publity AG: Aufstockung des Wandlers im Volumen von bis zu 10 Millionen Euro geplant – Investoren mit Interesse an Wandelanleihe – Vereinheitlichung der Financial Covenants vorgesehen

Freitag, 11. Dezember 2015

Die publity AG, ein Investor und Asset Manager im Bereich deutscher Büroimmobilien, plant nach eigenen Angaben das Volumen ihrer erst kürzlich begebenen Wandelanleihe im Rahmen einer weiteren Privatplatzierung bei institutionellen Investoren im Volumen von bis zu 10 Millionen Euro zu erhöhen.

Wandler könnte auf 30 Millionen Euro anwachsen

Im November 2015 hatte die publity AG eine Wandelanleihe (WKN A169GM) im Volumen von 20 Millionen Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 3,5 Prozent platziert.

Sollte das Volumen der Wandelanleihe auf 30 Millionen Euro erhöht werden, wäre diese wandelbar in bis zu 638.297 Aktien der publity AG zu einem anfänglichen Wandlungspreis von 47,00 Euro. Das Bezugsrecht der Aktionäre auf die weiteren Wandelschuldverschreibungen wurde ausgeschlossen. Die quirinbank AG ist alleiniger Bookrunner für die Transaktion.

Hinweis: Die Wandelanleihe der publity AG wurde kurz nach der Emission von der KFM Deutsche Mittelstand AG in das Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS (WKN A1W5T2) aufgenommen.

Potenzielle Investoren

Eigenen Aussagen zufolge habe publity Gespräche mit potentiellen weiteren Investoren aufgenommen, die ein Interesse an einer Investition in eine Wandelanleihe hätten. Der Asset Manager sei bereit, zugunsten dieser Investoren zusätzliche Financial Covenants einzugehen, insbesondere im Hinblick auf die Aufnahme zusätzlicher Finanzverbindlichkeiten, die Beschränkung der Besicherung von Finanzverbindlichkeiten und die Beschränkung von Dividendenzahlungen.

Vereinheitlichung der Financial Covenants

Sollten tatsächlich weitere Wandelschuldverschreibungen an diese Investoren ausgegeben werden, würde publity eine Gläubigerversammlung für die Wandelanleihe einberufen und eine Änderung der Anleihebedingungen dahingehend vorschlagen, dass diese dieselben Financial Covenantsfür alle Investoren vorsehen.

Emissionserlös

Die publity AG plant die Erlöse aus der Wandelanleihe für Co-Investments im Rahmen ihrer Joint Ventures zu verwenden. Durch den Mittelzufluss sei der Erwerb von deutschen Büroimmobilien im Wert von bis zu 3000 Millionen Euro aus der aktuellen Transaktionspipeline möglich, so publity.

„Der Wandler kombiniert die Chancen eines Eigenkapitalinvestments mit der Sicherheit eines fixen Zinskupons. Entsprechend wurde diese Konstruktion auch von Investoren nachgefragt, die offenkundig von einer guten Entwicklung der Gesellschaft und unserer Aktie ausgehen“, so Thomas Olek, CEO der publity AG, Mitte November im Gespräch mit der Anleihen Finder Redaktion.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: publity AG

Zum Thema

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds kauft publity-Wandler – Fonds-Zwischengewinn erreicht 2,00 Euro-Marke – Aktuell 45 Anleihen im Portfolio

publity AG: „Warum ein Wandler, Herr Olek?“ – Asset Manager platziert Wandelanleihe in Höhe von 20 Millionen Euro

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü