SANHA erzielt Gewinn von 1,5 Mio. Euro – Anleihe notiert bei 93%

Freitag, 5. April 2019


Die SANHA GmbH & Co. KG hat auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2018 einen Gewinn von 1,5 Millionen Euro (Vj. -0,1 Mio. Euro) erzielt. Wesentlich dazu beigetragen habe die erstmalige Anwendung geänderter Bilanzierungsvorschriften, berichtet der Essener Hersteller für Rohrleitungssysteme. Die operative Entwicklung in 2018 liegt mit einer vorläufigen EBITDA-Marge von 9,2% leicht unter dem avisierten Ziel einer EBITDA-Marge von 10%.

Zu den Zahlen: Der Konzernumsatz liegt mit 101,2 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Sowohl das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) mit rund 9,2 Millionen Euro (Vj. 9,8 Mio. Euro) als auch das operative Ergebnis (EBIT) mit rund 3,5 Millionen Euro (Vj. 4,2 Mio. Euro) liegen leicht unter Vorjahresniveau.

Abbau von Verbindlichkeiten

Allerdings verzeichnet SANHA nach eigenen Angaben deutliche Fortschritte bei den Maßnahmen zur Verbesserung des Working Capitals durch den erheblichen Abbau von Vorräten (> 8 Mio. Euro) sowie eine deutliche Reduzierung der Gesamtverbindlichkeiten zum Bilanzstichtag (rd. 10 Mio. Euro).

„Im Geschäftsjahr 2018 haben wir intensiv und erfolgreich am Abbau unseres Working Capitals gearbeitet und dabei in einem herausfordernden wirtschaftlichen und politischen Umfeld unser Umsatzniveau gehalten und unsere Rohertragsmarge gesteigert. Durch den weiteren Ausbau der Bereiche Industrie und Objektgeschäft haben wir aus 2018 erneut einen hohen Auftragsvorlauf mit in das neue Jahr genommen“, so Bernd Kaimer, geschäftsführender Gesellschafter der SANHA GmbH & Co. KG.

SANHA-Anleihe notiert bei 93%

Die SANHA-Unternehmensanleihe 2013/23 notiert aktuell bei 93% (Stand: 05.04.2019).

ANLEIHE CHECK: Die SANHA-Anleihe (WKN: A1TNA7) wurde 2013 mit einem Volumen von 25 Millionen Euro begeben. Anfang 2014 wurde das Anleihe-Volumen auf insgesamt 37,5 Millionen Euro aufgestockt. Der jährliche Zinskupon lag ursprünglich bei 7,75 Prozent.

PROLONGATION: Im Jahr 2017 wurde die Anleihe-Laufzeit mit Zustimmung der Gläubiger um fünf Jahre verlängert. In diesem Verlängerungszeitraum wird der Zinssatz staffelweise reduziert, beginnend mit 8,5% im ersten Jahr, 7,25% im zweiten, jeweils 6,5% im dritten und vierten Jahr sowie 6,25% im letzten Jahr der verlängerten Laufzeit. Dies entspricht einem durchschnittlichen Zinssatz von 7,0% p.a. über die Laufzeit.

Unternehmens-Rating von „B-“ bestätigt

Laut SANHA habe unterdessen die Ratingagentur Creditreform in ihrem jährlichen Ratingupdate die Ratingnote „B-“ für SANHA bestätigt, dabei aber den Ausblick von „positiv“ auf „stabil“ verändert.

Hinweis: Der testierte Konzernabschluss 2018 der SANHA GmbH & Co. KG sowie die finalen Finanzkennzahlen gemäß der geänderten Anleihebedingungen werden am 30. April 2019 veröffentlicht.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: SANHA GmbH & Co. KG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der SANHA GmbH & Co. KG 2013/2023

Zum Thema

SANHA GmbH & Co. KG mit Geschäftsentwicklung in 2018 zufrieden – Ausblick für Gesamtjahr bestätigt – Anleihe notiert bei 87,5%

SANHA bestätigt vorläufige Geschäftszahlen 2017 – Anleihe 2013/23 notiert bei 91%

SANHA „fast“ mit ausgeglichenem Ergebnis in 2017 – Unternehmensanleihe notiert bei 86%

Neues Rating: Creditreform stuft SANHA auf „B-“ ein

SANHA GmbH & Co. KG: Prolongation der Anleihe vor Finalisierung – Umsatz von 100 Millionen Euro angepeilt

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü