PNE AG veräußert zwei Windparks in Frankreich und Thüringen mit einer Gesamtleistung von 18,7 MW

Montag, 19. Juli 2021


Pressemitteilung der PNE AG:

Windparks in Frankreich und Thüringen übergeben

– Beide Projekte wurden an CEE Group verkauft

– Zwei Projekte mit 7 Windenergieanlagen und 18,7 Megawatt

– Langjährige Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Die PNE AG hat zwei Windenergieprojekte in Frankreich und Thüringen an die Hamburger CEE Group, einen Asset Manager für Erneuerbare Energien, veräußert. Die Projekte wurden von der PNE-Gruppe entwickelt und umfassen sieben Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von insgesamt 18,7 MW. Der Kaufpreis für beide Transaktionen wurde nicht bekannt gegeben.

In Frankreich hat die CEE Group den neu entstehenden Windpark Nanteuil von der PNE-Gruppe gekauft. Der im Bau befindliche Windpark umfasst sechs Windenergieanlagen des Herstellers Vestas. Der Typ V110 weist eine Nabenhöhe von 110 Metern auf und hat eine Nennleistung von 2,2 MW. Die Gesamtkapazität der sechs Anlagen beträgt 13,2 MW. Baubeginn war im Juli 2021, die Inbetriebnahme der Anlagen ist für den November 2022 geplant.

Im thüringischen Erfurt, Gemarkung Töttleben, hat CEE Group darüber hinaus von der PNE AG eine besonders leistungsstarke Windenergieanlage vom Typ General Electric GE 5.5-158 erworben, die bereits in Betrieb ist. Diese Anlage weist eine Nabenhöhe von 161 Metern auf und verfügt über eine Nennleistung von 5,5 MW. Diese Windenergieanlage wurde bereits im vergangenen Jahr errichtet und ist Ende März dieses Jahres in Betrieb gegangen.

„Mit der PNE-Gruppe haben wir bei beiden Projekten zum wiederholten Mal mit dem international renommierten Projektentwickler im Bereich Erneuerbarer Energien sehr partnerschaftlich zusammengearbeitet. Wir möchten uns bei allen an diesen Transaktionen Beteiligten für die professionelle und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte, um die Zukunft einer nachhaltigen Energieerzeugung zu gestalten und zu sichern“, so Detlef Schreiber, CEO der CEE Group.

Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender der PNE AG: „Ich freue mich sehr, dass wir die langjährige gute Zusammenarbeit mit der CEE Group in diesen beiden Windpark-Projekten erfolgreich fortsetzen konnten. Wir sehen diesen erneuten Verkauf von Projekten an die CEE Group auch als eine Anerkennung für die Qualität der von uns entwickelten Windparks und sehen einer Fortsetzung dieser vertrauensvollen Zusammenarbeit in der Zukunft sehr optimistisch entgegen.“

PNE AG

Foto: pixabay.com (Symbolbild)

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der PNE AG 2013/2018

Unternehmensanleihe der PNE AG 2018/2023

Zum Thema

PNE AG startet Bau zweier Windparks mit 30,4 MW in Deutschland

PNE AG zum Jahresbeginn „im Plan“ – EBITDA von 24 bis 32 Mio. Euro für Gesamtjahr 2021 erwartet

PNE verkauft schwedisches Windparkprojekt „Hultema“

PNE AG stärkt Position im Markt sauberer Energien

PNE AG vermittelt weitere Stromabnahmeverträge (PPA)

Neue Windparks: PNE AG startet 59 MW-Projekt in Polen

„Im Plan“: PNE AG bestätigt Jahresprognose 2020 mit EBIT zwischen 5 und 10 Mio. Euro

PNE AG vertsärkt Positionierung im Vermittlungsgeschäft von Stromabnahmeverträgen

PNE AG baut Eigenbetrieb von Windparks aus

PNE AG liegt 2020 „im Plan“ – Jahresprognose bestätigt

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü