paragon AG: Umsatzsteigerung im ersten Quartal – Prognose für Gesamtjahr 2016 bestätigt – Anleihe-Kurs über 109 Prozent

Donnerstag, 28. April 2016


Die paragon AG hat im ersten Quartal 2016 ihren Konzernumsatz weiter steigern können und die Prognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigt. Auch das Konzern-EBITDA konnte im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden, das Periodenergebnis war hingegen aufgrund einer höheren Ertragssteuer-Belastung und einem reduzierten Finanzergebnis rückläufig.

paragon-Anleihe bei 109,25 Prozent

Die paragon-Unternehmensanleihe notiert derzeit bei starken 109,25 Prozent (Stand: 28. April 2016). In den vergangenen zwölf Monaten notierte der Minibond mit Ausnahme der zeitweiligen Markt-Krise zu Beginn des Jahres 2016 meist über 107 Prozent und zählt damit zu den besten Performern am KMU-Anleihen-Markt.

ANLEIHE CHECK: Die paragon-Anleihe (WKN: A1TND9) hat ein maximales Gesamtvolumen von 20 Millionen Euro und ist mit einem jährlichen Zinskupon in Höhe von 7,25 Prozent ausgestattet. Nach Angaben des Unternehmens sind rund 13 Millionen Euro am Kapitalmarkt platziert. Der fünfjährige Minibond läuft noch bis Juli 2018.

INFO: Derzeit ist die paragon AG von der Creditreform Rating AG mit der Note „BB+“ bewertet. Das Rating ist noch bis Ende Mai 2016 gültig.

Kauf-Empfehlung für paragon-Aktie

Die Analysten der Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA haben unterdessen der paragon-Aktie weiterhin eine Kaufempfehlung ausgesprochen. Das Kursziel von 40,00 Euro und die Empfehlung „Kaufen“ wurden im jüngsten Analysten-Bericht beibehalten.

Hinweis: Hier kann der Hauck & Aufhäuser-Analystenbericht eingesehen werden.

Konzernzahlen der paragon AG

Unter Berücksichtigung eines reduzierten Finanzergebnisses und einer höheren Ertragsteuer-Belastung von 0,5 Millionen Euro ist das Periodenergebnis im ersten Quartal 2016 auf 0,1 Millionen Euro gesunken (Vorjahr: 0,8 Millionen Euro). Das entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,02 Euro (Vorjahr: 0,19 Euro).

Das Konzern-EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Wertminderungen) konnte hingegen um 8,3 Prozent auf 3,0 Millionen Euro gesteigert werden (Vorjahr: 2,8 Millionen Euro). Das Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) lag mit 1,4 Millionen Euro auf Vorjahresniveau.

Im ersten Quartal erwirtschaftete paragon nach eigenen Angaben einen Konzernumsatz von 23,2 Millionen Euro (Vorjahr: 21,2 Millionen Euro). Das Wachstum sei im Wesentlichen von den Geschäftsbereichen Elektromobilität (US- Tochter Voltabox) und Akustik getragen worden, so der Automobilzulieferer.

Eigenkapital und Cash Flow

Das Eigenkapital erhöhte sich auf 19,7 Millionen Euro (Vorjahr: 17,8 Millionen), was einer aktuellen Eigenkapitalquote von 19,2 Prozent entspricht (Vorjahr: 23,7 Prozent). Die Bilanzsumme erhöhte sich in Folge der hohen Investitionen des vergangenen Geschäftsjahres auf 102,3 Millionen (Vorjahr: 75,0 Millionen).

Der Cash Flow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit reduzierte sich im ersten Quartal 2016 auf 1,5 Millionen Euro (Vorjahr: 2,8 Millionen Euro), was auf eine deutlich geringere Zunahme der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen zurückzuführen sei, so paragon.

Prognose für 2016 bestätigt

Auf Basis des Quartalsergebnisses hat das paragon-Management seine frühere Umsatz- und Ertragsprognose für das laufende Geschäftsjahr 2016 bestätigt. Demnach soll der Konzernumsatz im laufenden Geschäftsjahr um rund 8 Prozent wachsen und damit die Marke von 100 Millionen Euro überschreiten. Zudem wird eine überproportionale Ertragssteigerung mit einer EBIT-Marge von rund 9 Prozent erwartet. Die wesentlichen Treiber des Wachstums werden in den Geschäftsbereichen Sensorik und Elektromobilität (Voltabox) gesehen.

Datenblatt zur Anleihe

para-anleihe

Quelle: paragon AG  (zum Vergrößern anklicken)

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: mhx / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der paragon Aktiengesellschaft 2013/2018

Zum Thema

paragon AG: Gewinn in 2015 erhöht – Ausblick positiv – „Höhepunkt der Investitionsphase überschritten“ – Anleihe-Kurs steigt

paragon AG präzisiert Planzahlen für 2016 – „Höhepunkt der durch die Anleihe 2013 initiierten Investitionsphase überschritten“

paragon AG auf dem richtigen Weg: Erträge steigen in 2015 – Umsatzziel von 100 Millionen Euro – Enorme Investitionstätigkeit

paragon AG mit ertragreichem erstem Halbjahr 2015 – Prognose für Gesamtjahr bestätigt – Auftragslage und Investitionstätigkeit sehr hoch

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü