Neuemission: TKS Union AG begibt 8,625 Prozent-Unternehmensanleihe – Zeichnungsfrist beginnt am 22. Oktober – KTG Agrar hält 50 Prozent an TKS Union

Mittwoch, 9. Oktober 2013


Der Schweinefleischproduzent TKS Union AG mit Sitz in Hamburg emittiert eine Mittelstandsanleihe (ISIN DE000A1X3Q40 / WKN A1X3Q4) mit einer Laufzeit von fünf Jahren, einem Volumen von maximal 50 Millionen Euro, einer Stückelung von 1.000 Euro und einer festen Verzinsung von 8,625 Prozent pro Jahr. Das gab die Emittentin TKS Union AG heute bekannt.

Die Zeichnungsfrist der TKS Union AG-Anleihe beginnt am 22. Oktober und läuft voraussichtlich bis zum vierten November 2013. Die Unternehmensanleihe der TKS Union soll später im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert werden.

Anleger in Deutschland können die TKS Union-Unternehmensanleihe über die TKS-Homepage (www.tks-union.ag) oder über ihre Depotbank an der Börse Frankfurt zeichnen.

Die TKS Union AG plant, mit den Anleihe-Erlösen „das finanzielle Fundament für den profitablen Wachstumskurs der kommenden Jahre zu stärken.“

„Seit dem Jahr 2007 haben wir rund 280 Mio. Euro in neueste Maschinen und Anlagen investiert und erfüllen damit höchste internationale Qualitätsstandards“, sagte Georg Reese, Vorstand der TKS Union AG. „Heute sind wir als Qualitätserzeuger im Markt etabliert und unter den TOP 10 der russischen Fleischerzeuger. Damit haben wir die Basis für nachhaltig profitables Wachstum bereits geschaffen.“

Die Anleihen-Emittentin KTG Agrar AG ist mit 50 Prozent an der TKS Union AG beteiligt. Die anderen 50 Prozent werden von der RKS Agrarbeteiligungs GmbH gehalten.

Gemeinsam mit der Tönnies Russland Agrar GmbH (65 Prozent) ist die TKS Union AG (35 Prozent) Eigentümerin der russischen Sojuz-Gruppe, erklärt  die TKS Union AG.  Am Aufbau der Sojuz-Gruppe sei die KTG Agrar laut Siegfried Hofreiter, Aufsichtsratsvorsitzender der TKS Union AG und Vorstandsvorsitzender der KTG Agrar AG seit 2008 als Farmmanager beteiligt. „Ich bin von den nachhaltigen Chancen des russischen Agrarmarktes überzeugt“, sagte Siegfried Hofreiter.

„Auf der einen Seite verfügt Russland über beste Böden – die im internationalen Vergleich sehr günstig gekauft werden können – und ausreichend Platz, um Tierhaltung nach höchsten Standards zu betreiben. Auf der anderen Seite kann die steigende Nachfrage nach Schweinefleisch schon heute nur zu Zweidritteln durch heimische Produktion gedeckt werden“, so Hofreiter.

Die Unternehmensgruppe Sojuz wirtschaftet seit 2007 mit Getreideanbau, mit Futtermittelherstellung und mit der Aufzucht und Vermarktung von Schweinen für den russischen Markt. Sojuz ist an zwei Standorten (Belgorod und Woronesch) in der Schwarzerderegion rund 600 km südlich von Moskau aktiv. Derzeit bewirtschaftet die Gruppe nach eigenen Angaben 45.000 Hektar und produziert 650.000 Schweine pro Jahr.

Im Jahr 2012 hat die Gruppe mit 1.000 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von 96,9 Mio. Euro und ein EBIT von 22,1 Mio. Euro erzielt. Der Jahresüberschuss 2012 lag bei 11,4 Mio. Euro.

Die Sojuz-Gruppe will  Stallanlagen bis zum Jahr 2017 für 1,5 Mio. Schweine pro Jahr ausbauen. Die Anbaufläche für Futter soll im gleichen Zeitraum auf 60.000 Hektar (davon rund 20.000 Hektar im Eigentum) erweitert werden.

„Auf Basis dieser Ausbauziele ist bis 2017 die Steigerung der Gesamtleistung auf 300 Mio. Euro realistisch“, blickt TKS Union-Vorstand Georg Reese in die Zukunft. Zudem soll die Marge verbessert werden: Dazu werde unter anderem ein eigenes Mischfutterwerk mit einer Kapazität von 240.000 Tonnen pro Jahr beitragen. Dieses soll bereits im November diesen Jahres fertig gestellt werden.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Landwirtschaftlicher Informationsdienst

Zum Thema

KTG Agrar AG-Chef Siegried Hofreiter: „Nach der 100-Millionen-Euro- Umsatzmarke in 2012, nehmen wir in den nächsten Jahren die Viertelmilliarde ins Visier“

Rating-Anpassung bei KTG Agrar: Creditreform streicht “watch” – “Im März fielen die Bedenken weg”

Creditreform setzt KTG Agrar-Rating auf “watch”, “unter Beobachtung”

KTG Agrar AG stockt ihre 100-Millionen-Euro-Mittelstandsanleihe um 80 Millionen Euro auf

KTG Agar-Unternehmensanleihen in der Anleihen Finder Datenbank

KTG Agrar AG 2010/2015

KTG Agrar AG 2011/2017

 

 

 

 

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü