Rickmers Holding GmbH & Cie. KG: Bankdarlehen im Gesamtwert von 1,28 Milliarden Euro gesichert – Finanzierungsstruktur „verschlankt“ und modifiziert – Anleihe-Kurs steigt auf 95,45 Prozent

Montag, 2. März 2015


Die Rickmers Gruppe meldet die Verlängerung laufender Bankdarlehen um weitere drei Jahre bis 2018 im Gesamtwert von 1,28 Milliarden Euro. Entsprechende Verträge seien mit den Banken unterzeichnet worden, so der Schifffahrtskonzern.

Dabei habe der Rickmers-Konzern den Umfang des Bankenkreises zu Gunsten verschlankter Finanzierungsstrukturen von insgesamt zwölf auf sieben verringert. Zudem sei das Gesamtkonzeptes der Kreditvertragsbedingungen modifiziert worden.

Dies betreffe unter anderem die Streichung einer noch aus der Vergangenheit stammenden „Investitionsbeschränkungsklausel“, welche die Rickmers Gruppe daran hinderte, mehr als zehn Millionen US-Dollar pro Jahr zu investieren. Diese und weitere Restriktionen seien durch ein deutlich stärker wachstumsorientiertes Bank-Covenant-Konzept ersetzt worden, so Rickmers.

Finanzierungs-Strategie

Neben der Anleihe-Emission im Jahr 2013 und der anschließenden Aufstockungen auf eine Gesamt-Volumen von 275 Millionen Euro, gehöre die Verlängerung der Bankdarlehen zu den wichtigsten Eckpfeiler der übergeordneten Finanzierungs-Strategie des Konzerns.

Parallel zum Abschluss der Bankdarlehens-Refinanzierung werde die Rickmers Gruppe eigenen Angaben nach auch die Erweiterung des Eigenkapitals des Konzerns für langfristiges Wachstum vorantreiben.

Die Veröffentlichung des IFRS Konzernjahresabschlusses 2014 sei laut Rickmers am 10. April 2015 vorgesehen.

Rickmers-Anleihe

Die im Juni 2013 begebene Rickmers-Anleihe ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 8,875 Prozent ausgestattet und hat eine Laufzeit bis Juni 2018.

Seit Anfang vergangener Woche ist der Anleihe-Kurs mehr als 15 Prozentpunkte gestiegen. Aktuell liegt der Kurswert der Rickmers-Unternehmensanleihe bei 95,45 Prozent (Stand: 02.03.2015, 10 Uhr). Ein weiterer Kurszuwachs ist aufgrund der Finanzierungsvereinbarungen nicht auszuschließen.

Die Rating-Agentur Creditreform hatte das Unternehmens-Rating für die Rickmers Holding GmbH & Cie. KG, Muttergesellschaft des Schifffahrtskonzerns Rickmers Gruppe, im November letzten Jahres von „B“ auf „CCC“ herabgesetzt. Das Rating gründete dabei unter anderem auf der noch nicht gesicherten Darlehens-Refinanzierung.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: cuxclipper / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Rickmers Holding GmbH & Cie. KG 2013/2018

Zum Thema

Rickmers Holding GmbH & Cie. KG: Creditreform stuft Unternehmens-Rating von „B“ auf „CCC“ herab – „Schwache Markt- und Ergebnisentwicklung“ – Anleihe-Kurs fällt

Rickmers Holding GmbH & Cie. KG: Unternehmensanleihe per Privatplatzierung um 25 Millionen auf 275 Millionen Euro aufgestockt – Handel der neuen Tranche im Prime Standard ab 14. November 2014 – Kurs des Bonds über pari

Rickmers Gruppe – Es wird ungemütlich auf Hoher See: Ergebniseinbruch und Umsatzrückgang im ersten Halbjahr 2014 – Verschuldung weiterhin extrem hoch – „Marktumfeld schwierig“ – Kurs der Mittelstandsanleihe hält Gegenwind vorerst stand

Rickmers Gruppe: Aufstockung der Unternehmensanleihe durch Privatplatzierung um bis zu 75 Mio. Euro

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü