Professor Schöning: ‚Mittelstandsanleihen sollten nur große Mittelständler begeben‘

Dienstag, 4. September 2012

„Bei der Emission von Anleihen sind hohe Fixkosten zu beachten, so dass dieses Finanzierungsinstrument nur für große Mittelständler infrage kommt. Die Anforderungen des Kapitalmarkts sollten nicht unterschätzt werden.“ Das Professor Stephan Schöning von der Wissenschaftlichen Hochschule Lahr (WHL).

Stephan Schöning setzte sich mit der Frage auseinander, ob Mittelstandsanleihen als Ersatz für Bankkredite herangezogen werden können. Nach der Analyse kommt er zu der Erkenntnis, dass für Unternehmen die Emission von Mittelstandsanleihen stets mit hohen Kosten verbunden ist.

Demnach sind es vor allem zwei Posten, die die hohen Kosten einer Mittelstandsanleihe ausmachen: Zum einen sind es die Anforderungen des Kapitalmarkts wie zum Beispiel die Publizitätsanforderungen. Zum anderen muss die Emittentin Anreize für Anleger schaffen. Das geht über die Attraktivität eines Finanzierungsinstruments, also zum Beispiel über einen hohen Zinskupon. Zusammengenommen ist das teurer als ein Bankkredit.

„Anleihen als alleinige Finanzierungsquelle problematisch“

Der Professor kommt zu dem Schluss, dass Mittelstandsanleihen als Finanzierungsinstrumente nur für große Mittelständler infrage kommen. „Auch sei der Kapitalmarkt nicht immer verfügbar, so dass Anleihen als alleinige Finanzierungsquelle als problematisch zu beurteilen seien“, so Professor Schöning weiter.

Trotzdem eignen sich Mittelstandsanleihen für Unternehmen als Teil einer Mischfinanzierung. Vor allem dann, wenn der Mittelständler groß genug und eine hohe Markenbekanntheit vorhanden ist. „Zudem sollten schon Investoren vorhanden sein, da bei einer Emission von Mittelstandsanleihen von Banken üblicherweise keine Platzierungsgarantie übernommen wird“, rät Professor Schöning.

Am Dienstag, den 11. September, hält Professor Schöning von 17 bis 19 Uhr in der IHK Südlicher Oberrhein seinen Vortrag „Mittelstandsanleihen als Ersatz für Bankkredite − Pro und Contra“.

Professor Dr. Stephan Schöning hat den Lehrstuhl für Finance and Banking an der Wissenschaftlichen Hochschule Lahr (WHL) inne. Er war nach eigenen Angaben unter anderem langjähriger Dozent für die Frankfurt School of Finance and Management und den Genossenschaftsverband Norddeutschland. Darüber lehrt er regelmäßig als DAAD-Gastdozent an der Marmara-Universität in Istanbul.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: AKAD. Die Privat-Hochschulen GmbH

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü