Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: Periodenergebnis im ersten Halbjahr 2014 schwächer als im Vorjahr – Leichte Steigerung bei EBITDA und Umsatz – Kurs der Unternehmensanleihe bei 106,5 Prozent

Donnerstag, 25. September 2014


Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH (NZWL) konnte im ersten Halbjahr 2014 einen Überschuss von 0,5 Millionen Euro erwirtschaften. Im Vorjahreszeitraum lag das Periodenergebnis noch bei 1,5 Millionen Euro. Das teilte die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH heute mit.

Als Gründe für den Ergbenis-Rückgang nannte die NZWL eine außerordentliche Belastung von minus 0,5 Millionen Euro infolge der Anleiheemission im ersten Quartal 2014 sowie ein Zinsergebnis von minus 1,0 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2014.

Das operative Betriebsergebnis (EBITDA) habe sich nach Angaben des Unternehmens in den ersten sechs Monaten 2014 hingegen von 4,8 Millionen Euro auf 5,1 Millionen Euro verbessert.

Leichte Umsatzsteigerung

Auch der Konzernumsatz des Produzenten von Motoren- und Getriebeteilen sei in den ersten sechs Monaten 2014 um 4,2 Prozent auf 37,0 Millionen Euro gestiegen, so die NZWL. Im Bereich Synchronisierungen habe das Unternehmen dabei ein Wachstum von 1,5 Prozent auf 26,4 Millionen Euro erzielt. Der Bereich Einzelteile und Baugruppen wuchs nach Informationen der NZWL um 13,3 Prozent auf 6,8 Millionen Euro und der Umsatz im Bereich Getriebe sei um 8,6 Prozent auf 3,8 Millionen Euro angestiegen.

Prognose für Gesamtjahr 2014

Der Konzern-Jahresüberschuss nach Steuern soll laut Prognosen der Geschäftsführung der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH bei 1,1 Millionen Euro liegen. Dabei seien Einmaleffekte wie die Emissionskosten und die Zinsen für die Unternehmensanleihe schon berücksichtigt.

Beim Umsatz für das Gesamtjahr 2014 erwarte die Geschäftsführung eine Steigerung von 69,5 Millionen Euro auf 75,2 Millionen Euro unter der Voraussetzung, dass die wirtschaftliche Entwicklung in Europa trotz politischer Krisen stabil bleibe.

Der Halbjahresabschluss 2014 der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH kann hier direkt eingesehen werden und steht zusätzlich in der Anleihen Finder Datenbank zur Verfügung.

Kurs der Unternehmensanleihe

Aktuell liegt der Kurs der NZWL-Unternehmensanleihe bei 106,5 Prozent (Stand: 25.09.2014). Die im Februar dieses Jahres begebene Mittelstandsanleihe ist mit einem Zinskupon von 7,50 Prozent ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit. Der Anleihekurs lag seit Begebung der Anleihe noch nie unter pari und erreichte am 07. August 2014 mit 101,5 Prozent seinen bislang niedrigsten Wert.

Von der Creditreform Rating AG wurde die NZWL mit der Rating-Note „BB-“ beurteilt. Das Emittenten-Rating ist noch bis Februar 2015 gültig.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter an! Es entstehen Ihnen keine Kosten.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: János Balázs / flickr

Anleihen Finder Datenbank

Anleihe der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH 2014/2019

Zum Thema:

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: Jahresüberschuss 2013 von 2,7 Millionen Euro – Kurs der ZWL-Unternehmensanleihe bei 107,75 Prozent

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: Vorzeitige Schließung der Zeichnungsfrist – 25 Millionen Euro platziert – Hohe Nachfrage nach erster klassischen Mittelstandsanleihe im Jahr 2014

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: Herr Dr. Bartsch, wieso gerade jetzt eine Mittelstandsanleihe? – Und wie wird die NZWL es schaffen, in China nicht unterzugehen? – Interview mit dem CEO

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü