R-LOGITECH wird ein führender Logistik-Anbieter für die Rohstoffindustrie – Euroports-Übernahme abgeschlossen

Dienstag, 25. Juni 2019


Pressemitteilung der R-LOGITECH S.A.M.:

R-LOGITECH schließt Übernahme der Euroports Holdings ab

  • R-LOGITECH wird ein führender Anbieter von Infrastrukturlogistik für die Rohstoffindustrie

Die R-LOGITECH S.A.M., ein internationaler Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen für die Rohstoffindustrie, und die belgischen Staatsfonds FPIM und PMV haben heute die Übernahme der Euroports Holdings S.à.r.l. abgeschlossen.

Euroports wickelt jährlich 60 Mio. Tonnen über 26 Seeterminals, sechs eigene Kundenstandorte, sechs Inlandsterminals und 16 Speditionsbüros ab. Etwa die Hälfte der Seehafenterminals – die Trocken- und Flüssiggut, Stückgut und Container abwickeln – befindet sich in Belgien, wobei Antwerpen der Hauptstützpunkt ist. Die anderen sind über Europa und Asien verteilt. Die Gruppe verfügt über eine Lagerkapazität von insgesamt 4,8 Mio. t und eine Gesamtkailänge von 34 km und beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter. Dazu gehören ehemalige führende Marken wie Westerlund, Manuport und Rauma Stevedoring.

Frédéric Platini, CEO von R-LOGITECH: „Wir sind erfreut, dass unser Konsortium die Transaktion heute abschließen konnte und freuen uns darauf, die Euroports weiterzuentwickeln, sowohl durch Fortsetzung der langfristigen Planung als auch durch zusätzliche Initiativen, die die neuen Gesellschafter umsetzen werden.“

Euroports wird von der Zusammenarbeit mit den anderen Tochtergesellschaften von R-LOGITECH und den Synergien profitieren, die ihr Gesellschafter Monaco Resources Group in Bezug auf Volumen und Produktströme realisieren wird. Euroports wird vor allem im Hinblick auf die Profitabilität in den nächsten Jahren ein deutliches Wachstum verzeichnen.

Durch die Übernahme wird R-LOGITECH zu einem der führenden Anbieter von Infrastruktur- und Logistikdienstleistungen für die Rohstoffindustrie mit mehr als 40 Häfen und Terminals, 4.500 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 30 Ländern.

R-LOGITECH S.A.M.

ANLEIHE CHECK: Die Ende März 2018 emittierte nicht nachrangige und unbesicherte Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A19WVN8) der R-LOGITECH S.A.M. ist mit einem Zinskupon von 8,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 29.03.) ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 29.03.2023. Im Rahmen der Emission wurde in 2018 das maximale Emissionsvolumen von 25 Millionen Euro platziert. Durch die Aufstockung in 2019 wuchs das Gesamtvolumen auf 125 Millionen Euro.

Fotos: R-LOGITECH S.A.M.

Anleihen Finder Datenbank

R-LOGITECH S.A.M. 2018/23

Zum Thema

R-LOGITECH: EU-Kommission genehmigt Euroports-Übernahme

++AUSPLATZIERT+++ R-LOGITECH stockt 8,50%-Anleihe auf Gesamtvolumen von 125 Mio. Euro auf

R-LOGITECH-Anleihe: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet bei Aufstockung mit

„Mit der neuen Liquidität können wir einen größeren Investorenkreis ansprechen“ – Frédéric Platini, CEO von R-LOGITECH

Aufstockung: R-LOGITECH stockt 8,5%-Anleihe um bis zu 100 Mio. Euro auf

R-LOGITECH wächst in 2018 deutlich – Neue Anleihe in der Planung?

Anleihen-Barometer: R-LOGITECH-Anleihe 2018/23 (WKN A19WVN) erhält bestmögliche Bewertung von 5 Sternen

R-LOGITECH S.A.R.L mit „zufriedenstellendem 1. Halbjahr 2018“ – Anleihe (A19WVN) notiert bei 102,7%

+++ VOLLPLATZIERUNG +++ R-LOGITECH kann Anleihe im Gesamtvolumen von 25 Millionen Euro platzieren

R-LOGITECH: „Wir handeln nicht mit Rohstoffen, sondern managen die Warenströme“ – Interview mit CEO Fabrice Viguier

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü