Penell GmbH: Maximalvolumen von fünf Millionen Euro erreicht – Geschäftsführer Kurt Penell: „Durch den Mittelzufluss der Anleihe konnten wir in den vergangenen Wochen im Einkauf der Kupferkabel bereits deutliche Ergebnisverbesserungen erzielen“

Montag, 6. Oktober 2014
Neuemission: Penell GmbH bietet 7,75 Prozent Zinsen für fünfjährige Fünf-Millionen-Mittelstandsanleihe


Die
Penell GmbH hat die Platzierung der Unternehmensanleihe (WKN: A11QQ8) mit dem Erreichen des maximalen Volumens von fünf Millionen Euro abgeschlossen. Das gab das Unternehmen bekannt.

Während der Zeichnungsfrist konnte das Unternehmen Anfang Juni 2014 rund 2,1 Millionen Euro von Retail-Kunden einsammeln. Nun, knapp vier Monate später, konnte die Anleihe in vollem Umfang platziert werden.

Die Emissionserlöse dienen zur Ablösung von Bankdarlehen und als Working Capital für den Ausbau des Unternehmens. Das Warenlager im Gesamtwert von über 7,0 Millionen Euro dient den Anlegern als Sicherheit.

Die Penell GmbH berät, plant und liefert für ihre Kunden weltweit die Elektroversorgung beim Bau von Infrastrukturprojekten.

Die Penell-Unternehmensanleihe bietet einen jährlichen Zinskupon in Höhe von 7,75 Prozent und hat eine Laufzeit bis Juni 2019. Die Mittelstandsanleihe ist im Freiverkehr (Teilbereich Primärmarkt) der Börse Düsseldorf gelistet.

„Jetzt können wir bankenunabhängiger agieren“

„Wir freuen uns sehr, dass es uns gemeinsam mit unseren Partnern gelungen ist, die Unternehmensanleihe vollumfänglich bei den Investoren zu platzieren. Durch die liquiden Mittel der Anleihe sind wir nun in der Lage, bankenunabhängiger zu agieren und so auf einer optimalen Grundlage das Wachstum weiter zu forcieren. Durch den Mittelzufluss der Anleihe konnten wir in den vergangenen Wochen im Einkauf der Kupferkabel bereits deutliche Ergebnisverbesserungen erzielen“, sagte Kurt Penell, geschäftsführender Gesellschafter der Penell GmbH

Die Transaktion wurde von der DICAMA AG als Lead Arranger und Financial Advisor begleitet.

Kurs der Penell-Unternehmensanleihe unter pari

Die Penell-Unternehmensanleihe notiert aktuell mit 98,10 Prozent weiterhin unter pari (Stand 06. Oktober 2014, 14 Uhr). Seit Begebung der Anleihe Ende Mai 2014 schaffte es der Kurswert noch nicht über die 100-Prozent-Marke. Meist pendelte der Kurs in den vergangenen Monaten zwischen 97 und 99 Prozent.

Der Wertpapierprospekt der Penell GmbH kann über diesen Link direkt von der Anleihen Finder Datenbank heruntergeladen werden.

Umsatzrückgang im abgelaufenen Geschäftsjahr

Des Weiteren gab die Penell GmbH im Rahmen der Abschlussprüfung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013/2014 vorläufige Zahlen bekannt. Demnach sei der Umsatz um 13,7 Prozent auf 18,3 Millionen Euro zurückgegangen, allerdings habe sich die Handelsspanne (Rohgewinn x 100 / Gesamtleistung) von 16,7 auf 19,3 Prozent verbessert.

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, da es im Rahmen unserer Erwartungen lag. Vor allem freut es mich, dass selektive Auswahl bei den Aufträgen erste Früchte trägt – wie an der Handelsspanne zu sehen ist“, erklärte Kurt Penell.

Zudem führte die Penell GmbH Einmalkosten für Rechts- und Beratungsleistungen im Geschäftsjahr 2013/2014 von 282.141 Euro an. „Durch diese außerordentlichen Kosten waren wir erst in der Lage, die Rahmenbedingungen für die Emission der Anleihe zu erfüllen. Diese Investitionen haben sich somit rentiert“, so Kurt Penell.

Die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013/2014 werden nach Angaben der Penell GmbH spätestens bis zum 31.10.2014 testiert sein und dann umgehend veröffentlicht.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Penell GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Penell GmbH 2014/2019

Zum Thema

Penell GmbH erhält Großauftrag durch Stuttgart21

Penell GmbH erhält Zuschlag zur Lieferung von Kabeln zum Bau der Metro in Doha

Penell GmbH: Auftragsbücher bei Penell sind gut gefüllt

Penell GmbH kann bislang 2,75 Millionen Euro von geplanten fünf Millionen einsammeln – „Mit den frischen Mitteln können wir nun Bankdarlehen ablösen”

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü