Neuemission: Helma Eigenheimbau AG begibt erste Anleihe nach der Sommerpause – Kupon 5,875 Prozent – Volumen EUR 25 Mio. – Zeichnung ab 9. September

Montag, 2. September 2013

Die Helma Eigenheimbau AG begibt erneut eine Unternehmensanleihe. Die Wertpapiere (ISIN: DE000A1X3HZ2) mit einem Gesamtvolumen von bis zu EUR 25 Mio. und einer Laufzeit von 5 Jahren verfügen über einen jährlichen Kupon von 5,875 Prozent.
Das Unternehmen, ein Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte, plant, die Erlöse aus der Emission für das weitere organische Wachstum der Helma Eigenheimbau AG zu verwenden.
Die Creditreform Rating AG hat das Unternehmen aus Lehrte im Juli 2013 mit der Note BBB (Investment-Grade) bewertet.

Die Zeichnungsfrist der Anleihe startet am 9. September und endet – vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung – am 17. September 2013. Anschließend ist die Einbeziehung der Schuldverschreibungen in den Handel am Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im  Segment Entry Standard für Anleihen geplant.

Die Vorgänger-Emission der  HELMA Eigenheimbau AG mit der WKN: A1E8QQ wurde in vollständiger Höhe von EUR 10 Mio. gezeichnet und ist seit dem 20. Juni 2011 an der Börse Düsseldorf handelbar.

Anleihen Finder Redaktion

Foto: Helma Eigenheimbau AG

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü