Übernahme: Media and Games Invest übernimmt Vermögenswerte von Verve Wireless Inc.

Donnerstag, 23. Januar 2020


Adhoc-Mitteilung der Media and Games Invest plc.:

Media and Games Invest stärkt seine Marktposition und sein Angebot im Bereich „Programmatic Mobile Location Based Display and Video Advertising“ mit der Übernahme der Vermögenswerte von Verve Wireless Inc.


Media and Games Invest plc („MGI“, ISIN: MT000000580101; Symbol: M8G) gibt heute bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft gamigo AG der Übernahme der wesentlichen Vermögensgegenstände von Verve Wireless Inc. („Verve“) über ihre US-Tochtergesellschaft zugestimmt hat. Verve ist eine führende nordamerikanische Mobile Datenplattform für standortbasiertes programmatisches Video- und Display-Marketing. Die Transaktion umfasst die Technologie und das geistige Eigentum von Verve, dass Team mit Fachkenntnissen im Bereich der programmatischen Markenwerbung sowie die standortbasierte Analyse- und Datenmanagement-Plattform von Verve Wireless Inc.

Verve wurde 2005 gegründet und verfügt über Büros u.a. in New York und San Diego. Es wird erwartet, dass die Übernahme im laufenden Geschäftsjahr zusätzliche Nettoeinnahmen im unteren zweistelligen Millionenbereich generieren wird. Abhängig von der Geschwindigkeit, mit der die Transaktion in den kommenden Wochen abgeschlossen, restrukturiert und integriert wird, erwartet das Management für das Jahr 2020 ein zusätzliches EBITDA* im niedrigen einstelligen Millionenbereich. Der Kaufpreis hängt von verschiedenen Faktoren ab und wird vorraussichtlich im niedrigen zweistelligem Millionenbereich liegen.

Die Übernahme erweitert das Produktportfolio, den Kundenstamm und die Vertriebsorganisation der Gruppe und stärkt die Position der Gruppe auf dem nordamerikanischen Markt durch starke Synergien mit den anderen Medienunternehmen sowie den Gaming-Unternehmen der MGI-Gruppe.

* Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization gemäß der Definition auf Seite III im Konzernabschluss 2018 von Media and Games Invest plc

Erläuterungsteil

MGI glaubt an die Kombination aus M&A und organischem Wachstum in den synergetischen Sektoren Gaming und Media und hat in den letzten sechs Jahren über 30 Unternehmen und Vermögenswerte in diesem Bereich erworben. Durch die Integration und die Konzentration auf Synergien baut MGI führende Plattformen im Gaming- sowie im Medien- und Advertising-Segment auf und nutzt gleichzeitig die starken Synergien zwischen diesen Segmenten.

Die Übernahme von Verve’s Vermögenswerten stärkt die Position von MGI in den Bereichen Medien und Werbung und wird die Vermarktungsaktivitäten der Gaming-Unternehmen stärken. Während die MGI-Gruppe bereits Online-Performance-Marketing (Adspree), eine Influencer-Marketing-Agentur (Mediakraft), eine SaaS-Plattform (ReachHero), eine angebotsseitige Performance-Plattform (Pubnative) sowie eine globale App-Performance-Agentur (Applift) betreibt und anbietet, wird die Gruppe nun um den programmatischen Mobile-Brand-Marketplace von Verve sowie dessen Datenmanagement- und standortbasierte Plattformen erweitert. Erhebliche Einnahmen sowie Kostensynergien werden sowohl innerhalb des Media / Advertising Segments, als auch mit den Gaming-Unternehmen realisiert.

MGI begrüßt die Kunden und Partner von Verve und plant, den weiteren Ausbau des Geschäfts, auch durch die Nutzung von Synergien innerhalb der Gruppe, weltweit zu unterstützen. Die Kunden von Verve werden von einer deutlichen Erhöhung der Inventar-Reichweite und einem breiteren Angebot an Werbeleistungen profitieren. Auf der anderen Seite werden die anderen MGI-Unternehmen von Verve’s Performance-Lösung profitieren, die die Leistungsfähigkeit der mobilen Daten von Drittanbietern im Kontext der Standortbestimmung nutzt, einschließlich starker und einzigartiger Produkte wie Click-to-Map, mit denen Einzelhändler Ladenbesuche und Fußgängerverkehr messen können. 

„Mit der Übernahme von Verve bauen wir die Position der MGI-Gruppe im Medien- und Werbesektor weiter aus. Zusammen verfügt die Gruppe über ein starkes globales Angebot mit über 600 Millionen monatlich aktiven Direktnutzern, einer starken proprietären Technologie, über 17 registrierten Patenten und einem globalen Verkaufsteam mit Büros und Mitarbeitern in weit über 20 Ländern weltweit sowie einer starken Kundenbasis, darunter viele Blue-Chip-Unternehmen. Dieses Powerhouse im Mediensektor wird auch den Gaming-Sektor weiter stärken, insbesondere im Bereich der Nutzerakquise für unsere Portfoliospiele sowie für unsere neuen Game-Launches“, sagte Remco Westermann, CEO von MGI.

Foto: pixabay.com

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der gamigo AG 2013/2018

Zum Thema

MGI begibt neue Anleihe bei institutionellen Investoren – Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS zeichnet Gaming-Bond

gamigo AG erwirbt Minderheitsbeteiligung am Mobile-Games-Spezialisten Phoenix Games

Halbjahreszahlen 2019: gamigo wächst weiter profitabel

gamigo stockt Nordic-Bond 2018/22 auf ein Gesamtvolumen von 50 Mio. Euro auf

blockescence plc heißt künftig Media and Games Invest plc (MGI) – Übernahme der AppLift GmbH – Neues Fremdkapital?

Am Nordic Bond Market ist der Emissionsprozess schlanker als in Deutschland“ – Interview mit blockescence-CFO Paul Echt

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter
Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü