Ratings: Creditreform mit Methodikänderung bei Unternehmensratings – Betroffene Unternehmen mit dem Zusatz „watch“ versehen

Montag, 9. Mai 2016


Neue Methodik – die Creditreform Rating AG hat die Unternehmensratings von zahlreichen Anleihe-Emittenten wegen einer Methodikänderung und daraus folgenden regulatorischen Vorgaben mit dem Zusatz (watch) versehen. Das teilte die Ratingagentur mit.

Zusatz watch“

Die Ratingagentur überprüft ihre Methodiken und Tools nach eigenen Angaben regelmäßig. Aktuell wurde die Methodik für Unternehmensratings von der Agentur weiterentwickelt. Diese neue Methodik ist seit dem 01.05.2016 gültig.

INFO: Hier kann die aktualisierte Ratingmethodik/-systemtik der Creditreform eingesehen werden.

Die Ratings, die von der neuen Methodik betroffen sind, werden aus regulatorischen Gründen mit dem Zusatz (watch) versehen und in der Folge „ergebnisoffen“ überprüft, berichtet die Creditreform.

Zu den mit dem Hinweis „watch“ versehenen Unternehmensratings gehören u.a. die Anleihe-Emittenten:

Alfmeier, Deutsche Rohstoff, BDT Automation, EYEMAXX, Ferratum, Schalke 04, Gebrüder Sanders, Golfino, HELMA, Homann Holzwerkstoffe, Jacob Stauder, KTG Agrar, KTG Energie, Laurèl, ETERNA, Metalcorp, MS Spaichingen, NZWL, René Lezard, paragon, PNE WIND, Procar , SANHA, Underberg, SeniVita, Royalbeach und VST Buildings.

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü