Rudolf Wöhrl AG: Euler Hermes senkt Rating auf „CC“ – SinnLeffers stellt Insolvenzantrag

Dienstag, 13. September 2016

Die Euler Hermes Rating GmbH hat das Rating der Rudolf Wöhrl AG aufgrund des Antrags auf Eröffnung eines Schutzschirmverfahrens von „BB-“ (watchlist negativ) auf „CC“ gesenkt. Das geht aus einem Bericht der Ratingagentur hervor. Darüber hianus hat die Modekette SinnLeffers, welche die gleichen Eigentümer hat wie Wöhrl, am gestrigen Montag, den 12. September 2016, einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt.

„Zahlungen stark gefährdet“

Die Eröffnung des Schutzschirmverfahrens soll die laufende Restrukturierung und Neuausrichtung des Unternehmens im Rahmen der Eigenverwaltung verstärken und beschleunigen.
Hierzu werden innerhalb der dreimonatigen Schutzschirmphase Maßnahmen zur Kostenreduktion sowie zur Umsatz- und Ertragssteigerung von Seiten der Rudolf Wöhrl AG identifi-
ziert und konkretisiert. Euler Hermes Rating erwartet, nach gegenwertigem Kenntnisstand, dass die umfängliche Erbringung zukünftiger Zahlungsverpflichtungen stark gefährdet sei.

ANLEIHE CHECK: Die Wöhrl-Anleihe notiert aktuell bei 24,5 Prozent (Stand: 13.09.2016). Die Unternehmensanleihe 2013/18 der Rudolf Wöhrl AG (WKN A1R0YA) hat ein Gesamtvolumen von 30 Millionen Euro und ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 6,50 Prozent ausgestattet.

Sinn Leffers stellt Insolvenzantrag

Die Wöhrl-Tochter SinnLeffers, welche derzeit 22 Filialen in Deutschland betreibt, hat darüber hinaus zum zweiten Mal nach 2008 einen Insolvenzantrag gestellt. Die Sanierung soll dabei in Eigenverwaltung erfolgen. „Wir sind überzeugt, dass durch die Eigenverwaltung der Fortbestand der SinnLeffers GmbH gesichert ist und der Großteil der vorhandenen Arbeitsplätze erhalten werden kann“, so Geschäftsführer Friedrich-Wilhelm Göbel. Als Sanierungsgeschäftsführer berief das Unternehmen den Düsseldorfer Rechtsanwalt Thomas Kluth, vorläufiger Sachwalter ist der Jurist Rolf Weidmann aus Essen.

Laut Wöhrl habe der Insolvenzantrag der SinnLefers GmbH, die seit 2013 zu Wöhrl gehört, aber keinen Einfluss auf die operativen Geschäfte und die laufende Sanierung der Rudolf Wöhrl AG. Weder Standorte noch Mitarbeiter oder Geschäftsbeziehungen von Wöhrl seien davon berührt.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Startseite (rechte Spalte oben) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Rudolf Wöhrl AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Rudolf Wöhrl AG 2013/2018

Zum Thema

Rudolf Wöhrl AG äußert sich gegenüber dem Anleihen Finder

Rudolf Wöhrl AG: Schutzschirmverfahren!!! – Drohende Insolvenz soll abgewendet werden

Rudolf Wöhrl AG: „Keine existenzgefährdeten Sachverhalte“ – Modeunternehmen äußert sich zum Kurseinbruch der Anleihe

Rudolf Wöhrl AG: Euler Hermes senkt Unternehmensrating von „BB“ auf „BB-“ – „Leicht erhöhtes Finanzrisiko“

Rudolf Wöhrl AG: Umsatz- und Ergebniseinbußen im ersten Halbjahr 2014/15 – Umsatz geht um 13 Millionen Euro zurück – CEO Oliver Wöhrl: „Halbjahr mit großen Herausforderungen“ – Anleihe notiert über 110 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü