SAF-HOLLAND S.A. gewinnt wegweisenden Auftrag für Scheibenbremstechnologie in Nordamerika

Dienstag, 19. Juli 2016

Pressemitteilung der SAF-Holland S.A.:

SAF-HOLLAND hat auf dem US-Markt einen richtungsweisenden Auftrag von US Xpress über komplette, Achs- und Federungssysteme ausgestattet mit der neuesten Generation von Scheibenbremsen erhalten.

US Xpress, eine der größten US-amerikanischen Speditionen, wird erstmals rund 1.800 seiner neu bestellten Trailer mit der SAF-HOLLAND P89-Scheibenbrems-technologie ausstatten und läutet damit den Wechsel von der in den USA weit verbreiteten Trommelbremse hin zur Scheibenbremse ein. US Xpress entschied sich damit erstmals für die Vorzüge der Scheibenbremstechnologie – ein Gebiet, auf dem SAF-HOLLAND im europäischen Markt schon seit Jahren eine Vorreiterrolle einnimmt und über umfangreiches Know-how verfügt.

Neben einer deutlich verbesserten Bremsleistung, punktet die im Juni 2016 erstmals auf dem nordamerikanischen Markt vorgestellte Scheibenbremsen-Generation von SAF-HOLLAND mit besonders hoher Laufleistung, Lebensdauer sowie Wartungsfreundlichkeit und damit spürbar optimierten Betriebskosten für den Endkunden. Während in Europa der ganz überwiegende Anteil der Trailer bereits mit der leistungsfähigeren Scheibenbremse fährt, liegen die Ausstattungsraten in den USA erst bei rund 10%. Die neuen kosteneffizienteren Lösungen kombiniert mit den Gewichtsvorteilen der Scheibenbremstechnologie führen dazu, dass diese Technik auch in Nordamerika auf mehr und mehr Interesse bei den großen Flottenbetreibern stößt. Auch zukunftsweisende Ansätze wie Platooning sollten die Nachfrage nach der kürzere Bremswege erlaubenden Technik begünstigen.

„Mit dem Einsatz der Scheibenbremsentechnik in unseren Achssystemen können wir den Umsatz im Fahrzeug (Value-sold-in) deutlich ausweiten und tragen gleichzeitig zur Gewichtsreduzierung und Senkung der Betriebskosten bei. Als ein Pionier dieser Technologie in Europa haben wir bereits seit 1998 das Know-how und die Erfahrung, die hohen Qualitäts- und Sicherheitsansprüchen unserer nordamerikanischen Kunden in diesem Segment zu erfüllen. In diesem strukturell wachsenden Segment sehen wir auf dem bedeutenden US-Markt in den nächsten Jahren große Chancen, zusätzliches Umsatzpotential zu realisieren“, zeigt sich CEO Detlef Borghardt überzeugt.

SAF-Holland S.A.

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe der SAF-Holland S.A. (WKN A1HA97) hat ein Gesamtvolumen von 75 Millionen Euro und wird jährlich mit 7,00 Prozent verzinst. Die Anleihe wird im April 2018 fällig.

Foto: akial / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der SAF-Holland S.A. 2012/2018

Zum Thema

SAF-Holland mit leichtem Stotterstart in 2016 – Anleihe-Kurs konstant hoch bei 109,5 Prozent

SAF-Holland S.A.: Ergebnis-und Umsatzprognose in 2015 leicht übertroffen – Dividendenerhöhung um 25 Prozent – Anleihe-Kurs bei 108,7 Prozent

SAF-Holland S.A. platziert Schuldscheindarlehen in Höhe von 200 Millionen Euro – „Flexiblere Finanzierung mit vorteilhaftem Zinsniveau“

SAF-Holland S.A. hebt Prognose für Gesamtjahr leicht an – Halbjahreszahlen 2015: EBIT steigt um 35,6 Prozent – Umsatz legt 15,9 Prozent zu

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü