozent und die Steigerung des Gesamtumsatzes auf 125 Millionen Euro.

Geringe Dividende für Aktionäre

In seinem Brief an die Aktionäre, spricht Halloren-Chef Lellé von einem „Geschäftsjahr 2014, das große Herausforderungen mit sich bringt.“ Das bekommen auch die Aktionäre der Halloren Schokoladenfabrik zu spüren, die lediglich mit einer Dividende von 0,10 EUR je Aktie rechnen können.

KENNZAHLEN (HGB)*
in Mio. EUR:

Q1/14 Q1/13 Änd. abs.        Änd. in %
Gesamtleistung       29,53         24,70 + 4,83          + 19,6
Umsatz 27,79 22,49 + 5,30          + 23,6
EBITDA   1,14   1,47 – 0,33           – 22,5
EBIT   0,27   0,73 – 0,46           – 63,0
EBT – 0,30   0,44 – 0,74         – 168,2

*unterliegen keinem Testat

Lesen Sie die komplette Pressemitteilung mit dem Brief an die Aktionäre hier.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Halloren Schokoladenfabrik AG

Anleihen Finder Datenbank

Halloren Schokoladenfabrik AG 2010/2015

Halloren Schokoladenfabrik AG 2009/2014-II

Halloren Schokoladenfabrik AG 2009/2014

Halloren Schokoladenfabrik AG 2012/2017

Zum Thema

Halloren Schokoladenfabrik legt solide Zahlen vor: Umsatz und Ergebnis rauf – Überschuss stagniert

Neuemission: Halloren Schokoladenfabrik AG begibt 6,5%-Mittelstandsanleihe – Laufzeit ab 29.06.2012

Halloren Schokoladenfabrik AG: Hohe Rohstoffpreise verringern Ertrag

Halloren Schokoladenfabrik AG: Rekordumsatz durch gute Export-Entwicklung

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü