Rating: Moody‘s stuft Wienerberger-Konzern herab

Freitag, 27. April 2012

Moody‘s gab für den Konzern Wienerberger und für dessen Ausfallwahrscheinlichkeit erwartungsgemäß ein wenig schlechtere Noten.

Der österreichische, börsennotierte Baustoffhersteller Wienerberger wurde von der Ratingagentur Moody‘s herabgestuft. Das teilte die Ratingagentur in einer Pressemitteilung mit.
Laut der Meldung von Moody‘s wurde das Rating für die Ausfallwahrscheinlichkeit von Wienerberger (Probability of Default Rating PDR) und das Konzernrating (Corporate Family Rating – CFR) um einen „Notch“ auf die Ratingnote „Ba2“ herabgestuft. Der Ausblick sei stabil, teilte Moody‘s mit.

Die Konzernverantwortlichen hatten mit einer negativen Rating-Entscheidung gerechnet. Die Anleihen Finder Redaktion berichtete.

Laut Berichten österreichischer Nachrichtenagenturen hätte Moody‘s bereits im Februar dieses Jahres angekündigt, die Herabstufung von Wienerberger zu prüfen, nachdem der Konzern gemeldet hatte, den Kauf des Unternehmens Pipelife über Kredite zu finanzieren. 

Anleihen Finder Redaktion

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü