Österreichischer Baukonzern Porr prüft „intensiv“ Finanzierung über Kapitalmarkt

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Die Allgemeine Baugesellschaft – A. Porr Aktiengesellschaft prüft „intensiv“ eine erneute Finanzierung über den Kapitalmarkt. „Die Porr finanziert sich traditionell langfristig schwergewichtig mit Anleihen. Unsere vergangenen Anleihen waren sehr attraktiv und konnten im Markt sehr erfolgreich platziert werden. Entscheidungen über künftige Anleihen wurden noch nicht getroffen, jedoch ist eine langfristige Finanzierung über den Kapitalmarkt auch künftig eine wesentliche Finanzierungsquelle und ein solcher Schritt wird intensiv geprüft“, sagte Gabriele Al-Wazzan, die Konzernpressesprecherin der Porr-Gruppe, im Gespräch mit der Anleihen Finder Redaktion.

Zuvor wurde in einem Bericht von „Euro am Sonntag“ das Gerücht erwähnt, dass die Allgemeine Baugesellschaft – A. Porr Aktiengesellschaft eine Anleihen-Neuemission plane. Zudem häuften sich die telefonischen und schriftlichen Hinweise von verschiedenen Informanten aus dem Anleihen Finder-Netzwerk, dass Porr eine Neuemission vorbereite.

Porr ist laut mehreren Berichten der österreichischen Wirtschaftspresse nach Strabag und Alpine der drittgrößte Baukonzern in Österreich.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Allgemeine Baugesellschaft A. Porr Aktiengesellschaft

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü