PNE AG baut eigenes Portfolio mit Windpark „Boitzenhagen“ aus

Freitag, 19. November 2021


Pressemitteilung der PNE AG:

PNE AG nimmt Windpark „Boitzenhagen“ für eigenes Portfolio in Betrieb

– Sieben Windenergieanlagen mit rund 25 Megawatt (MW)

– Sauberer Windstrom für rund 14.500 Haushalte

– Bürgerbeteiligung ist Bestandteil des Projekts

Die international in der Entwicklung und dem Betrieb von Projekten der Erneuerbaren Energien tätige PNE AG hat ihr Portfolio von Windparks im Eigenbesitz weiter ausgebaut: Der von PNE entwickelte Windpark „Boitzenhagen“ mit sieben Windenergieanlagen und einer Nennleistung von rund 25 MW im niedersächsischen Landkreis Gifhorn wurde jetzt fertiggestellt und in Betrieb genommen. Damit betreibt die PNE jetzt Windparks mit rund 198 MW im eigenen Portfolio.

Umweltfreundlicher Windstrom für rund 14.500 Haushalte
Errichtet wurden in dem Windpark sechs Windenergieanlagen vom Typ Vestas V136 und eine Anlage vom Typ Vestas V126 mit Nabenhöhen von 132 und 137 Metern. Die Gesamthöhen der Anlagen betragen jeweils rund 200 Meter. Die Anlagen erzeugen umweltfreundlichen Windstrom, der den durchschnittlichen Jahresbedarf von rund 14.500 Haushalten abdecken kann. Der Strom wird über ein ebenfalls neu errichtetes, eigenes Umspannwerk in das Übertragungsnetz eingespeist.

Bürger profitieren über Stromkostenzuschüsse
Profitieren können von dem Projekt auch Einwohner umliegender Orte. Sie können einen Stromkostenzuschuss erhalten. Dieses Angebot stieß auf ein großes Interesse.

PNE baut eigenes Windparkportfolio weiter aus
Mit der Inbetriebnahme des Windparks „Boitzenhagen“ hat die PNE AG einen weiteren Schritt zum Aufbau des eigenen Windparkportfolios getan: Derzeit werden Windparks mit rund 198 MW Nennleistung im Eigenbetrieb gehalten. Weitere Windparks befinden sich in Bau. Bis Ende 2023 soll das Portfolio auf Projekte mit bis zu 500 MW ausgebaut werden.

PNE AG

Foto: pixabay.com (Symbolbild)

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der PNE AG 2013/2018

Unternehmensanleihe der PNE AG 2018/2023

Zum Thema

9-Monatszahlen: PNE AG mit EBITDA von 12,7 Mio. Euro „im Plan“

PNE vermittelt weitere Stromlieferverträge (PPAs) mit insgesamt 30 MW

PNE AG veräußert zwei Windparks in Frankreich und Thüringen mit einer Gesamtleistung von 18,7 MW

PNE AG startet Bau zweier Windparks mit 30,4 MW in Deutschland

PNE AG zum Jahresbeginn „im Plan“ – EBITDA von 24 bis 32 Mio. Euro für Gesamtjahr 2021 erwartet

PNE verkauft schwedisches Windparkprojekt „Hultema“

PNE AG stärkt Position im Markt sauberer Energien

PNE AG vermittelt weitere Stromabnahmeverträge (PPA)

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü