PNE WIND AG leitet nächste Etappe in der Zusammenarbeit mit der Forrestry Commission Scotland ein

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Pressemitteilung der PNE WIND AG:

Die PNE WIND UK konkretisiert ihre Pläne für die Entwicklung von Windparks in Schottland in Zusammenarbeit mit der schottischen Forstverwaltung (FCS) weiter. Nachdem im Januar dieses Jahres eine Partnerschaft zwischen PNE WIND und der FCS geschlossen wurde, haben nun die ersten Projektstandorte die nächste Stufe der Planung erreicht . Die Planungen konzentrieren sich auf die Gebiete bei Bachan Burn in den Forstbezirken Cowal und Trossachs sowie Little Rig und Elrick im Forstbezirk Tay. PNE WIND entwickelt diese in enger Abstimmung mit der FCS und den Gemeinden vor Ort. Auf den mit FCS vereinbarten und ausgewählten Flächen sollen insgesamt Windparks mit einer Nennleistung zwischen 100 und 200 MW entstehen.

Der schottische Minister für Energie, Unternehmen und Tourismus, Fergus Ewing, äußerte sich in den Medien positiv über die Kooperation: „Ich begrüße die Partnerschaft zwischen der Forestry Commission Scotland und PNE WIND, die – vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung der Windparkprojekte – vielfältige Chancen für die umliegenden Gemeinden schafft.“

Markus Lesser, Vorstand für das operative Geschäft (COO) der PNE WIND AG, kommentierte: „Wir freuen uns sehr über die Projektfortschritte bei unseren geplanten Windparks in Schottland. Die Zusammenarbeit mit der FCS erweist sich nach wie vor als äußerst produktiv. Darüber hinaus ehrt uns die Anerkennung unserer Zusammenarbeit auch vonseiten der schottischen Regierung. Wir sind zuversichtlich, im Genehmigungsverfahren für unsere Windparks bald weitere Fortschritte vermelden zu können.“

PNE WIND AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü