PANDION-Anleihe 2021/26 (A289YC): Vorzeitiges Zeichnungsende am 26. Januar – KFM vergibt 4 Sterne

Montag, 25. Januar 2021


Vorzeitige Schließung – die neue PANDION-Unternehmensanleihe 2021/26 (ISIN: DE000A289YC5) stößt bei Investoren auf großes Interesse, daher wird das öffentliche Angebot der ersten Anleihe-Emission 2021 vorzeitig beendet. Zeichnungen der 5,50%-Anleihe über die Zeichnungsfunktionalität der Deutschen Börse sind nur noch bis morgen, 26. Januar 2021, 14:00 Uhr, möglich. Ursprünglich war eine Zeichnung bis zum 29. Januar 2021 vorgesehen. Die Zeichnungsphase hatte am 22. Januar begonnen.

Hinweis: Weitere Details zum Emissionsvolumen, zur Zuteilung sowie zu Ausgabe und Valuta der Schuldverschreibungen werden zeitnah nach Beendigung des Angebotszeitraums bekannt gegeben.

Anleihen-Barometer: 4 Sterne für PANDION-Anleihe

Darüber hinaus haben die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die PANDION-Anleihe 2021/26 in ihrem aktuellen KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer als „attraktiv“ mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet.

Die PANDION AG habe einen sehr erfolgreichen Track Record aufgebaut sowie überdurchschnittliche fundamentale Wertsteigerungen in den Projekten erzielen können. Mit einem Immobilienprojektvolumen in Höhe von über 4,3 Mrd. Euro Verkaufsvolumen sei die PANDION AG auch für die kommenden Jahre unverändert gut positioniert, so die KFM-Analysten.

ANLEIHE CHECK: Die nicht besicherte und nicht nachrangige Anleihe der PANDION AG mit einem Zielvolumen von 30 Mio. Euro (mit Erhöhungsoption) und einer Stückelung von 1.000 Euro ist mit einem Zinskupon von 5,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 05.02.) ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit (05.02.2021 bis 05.02.2026). Die Notierungsaufnahme der Anleihe im Freiverkehr der Börse Frankfurt ist ab dem 05.02.2021 geplant.

Anleihebedingungen: Vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin bestehen ab dem 05.02.2024 zu 101,50% und ab dem 05.02.2025 zu 100,75% des Nennwertes. Die Anleihegläubiger sind unter anderem durch eine Ausschüttungsbeschränkung abgesichert. Zudem haben die Anleihegläubiger das Recht zur vorzeitigen Kündigung bei einem Kontrollwechsel.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: PANDION AG

Zum Thema

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet neue PANDION-Anleihe (A289YC) und verkauft Consus- und Cologneo-Bonds

Zeichnungsstart für 5,50%-PANDION-Anleihe 2021/26 (A289YC)

„Eine erfolgreiche Transaktion steht für uns im Vordergrund“ – Interview mit Reinhold Knodel, Vorstand der PANDION AG

+++ Neuemission +++ PANDION AG eröffnet mit Debüt-Anleihe (A289YC) das Emissionsjahr 2021 – Zinskupon von 5,50% p.a.

PANDION AG vor Rekordjahr: Konzerngewinn von 47,3 Mio. Euro in 2020 erwartet

PANDION AG: Hohe Nachfrage nach Wohnungen im zweiten Halbjahr 2020

+++ Keine Emission +++ PANDION AG verschiebt Anleihe-Begebung vorerst

„Haben eine breitgefächerte und gesicherte Projektpipeline in Höhe von 4,3 Mrd. Euro“ – Interview mit PANDION-Chef Reinhold Knodel

+++ Neuemission +++ PANDION AG begibt Debüt-Anleihe (A289YC) – Zielvolumen von 50 Mio. Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü