Platzierungsergebnis: Deutsche Rohstoff AG platziert Anleihen-Volumen in Höhe von 87,1 Mio. Euro

Donnerstag, 5. Dezember 2019


Zeichnungsphase abgeschlossen – die Deutsche Rohstoff AG hat die Platzierung ihrer neuen Unternehmensanleihe 2019/2024 (ISIN DE000A2YN3Q8) mit einem Emissionsvolumen von 87,1 Mio. Euro beendet. Damit wurde von den Anlegern nahezu das maximale Gesamtvolumen von bis zu 100 Mio. Euro ausgeschöpft.

„Sind sehr zufrieden“

„Wir sind mit dem Platzierungsergebnis sehr zufrieden und freuen uns über die positive Resonanz und den hohen Zuspruch von institutionellen und privaten Investoren. Wir können nun mit dem Ausbau unseres US-Öl- und Gasgeschäfts planmäßig fortfahren und blicken weiterhin optimistisch auf unsere Geschäftsentwicklung in den kommenden Jahren“, sagt Thomas Gutschlag, CEO der Deutsche Rohstoff AG.

Von den platzierten 87,1 Mio. Euro entfielen 53,8 Mio. Euro auf Zeichnungen im Rahmen des öffentlichen Angebots und auf die institutionelle Privatplatzierung. Darüber hinaus tauschten Gläubiger der Deutsche Rohstoff-Anleihe 2016/21 (ISIN DE000A2AA055) Schuldverschreibungen im Nominalwert von 33,3 Mio. Euro in die neue Anleihen.

Zinskupon von 5,25% p.a.

ANLEIHE CHECK: Die neue Deutsche Rohstoff-Anleihe 2019/24 hat eine Laufzeit von fünf Jahren mit einem jährlichen Zinssatz von 5,25% bei halbjährlicher Zinszahlung. Der Handelsstart im Open Market (Quotation Board) der Börse Frankfurt ist für den 6. Dezember 2019 vorgesehen.

Anleihebedingungen: In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin ab dem 06.12.2021 zu 103%, ab dem 06.12.2022 zu 102% und ab dem 06.12.2023 zu 101% des Nennwertes vorgesehen. Die Deutsche Rohstoff verpflichtet sich in den Anleihebedingungen u.a. zur Einhaltung einer Mindesteigenkapitalquote sowie zu einer Vermögensbindung beim Wert der Öl- und Gasreserven und der liquiden Mittel. Bei Verletzung der Mindesteigenkapitalquote und/oder der Vermögensbindung erhöht sich die Verzinsung im ersten Jahr der Pflichtverletzung um 0,5% p.a. (Step-Up-Regelung), so dass die Anleihegläubiger für das erhöhte Risiko kompensiert werden.

Der Emissionserlös soll dazu dienen, das Öl- und Gasgeschäft der Gesellschaft in den USA weiter auszubauen. Die Deutsche Rohstoff ist seit fast zehn Jahren im US-Markt aktiv. Sie fördert momentan aus 44 Horizontalbohrungen, die sie selbst betreibt und ist an mehreren Dutzend Bohrungen mit Minderheitsanteilen beteiligt

INFO: Die Transaktion wurde von der ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank als Sole Lead Manager/Sole Bookrunner durchgeführt und von dem Bankhaus Scheich Wertpapierspezialist AG und der STX Fixed Income B.V. als Selling Agents begleitet.

TIPP: Lesen Sie auch unseren Hintergrund-Bericht Neue Deutsche Rohstoff-Anleihe: 5,25% Zinsen jährlich vom „Denver Clan“

Anleihen Finder Redaktion.

Titelfoto: Deutsche Rohstoff AG

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe 2016/21 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A2AA05)

Anleihe 2013/18 der Deutsche Rohstoff AG (WKN A1R07G) (getilgt)

Zum Thema

Anleihen-Barometer: 5,25%-Anleihe der Deutsche Rohstoff AG (A2YN3Q) im Analysten-Check

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS: Neue 5,25%-Anleihe (A2YN3Q) der Deutsche Rohstoff AG soll ins FONDS-Portfolio

+++NEUEMISSION+++ Deutsche Rohstoff AG begibt 100 Mio. Euro-Anleihe (A2YN3Q) – Zinskupon von 5,25% p.a.

+++NEUEMISSION+++ Deutsche Rohstoff AG begibt 100 Mio. Euro-Anleihe (A2YN3Q) – Zinskupon von 5,25% p.a.

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü