Laurèl GmbH bleibt bestehen – „Insolvenzplan führt zur bestmöglichen Gläubigerbefriedigung“

Donnerstag, 23. Februar 2017


Die Laurèl GmbH soll fortbestehen und mit Hilfe eines Insolvenzplans saniert werden. Darauf haben sich das Unternehmen und der Gläubigerausschuss verständigt. Dem hat der Sachwalter zugestimmt. Nach Einschätzung der Gesellschaft, des Sachwalters und der Mitglieder des Gläubigerausschusses führt die Sanierung der Gesellschaft durch einen Insolvenzplan zur bestmöglichen Gläubigerbefriedigung.

Debt-Equity-Swap

Im Insolvenzplan ist das Fortbestehen der Gesellschaft unter Erhalt der Laurèl GmbH geplant. Somit ist die aktuelle Auslieferung und die der Vororders Herbst/Winter 2017 gesichert. Die Sanierung durch den Insolvenzplan soll eine bessere Gläubigerbefriedigung im Vergleich zu einer Liquidation des Unternehmens ermöglichen. Und wie? In dem Term Sheet für den Insolvenzplan ist vorgesehen, dass die Anleihegläubiger ihre Forderungen aus den Schuldverschreibungen der Laurèl-Anleihe (ISIN: DE000A1RE5T8) wirtschaftlich betrachtet in Eigenkapital umwandeln (Debt-Equity-Swap).

Nach Umsetzung des Insolvenzplans sollen die Anleihegläubiger 40 Prozent der Geschäftsanteile an der sanierten Laurèl GmbH mittels eines Treuhänders halten. Im Gegenzug ist beabsichtigt, dass die Anleihegläubiger – sofern steuerrechtlich sinnvoll – auf ihre Ansprüche aus der Laurèl-Anleihe verzichten; alternativ wird die Laurèl-Anleihe in eine nachrangige, von einem Treuhänder gehaltene Anleihe umgewandelt.

INFO: Die Einreichung des Insolvenzplans beim Insolvenzgericht soll voraussichtlich Mitte März 2017 erfolgen.

Massedarlehen in Höhe von 2,22 Millionen Euro

Um die Fortführung der Gesellschaft sicherzustellen, hat sich die Prime Capital Debt SCS SICAV FIS, Robus Recovery Sub-Fund („Planinvestor“) verpflichtet, als Planinvestor der Gesellschaft ein Massedarlehen in Höhe von ca. 2,22 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Dieses soll nach Rechtskraft des Insolvenzplans durch eine vom Planinvestor zu gewährende Working-Capital-Linie refinanziert werden. Der Planinvestor soll zudem Optionsrechte (Warrants) erhalten, auf deren Grundlage er das Recht erhält, insgesamt Geschäftsanteile im Umfang von 60 % des Stammkapitals der Gesellschaft zu erwerben.

Der Sachwalter und der Gläubigerausschuss haben den im Term Sheet für einen Insolvenzplan enthaltenen Regelungen und der Aufnahme des Massedarlehens zugestimmt.

Gläubigerversammlung soll abstimmen

Die Gesellschaft und die One Square Advisory Services GmbH als gemeinsamer Vertreter aller Anleihegläubiger der Laurèl-Anleihe planen zudem, eine Anleihegläubigerversammlung einzuberufen, um die Zustimmung der Anleihegläubiger einzuholen und den gemeinsamen Vertreter anzuweisen, für den Insolvenzplan zu stimmen.

Hinweis: Die Umsetzung eines Insolvenzplans mit den vorgenannten Inhalten steht unter anderem noch unter dem Vorbehalt, dass das Insolvenzgericht den Insolvenzplan zulässt, der Insolvenzplan durch die Gläubiger angenommen wird und das Insolvenzgericht den angenommenen Insolvenzplan bestätigt.

ANLEIHE CHECK: Die Laurèl-Anleihe (WKN A1RE5T) hat ein Gesamtvolumen von 20 Millionen Euro und wird jährlich mit 7,125 Prozent verzinst. Der Minibond läuft noch bis zum 16. November 2017. Der Kurswert der Anleihe lag zuletzt bei 7,5 Prozent (Stand: 23.02.2017).

Shop-Eröffnungen in China

Währenddessen werden von Seiten des chinesischen Markenrechtsinhabers weitere Shop-Eröffnungen in der V.R. China gemeldet. Dort wurden in den ersten 12 Monaten der Zusammenarbeit bereits 22 Laurèl-Shops eröffnet und weitere Eröffnungen sind dieses Jahr geplant. Zusätzlich werden beide Unternehmen die Kooperation im Bereich Produktion und Beschaffung intensivieren.

Trotz der schwierigen Lage in den Märkten Europas konnten vor allem in West-Europa die Wholesale-Umsätze weiterentwickelt werden. Auch die Märkte in Russland und den GUS-Staaten beginnen, sich langsam wieder nach vorne zu bewegen, berichtet Laurèl.

Foto: Laurèl GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Laurèl GmbH 2012/2017

Zum Thema

Laurèl GmbH stellt Insolvenzantrag! UPDATE: Laurèl GmbH will unter den Schutzschirm!

Laurèl GmbH scheitert im ersten Versuch: Zweite Gläubigerversammlung am 14. November 2016!

Laurèl GmbH soll an chinesischen Investor verkauft werden – Stimmen die Anleihegläubiger zu?

Laurèl GmbH: Anleihe soll ins Quotation Board „absteigen“ – Anleihe-Kurs weiter unterirdisch

Laurèl GmbH: Halbjahreszahlen 2015/16 unter Vorjahresniveau – Markenrechte-Verkauf als Rettungsanker im laufenden Geschäftsjahr – Wie geht es weiter?

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü