Neuemission: UBM Development AG begibt sechsjährige 2,75%-Anleihe

Dienstag, 15. Oktober 2019


Die österreichische UBM Development AG hat die Emission einer neuen Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Mio. Euro beschlossen (Aufstockungsmöglichkeit bis zu 120 Mio. Euro). Die neue UBM-Anleihe 2019/25 hat eine Laufzeit von sechs Jahren und wird dabei mit 2,75% p.a. verzinst. Die Stückelung beträgt 500 Euro. Zudem wird es ein Umtauschangebot an Alt-Anleger geben. Die Zeichnungsphase wird nach dem Umtauschangebot voraussichtlich zwischen dem 4.11. und 8.11.2019 stattfinden.

Hinweis: Die Notierung der UBM-Anleihe 2019/25 zum Handel im Amtlichen Handel (Corporates Prime) der Wiener Börse ist beabsichtigt.

Umtauschangebot

Im Rahmen des Umtauschangebots sollen die Inhaber der im Jahr 2015 begebenen 4,25%-UBM-Anleihe 2015/20 (ISIN: DE000A18UQM6) eingeladen werden, Angebote für den Umtausch in die von der Emittentin neu zu begebende UBM-Anleihe 2019 abzugeben. Die Umtauschfrist beginnt am 15.10.2019 und wird voraussichtlich am oder um den 31.10.2019 enden.

Für eine bestehende Teilschuldverschreibung der UBM-Anleihe 2015 werden zwei neue Teilschuldverschreibungen der UBM-Anleihe 2019 (Umtauschverhältnis 1:2) ausgegeben. Zusätzlich erhält jeder Umtuaschteilnehmer einen Barausgleichsbetrag von 58,23 Euro je umgetauschter Teilschuldverschreibung der UBM-Anleihe 2015.

Hinweis: Der Barausgleichsbetrag errechnet sich aus den anteiligen Stückzinsen sowie einem Zusatzbetrag. Die Stückzinsen werden EUR 18,23 (je Teilschuldverschreibung der UBM-Anleihe 2015) betragen. Der Zusatzbetrag wurde in der Höhe von EUR 40,00 (je Teilschuldverschreibung der UBM-Anleihe 2015) festgelegt.

UBM hebt Jahres-Guidance 2019

Zuletzt hatte die UBM Development AG ihre bisherige Jahres-Guidance beim Ergebnis vor Steuern (EBT) um 18% auf 65 Mio. Euro erhöht. Der Nettogewinn (nach Steuern) wird bei 47-50 Mio. Euro erwartet. Grund für diese Anhebung ist nicht nur die gute Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2019, sondern auch die erfolgreichen Verkaufsaktivitäten und deren Ergebnisauswirkungen in der zweiten Jahreshälfte. Beide für 2019 geplanten Trade-Sales sowie der wichtigste Forward-Sale, das Wiener Büroprojekt QBC 1&2, wurden bereits unterzeichnet. Die UBM ist nicht nur für das Jahr 2019 optimistisch, sondern geht auch von einer nachhaltigen Anhebung des Gewinns in Zukunft aus.

Anleihen Finder Redaktion.

Foto: UBM Development AG

Anleihen Finder Datenbank

UBM Development AG 2017/2022

UBM Development AG 2015/2022

Zum Thema

Verkaufserfolge: UBM Development AG hebt Guidance für 2019 um 18% an

Anleihen-Barometer: 5,50%-UBM-Anleihe (A19W3Z) im Analysten-Check

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS nimmt UBM-Hybrid-Anleihe (A19W3Z) ins Portfolio auf

UBM stockt 3,125%-Anleihe 2018/23 auf Gesamtvolumen von 120 Mio. Euro auf

UBM Development AG plant Anleihen-Aufstockung um bis zu 45 Mio. Euro

UBM Development AG mit Rekordergebnis in 2018

UBM verkauft Wiener Büroprojekt für knapp 70 Mio. Euro

UBM Development AG platziert Anleihen-Volumen von 75 Millionen Euro

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü