‚Mittelständler brauchen abgerundeten Finanzierungsmix‘

Freitag, 3. Februar 2012

Carsten Scholz, Leiter der Investorenbetreuung und Kapitalakquisition  bei German Pellets, erläutert im Interview mit Anleihen Finder die  Finanzierungsstrategie seines Unternehmens.
Europas größter Produzent von Holzpellets, die German Pellets GmbH, hat Erfahrung mit mehreren alternativen Finanzierungsformen gemacht. Das Unternehmen aus Wismar legte 2010 sein Genussrechtsprogramm auf, 2011 folgte dann eine Unternehmensanleihe im Volumen von 80 Millionen Euro, die bereits nach wenigen Tagen vollständig platziert war.

Anleihen Finder: Warum haben Sie sich bei Ihrer zweiten Emission für eine Anleihe entschieden?

Carsten Scholz: Wir haben uns grundsätzlich für eine Abrundung unseres Finanzierungsmix entschieden. Für ein mittelständisches Unternehmen ist dies in der heutigen Zeit eine Grundvoraussetzung zur erfolgreichen weiteren Unternehmensentwicklung und zur Erhöhung der Flexibilität. Globalisierte Märkte, strengere Kreditvergabe-Richtlinien in der Finanzbranche und steigende internationale Konkurrenz machen Unternehmensfinanzierungen immer anspruchsvoller. Dies gilt insbesondere für den Mittelstand. Aus diesem Grund haben wir früh damit begonnen, uns neben klassischen Bankkrediten, die wir auch heute noch nutzen, nach anderen Finanzierungsformen umzusehen. Im Ergebnis dessen haben wir im Frühjahr 2010 unser Genussrechtsprogramm aufgelegt. Durch die Entwicklung und den Erfolg – speziell der Mittelstandssegmente wie Bondm – ergab sich für uns die komfortable Chance, mit einer Anleihe an die Börse zu gehen. So konnten wir im März 2011 binnen fünf Tagen 80 Millionen Euro platzieren. Beide Finanzierungswege sind Bestandteile unserer Kapitalmarkt-Finanzierungsstrategie.

Anleihen Finder: Welche Vor- und Nachteile von Anleihen bzw. Genussrechten sehen Sie für Ihr Unternehmen? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Carsten Scholz: Die beiden Finanzierungsinstrumente ergänzen sich. Genussrechte bieten insbesondere für den Mittelstand eine alternative und ergänzende Finanzierungsmöglichkeit, weil sie das Eigenkapital des Unternehmens stärken. Die Eigenkapitalsituation ist für ein mittelständisches Unternehmen, insbesondere wenn es so stark wächst wie das unsere, ein strategischer Erfolgsfaktor. Vor dem Hintergrund der stetig wachsenden Ratinganforderungen der Banken ist ein starkes Eigenkapital besonders wichtig. Aus diesem Grund ist unser Genussrechtsprogramm auch auf einen kontinuierlichen Zuwachs ausgerichtet. Mit den Genussrechten sprechen wir bevorzugt den Privatanlegerkreis an. Für viele Anleger ist das Genussrecht – gerade im Segment nachhaltiger Geldanlagen – hinreichend bekannt.
Mit der Anleihe haben wir in einem sehr kurzen Zeitfenster von zirka fünf Monaten von der Idee bis zur Platzierung 80 Millionen Euro eingeworben. Für ein derartiges Finanzierungsvolumen eine kurze Zeit im Vergleich zur Akquisition einer klassischen Bankenfinanzierung. Für die Anleihe spricht außerdem  die Handelbarkeit an der Börse und die Möglichkeit, neben dem klassischen Privatanleger auch institutionelle Anleger anzusprechen.
Ferner haben wir natürlich mit der Anleiheemission auch an Bekanntheit gewonnen. Dies ist ein nicht zu unterschätzender Faktor. Wir setzen auch in Zukunft auf einen Finanzierungsmix, um weiter zu wachsen. Die Wachstumschancen in unserer Branche sind gut. Der Pelletmarkt verzeichnet jährliche Zuwachsraten von rund 20 Prozent. Experten prognostizieren für die Zukunft eine ähnlich große Dynamik. Hintergrund sind die steigenden Preise für fossile Energien sowie der politische Wille zum weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien, sowohl im Strom- als auch im Wärmesektor. Pellets kommen neben dem klassischen Einsatz in Heizungen und Öfen zur Wärmeerzeugung zunehmend auch in Kraftwerken zur Produktion von grünem Strom zum Einsatz. In Großbritannien zum Beispiel sind zahlreiche Umstellungen von Kohlekraftwerken auf Holzpellets angekündigt. 

Anleihen Finder Redaktion

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü