Peach Property Group: Verkauf von Gretag-Areal spült Geld in die Kassen – Erlös fließt u.a. in Refinanzierung der Anleihe 2011/16

Freitag, 4. März 2016


Die Peach Property Group hat das Gretag-Areal in Regensdorf nahe Zürich mitsamt dem geplanten Bauprojekt für 665 Wohnungen an die Turidomus Anlagestiftung verkauft. Der entsprechende Kaufvertrag sei gestern notariell beurkundet worden, berichtet der Schweizer Immobilienentwickler.

Verkaufserlös fließt in Anleihe-Refinanzierung

Durch den Verkauf erzielt die Peach Property Group Netto-Kapitalrückflüsse in Höhe von rund 70 Millionen Schweizer Franken (CHF). Nach Angaben des Konzerns sollen die neuen Mittel primär zum Abbau von Verbindlichkeiten und damit auch zur Ablösung der Unternehmensanleihe 2011/16 genutzt werden. Die Anleihe wird am 30.06.2016 fällig. Zudem soll das Geld auch zum Ausbau des Bestandsportfolios vornehmlich in Deutschland genutzt werden.

ANLEIHE CHECK: Die Unternehmensanleihe 2011/2016 der Peach Property Group (WKN: A1KQ8K) hat ein maximales Gesamtvolumen von 50 Millionen Euro und wird jährlich mit 6,60 Prozent verzinst. Aktuell notiert der Minibond bei 99,5 Prozent (Stand: 04.03.2016).

Vollzug der Transaktion noch im März 2016

Nach Angaben der Peach Property Group liege der Verkaufspreis deutlich über dem Erwerbspreis und auch über dem aktuellen Buchwert. Mit dem Vollzug der Transaktion rechnet die Peach Property Group bis Ende März 2016.

„Uns fließen aus dem Verkauf erhebliche finanzielle Mittel zu, mit denen wir unsere Verbindlichkeiten signifikant reduzieren können. Dazu gehört primär die Rückzahlung unserer Anleihe in Deutschland. Unsere Eigenkapitalquote wird sich dadurch nochmals deutlich erhöhen“, so Thomas Wolfensberger, CEO der Peach Property Group.

INFO: Das Gretal-Areal umfasst zwei Parzellen mit rund 36.000 Quadratmetern unweit von Zürich direkt am Bahnhof Regensdorf.

Hybridanleihe

Ebenfalls zur Ablösung der bestehenden Peach-Anleihe 2011/2016 dient eine ausschließlich in der Schweiz angebotene Hybridanleihe der Peach-Gruppe. Im Dezember 2015 hatte die Peach Property AG eine Hybridanleihe mit unbegrenzter Laufzeit in der Schweiz begeben.

INFO: Vor der Begebung der Hybridanleihe hatte die Peach-Gruppe die Emission der geplanten Anleihe 2015/2020 der Tochtergesellschaft Peach Property Group (Deutschland) AG aus mangelndem Interesse abgesagt.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Fotos: Peach Property Group AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Peach Property Group GmbH 2011/2016

Zum Thema

Peach Property Group AG: Alternative Hybridanleihe in der Schweiz rege nachgefragt – Zielvolumen auf 50 Millionen CHF aufgestockt – Zeichnungsfrist noch bis 11. Dezember

+++ Emission abgebrochen +++ Peach Property Group sagt Anleihe-Emission vorerst ab

„Garantien und Schutzklauseln sind für Anleger wichtiger als der Kupon“ – Emissions-Interview mit Dr. Thomas Wolfensberger, CEO der Peach Property Group AG

Neuemission: Zeichnungsfrist von Peach Property-Anleihe 2015/20 startet heute, am 03. November – Zielvolumen von 50 Millionen Euro – Mindestzeichnungsvolumen von 25 Millionen Euro – Zinskupon zwischen 5,75 und 6,00 Prozent

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü