Rating: S&P Global Ratings bestätigt „B“-Rating für DIOK RealEstate AG

Montag, 26. April 2021


Pressemitteilung der DIOK RealEstate AG:

– Revidierter Outlook reflektiert limitierte Wachstumsmöglichkeiten im Corona-Jahr

– Vorstand erwartet für 2021 Rückkehr zu höherer Wachstumsdynamik

Fokussierung auf Büromärkte mittelgroßer Sekundärstädte wirkt stabilisierend

Die internationale Ratingagentur S&P Global Ratings bewertet die DIOK RealEstate AG weiterhin mit einem „B“ – Rating, das sie für das Unternehmen im vergangenen Jahr bereits bei der erstmaligen Bewertung vergeben hatte.

„Die Bestätigung unseres Ratings durch S&P ist für uns eine sehr erfreuliche Nachricht, gerade im aktuellen Marktumfeld“, sagt Markus Drews, Vorstand der DIOK. „Nach mehr als einem Jahr Corona-Pandemie in Deutschland ist eine solche Bewertung alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Wir sehen darin vor allem auch eine Bestätigung unserer Strategie der Fokussierung auf Büromärkte aussichtsreicher Sekundärstandorte in Deutschland, welche überwiegend von Mietern aus Zukunftsbranchen wie Automatisierungs-, Digitalisierungs-, Kommunikations- und Pharmatechnik geprägt sind. Diese Fokussierung hat sich gerade unter den Bedingungen der Corona-Pandemie als vorteilhaft erwiesen. Das zeigte sich an der stabilen Entwicklung unserer Mieterträge und an der Tatsache, dass wir bis heute nicht mit nennenswerten Mietstundungsersuchen oder gar Mietausfällen konfrontiert sind. Dass der Ausblick aktuell zunächst auf ,negativ‘ revidiert wurde, spiegelt vor allem die limitierten Wachstumsmöglichkeiten im Corona-Jahr wider. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr wieder eine signifikant höhere Wachstumsdynamik erreichen und in der Folge mit einer weiteren Bestätigung unseres Ratings und einer Anhebung des Ausblicks rechnen können.“

Zum Bilanzstichtag 2020 belief sich der Wert des von DIOK gemanagten Büroimmobilienportfolios auf rund 206,3 Millionen Euro. Aktuell befinden sich weitere Akquisitionen im Volumen von 80 Millionen Euro in der Ankaufsprüfung. Der Vorstand geht davon aus, dass sich in einem zunehmend freundlicheren Kapitalmarktumfeld künftig wieder mehr Ankaufstransaktionen realisieren lassen als im vergangenen Jahr.

Weitere Informationen: www.diok-realestate.de

DIOK RealEstate AG

Foto: pixabay.com (Symbolbild)

Zum Thema

Anleihen-Barometer: Diok-Anleihe 2018/23 (A2NBY2) im Analysten-Check

Diok RealEstate AG ist „krisenfest“ im Pandemie-Jahr

Neue Finanzierung: DIOK RealEstate AG reduziert Zinsaufwand deutlich

DIOK RealEstate AG erreicht Vollvermietung im Bürohaus ‚one one‘ in Magdeburg

DIOK RealEstate AG steigert operativen Cashflow auf 2,9 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2020

BankM-Research zur Diok Real Estate AG: Portfolio-Ausbau geht voran – Weitere Anleihe-Tranche geplant

DIOK RealEstate AG schließt Finanzierungen im Volumen von 24 Mio. Euro ab

DIOK RealEstate AG steigert Konzernergebnis auf fast 30 Mio. Euro

DIOK RealEstate AG peilt Begebung der nächsten Anleihen-Tranche (A2NBY2) an

Diok RealEstate AG verschiebt Emission der aktuell geplanten Anleihen-Tranche

Diok-Anleihe (A2NBY2): Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS beteiligt sich an Aufstockung

Diok RealEstate AG erwirbt erstes Objekt im Rhein-Main Gebiet

Anleihen-Barometer: Jeweils 4 Sterne für Diok-Anleihe (A2NBY2) und JDC-Minibond (A14J9D)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü