PANDION AG erwartet Konzernergebnis von über 50 Mio. Euro in 2022

Dienstag, 20. Dezember 2022


Pressemitteilung der PANDION AG:

PANDION AG weiter auf Kurs im Geschäftsjahr 2022

  • Prognostiziertes Konzernergebnis vor Steuern für 2022 liegt bei über 50 Mio. Euro
  • – Geschäftsmodell der PANDION AG zeigt sich weiterhin krisenfest
  • – Mittelfrist-Planung zeigt auch unter Berücksichtigung aktueller Marktunsicherheiten eine anhaltend profitable Geschäftsentwicklung

Das inhabergeführte Unternehmen PANDION AG (ISIN Unternehmensanleihe: DE000A289YC5), ein führender Projektentwickler für hochwertige Wohn- und Gewerbeprojekte in deutschen A-Städten, veröffentlicht eine aktuelle ungeprüfte Hochrechnung seiner Finanzkennzahlen für das Geschäftsjahr 2022. Demnach liegt das prognostizierte Ergebnis vor Steuern bei mehr als 50 Mio. Euro. Durch die weiterhin gute Ergebnisentwicklung wird das Unternehmen zum 31.12.2022 eine Eigenkapitalquote von voraussichtlich rund 24 Prozent erreichen. Die erwartete Gesamtleistung im Geschäftsjahr beläuft sich auf rund 600 Mio. Euro.

„Trotz der großen und vielschichtigen Herausforderungen, vor denen die Immobilienbranche momentan steht, setzen wir unseren profitablen Geschäftskurs mit Augenmaß weiter fort. Die sehr erfolgreichen vergangenen Geschäftsjahre haben uns eine wirtschaftliche Stärke verliehen, die uns zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt. So ist PANDION im derzeit schwierigen Marktumfeld einer der wenigen Projektentwickler, der in diesem Geschäftsjahr neue Grundstücke angekauft hat und dabei von vergleichsweise günstigen Einstandspreisen profitierte. Zudem zeigt sich, dass die Fokussierung auf unterschiedliche Asset-Klassen eine strategisch richtige und wichtige Entscheidung war. Gerade in diesem Jahr, in dem Wohnungsverkäufe rückläufig waren, profitieren wir von unseren starken Gewerbeprojekten an Top-Standorten in deutschen A-Städten“, so Reinhold Knodel, Vorstandsvorsitzender und Inhaber der PANDION AG.

Im Wohnbereich tragen zum positiven Jahresergebnis 2022 vornehmlich fünf Projekte verteilt auf die Standorte Köln, Berlin, München und Stuttgart bei, im Gewerbebereich insbesondere das Projekt PANDION OFFICEHOME Soul aus dem Münchner Werksviertel.

Im Gewerbesegment verbuchte PANDION im Geschäftsjahr 2022 zudem große Vermietungserfolge mit der Teilvermietung seines Düsseldorfer Bürogebäudes PANDION OFFICEHOME Rise an Ernst & Young sowie der Vollvermietung seines Berliner Bürogebäudes PANDION OFFICEHOME Ostkreuz Campus B an das Solarunternehmen Enpal GmbH sowie der Teilvermietung des Campus A. Zudem konnte in den Projekten PANDION OFFICEHOME Francis aus Düsseldorf und PANDION OFFICEHOME The Grid aus Berlin-Friedrichshain eine Vollvermietung erreicht werden.

Weiterer Ausbau der Projektpipeline und positiver Mittelfrist-Ausblick

PANDION hat die derzeitige Marktlage genutzt, um den qualitativen Ausbau seiner Projektpipeline weiter voranzutreiben. So erwarb die Gesellschaft im laufenden Geschäftsjahr weitere Grundstücke in den wesentlichen Kernregionen Berlin, Düsseldorf, Köln, München und Stuttgart. Insgesamt umfasst die Projektpipeline ein Verkaufsvolumen von mehr als 6 Mrd. Euro. Auf Basis der damit verbundenen Ertragspotentiale geht PANDION in seiner Mittelfristplanung bis 2024 von weiter deutlich positiven Konzernergebnissen aus. Die aktuell herausfordernden externen Faktoren wie Baukostensteigerungen und weiter leicht steigende Zinsen sind in der kurz- und mittelfristigen Ergebnisplanung enthalten.

PANDION AG

Foto: PANDION AG

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der PANDION AG 2021/26

Zum Thema

Anleihen-Barometer: PANDION-Anleihe 2021/26 (A289YC) bleibt „attraktiv“

PANDION AG erweitert Vorstand und verzeichnet Vollvermietung in Düsseldorf

PANDION AG: Webcast für Investoren am 11. März 2022 um 11:30 Uhr

PANDION AG erwartet Rekordergebnis von über 160 Mio. Euro in 2021

PANDION AG verkauft bislang größtes Büroprojekt an Union Investment

PANDION AG verkauft Bürohochhaus „PANDION FRANCIS“ in Düsseldorfer Top-Lage

PANDION AG überzeugt auf ganzer Linie: Starke Verkaufszahlen und Rekordergebnis

PANDION AG in Spitzengruppe der deutschen Projektentwickler

PANDION erhält Baugenehmigung für 200 Mio. Euro-Büroprojekt in Düsseldorf

+++ AUSPLATZIERT +++ PANDION AG platziert neue 5,50%-Anleihe (A289YC) im Gesamt-Volumen von 45 Mio. Euro

PANDION-Anleihe 2021/26 (A289YC): Vorzeitiges Zeichnungsende am 26. Januar – KFM vergibt 4 Sterne

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet neue PANDION-Anleihe (A289YC) und verkauft Consus- und Cologneo-Bonds

Zeichnungsstart für 5,50%-PANDION-Anleihe 2021/26 (A289YC)

„Eine erfolgreiche Transaktion steht für uns im Vordergrund“ – Interview mit Reinhold Knodel, Vorstand der PANDION AG

+++ Neuemission +++ PANDION AG eröffnet mit Debüt-Anleihe (A289YC) das Emissionsjahr 2021 – Zinskupon von 5,50% p.a.

PANDION AG vor Rekordjahr: Konzerngewinn von 47,3 Mio. Euro in 2020 erwartet

PANDION AG: Hohe Nachfrage nach Wohnungen im zweiten Halbjahr 2020

+++ Keine Emission +++ PANDION AG verschiebt Anleihe-Begebung vorerst

„Haben eine breitgefächerte und gesicherte Projektpipeline in Höhe von 4,3 Mrd. Euro“ – Interview mit PANDION-Chef Reinhold Knodel

+++ Neuemission +++ PANDION AG begibt Debüt-Anleihe (A289YC) – Zielvolumen von 50 Mio. Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü