Rena Lange Holding GmbH sammelt bislang vier von maximal zehn Millionen Euro über die Rena Lange-Unternehmensanleihe ein – Zeichnungsfrist endet am 11. Dezember

Freitag, 29. November 2013


Zurzeit liegen für die Rena Lange-Unternehmensanleihe (WKN: A1ZAEM / ISIN: DE000A1ZAEM0) insgesamt – von privaten und institutionellen Investoren –  Zeichnungen von „deutlich über vier Millionen Euro“ vor. Das berichtet die Rena Lange Holding GmbH. Das Mindestvolumen der Rena Lange-Anleihe sei überschritten. Insgesamt plant die Rena Lange Holding GmbH zehn Millionen Euro mit ihrer Unternehmensanleihe am Kapitalmarkt einzusammeln.

Die Zeichnungsfrist ende voraussichtlich am 11. Dezember 2013, meldet das Luxusartikel-Unternehmen Rena Lange. Die Rena Lange-Unternehmensanleihe soll ab dem 12. Dezember 2013 im Primärmarkt (Freiverkehr) der Börse Düsseldorf AG gehandelt werden können.

„Ich freue mich sehr über das unserer Gesellschaft entgegengebrachte Vertrauen. Mit den bisher eingeworbenen Mitteln können wir wesentliche Bausteine unserer Wachstumsstrategie sicher umsetzen. Im ersten Schritt werden wir den Ausbau der Kollektion mit Accessoires vorantreiben und die Übernahme des Modeunternehmens St. Emile finalisieren“, sagte Siegmund Rudigier, Geschäftsführer der Rena Lange Holding GmbH.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Rena Lange Holding GmbH

Anleihen Finder Unternehmenanleihen-Datenbank

Unternehmensanleihe Rena Lange Holding GmbH 2013/2017

Zum Thema

Rena Lange Holding GmbH: „Wir wollen uns bewusst von den im Mittelstandssegment notierten Modeunternehmen abgrenzen“ – Interview mit dem Rena Lange-Geschäftsführer

Mittelsstandsanleihen – Schwieriges Marktumfeld: Mode-Emittenten müssen sich warm anziehen

Neuemission: Rena Lange-Unternehmensanleihe mit Zinskupon von acht Prozent – Zeichnungsfrist beginnt am Mittwoch, den 27. November 2013

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü