publity AG erweitert institutionelle Investorenbasis

Donnerstag, 25. Juni 2020


Pressemitteilung der publity AG:

Langfristig orientierte, institutionelle Investoren beteiligen sich an publity – Lock-up von 12 bis 24 Monaten vereinbart

Die publity AG (Scale, ISIN DE0006972508) erweitert (vgl. Ad-hoc-Mitteilung vom 28.05.2020) ihre internationale institutionelle Investorenbasis. Ein Investorenkonsortium und ein institutioneller Einzelinvestor haben direkt und mittelbar Aktien aus dem Besitz von publity-Großaktionär und CEO Thomas Olek erworben. Die neuen Investoren sind langfristig orientiert und haben entsprechend, ebenso wie Olek, Lock-up-Vereinbarungen unterzeichnet. Sie haben zudem signalisiert, den weiteren Wachstumskurs des Konzerns strategisch unterstützen zu wollen.

Die Übertragung der publity-Anteile erfolgte im Rahmen von zwei Transaktionen. Zum einen hat Thomas Olek die TO Holding 2 GmbH, deren alleiniger Gesellschafter er war, an ein Konsortium mit internationalen Investoren verkauft. Dadurch erfolgte die Übertragung von insgesamt 39 Prozent der publity-Anteile. Mit dem Investoren-Konsortium wurde eine Haltefrist von zwei Jahren vereinbart. Zum anderen hat Thomas Olek durch seine Beteiligungsgesellschaft TO-Holding GmbH 1.487.562 publity-Aktien an einen internationalen Investor veräußert, dies entspricht ca. 10 Prozent des publity-Grundkapitals. Dieser Investor hat sich zu einem Lock-up von einem Jahr verpflichtet. Die Verkaufspreise orientierten sich am Börsenkurs der publity-Aktien der vergangenen Tage und belief sich auf 33,61 Euro je Aktie.

Der Streubesitz der publity AG beläuft sich auf nunmehr ca. 62 Prozent und die mittelbare Beteiligung von Thomas Olek an publity durch die TO Holding GmbH auf rund 38 Prozent. Gleichzeitig hat sich Thomas Olek mit seiner TO-Holding GmbH ebenfalls einer Lock-up-Frist für ca. 37 % seiner publity-Anteile von 24 Monaten unterworfen.

Thomas Olek, CEO der publity AG, kommentiert: „Ich freue mich, dass die Verhandlungen mit den strategischen Investoren erfolgreich beendet werden konnten. Dies ist ein weiterer Schritt, die positive Entwicklung der publity AG noch voranzutreiben. Bereits jetzt gehört publity zu den erfolgreichsten Playern im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt mit dem Fokus auf Büroimmobilien an erstklassigen Lagen der Top-7-Städte. Dieser Schwerpunkt soll auch mit veränderter Aktionärsstruktur beibehalten und die Wachstumsstrategie weiter umgesetzt werden. Die Perspektiven von publity sind hervorragend und auch ich bleibe dem Unternehmen langfristig als Vorstand und Aktionär verbunden. In Abhängigkeit vom Börsenkurs will ich auch künftig – wie bereits in der Vergangenheit – Aktien und Anleihen von publity am Markt erwerben.“

publity AG

Fotos: publity AG

Zum Thema

publity AG: Neue 5,50%-Anleihe noch bis Mittwoch in der Zeichnung

„Wir haben eine einzigartige Datenbank für Büro-Immobilien aufgebaut“ – publity-CEO Thomas Olek im Interview

Neuemission: Zeichnungsphase für neue 5,50%-publity-Anleihe startet am 02. Juni 2020

NEUEMISSION +++ Neue publity-Anleihe 2020/25 kommt schon im Juni – Emissionsvolumen von 100 Mio. Euro – Zinskupon von 5,50% p.a.

publity AG: Konzernüberschuss 2019 final bei 64,1 Mio. Euro – Vorläufige Zahlen noch übertroffen

publity AG: Konzernüberschuss 2019 final bei 64,1 Mio. Euro – Vorläufige Zahlen noch übertroffen

publity AG erzielt Gewinn von rd. 62 Mio. Euro in 2019

publity AG: Virtuelle Hauptversammlung am 26. Mai 2020

Neuemission: publity AG plant Begebung von 50 Mio. Euro-Unternehmensanleihe

publity AG: Wandelanleihe 2015/20 bislang im Volumen von 4,1 Mio. Euro gewandelt

+++ NEUEMISSION +++ PREOS Real Estate AG begibt 7,50%-Wandelanleihe – Öffentliches Angebot ab 19.11.2019

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü