Laurèl GmbH: Halbjahreszahlen 2015/16 unter Vorjahresniveau – Markenrechte-Verkauf als Rettungsanker im laufenden Geschäftsjahr – Wie geht es weiter?

Freitag, 4. Dezember 2015


Die Laurèl GmbH hat ihre Halbjahreszahlen 2015/16 (01. Mai bis 31. Oktober 2015) veröffentlicht: Demnach habe das Modeunternehmen ein Halbjahresergebnis von 4,5 Millionen Euro erzielt, nach minus 1,2 Millionen Euro im ersten Halbjahr des Vorjahres. Darin enthalten sei laut Laurèl jedoch ein außerordentliches Ergebnis von 6,3 Millionen Euro aus den Erträgen des Verkaufs der Markenrechte für China.

EBITDA und Umsatz rückgängig

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verschlechterte sich von 0,1 Millionen Euro im Vorjahr auf nunmehr minus 0,6 Millionen Euro. Auch beim Umsatz muss das Mode-Unternehmen einen Rückgang von 21,6 (erstes Halbjahr in 2014/15) auf 19,3 Millionen Euro nach sechs Monaten im laufenden Geschäftsjahr hinnehmen. Davon entfallen 4,8 Millionen Euro auf den Retail-Bereich und 14,5 Millionen Euro auf den Wholesale-Bereich. In Russland und in anderen GUS-Staaten sei die Vororder für die Herbst/Winter-Kollektion 2015/2016 gegenüber dem Vorjahr um rund 40 Prozent gesunken, was nur teilweise durch Zuwächse in anderen Märkten kompensiert werden konnte, so Laurèl.

Info: Der vollständige Halbjahresfinanzbericht 2015/2016 kann hier eingesehen werden.

Ausblick Gesamtjahr 2015/16

Für das Geschäftsjahr 2015/2016 prognostiziert die Laurèl GmbH einen Gesamtumsatz von 37,4 Millionen Euro. Der Vorjahrsumsatz lag bei 40,8 Millionen Euro. In der Umsatzprognose spiegeln sich nach Angaben des Mode-Konzerns erstmalig der Full-year-Effekt aus der Russlandkrise, rückläufige Auftragseingänge in China aufgrund der dortigen Konsumrückgangs sowie die bereits erfolgten Schließungen im Retail-Bereich wider.

Das Ergebnis nach Steuern soll laut Laurèl im Gesamtjahr 2015/16 bei 1,3 Millionen Euro liegen. Gründe dafür seien die Personal- und Sachkostenreduzierungen, welche die Rohertragsrückgänge teilweise kompensieren können, sowie das hohe außerordentliche Ergebnis (Verkauf der Markenrechte in China).

Kann die Anleihe refinanziert werden?

Die Laurèl GmbH möchte ihre finanzielle und strategische Neuausrichtung konsequent fortsetzen. Ein wichtiger Schritt sei der Verkauf der Markenrechte für China in Höhe von 8,5 Millionen Euro gewesen, wodurch zudem das Unternehmensrating verbessert wurde. Auch die Suche nach einem strategischen Investor verlaufe plangemäß, berichtet das Unternehmen.

Hinweis: Der Käufer der Markenrechte für den chinesischen Markt plane bereits ab 2016 eine Expansion von bis zu 200 Shops in zwei Jahren, so dass die Sichtbarkeit der Marke Laurèl in ganz Asien schnell steigen könnte.

Die Creditreform Rating AG hatte in der vergangenen Woche das Unternehmensrating der Laurèl GmbH aufgrund der abgewendeten Zahlungsunfähigkeit durch den Verkauf der Markenrechte von „C“ (watch) auf „CCC“ heraufgestuft. Dennoch sei die Laurèl GmbH in den kommenden zwei Jahren auf einen erheblichen Außenfinanzierungsbeitrag angewiesen, um die Unternehmensanleihe rückführen zu können, so die Ratingagentur. Eine finale Lösung der Refinanzierung bleibe abzuwarten. Die Geschäftsentwicklung der kommenden Jahre werde nach Meinung der Ratinganalysten vom Erfolg des eingeleiteten Sanierungskonzepts abhängen.

Laurèl-Anleihe notiert weiterhin unter 30 Prozent

Die Laurèl-Unternehmensanleihe notiert weiterhin unter 30 Prozent (Stand: 04. Dezember 2015). Im gesamten Jahresverlauf 2015 lag der Kurswert fast ausschließlich unter 40 Prozent.

ANLEIHE CHECK: Die Laurèl-Anleihe (WKN A1RE5T) hat ein Gesamtvolumen von 20 Millionen Euro und wird jährlich mit 7,125 Prozent verzinst. Der Minibond läuft noch bis zum 16. November 2017.

TIPP: Melden Sie sich JETZT auf unserer Homepage (rechts oben unter “Newsletter”) für unseren Newsletter “Der Anleihen Finder” an! Es entstehen Ihnen keine Kosten. “Der Anleihen Finder” gelangt automatisch im Zwei-Wochen-Rhythmus in Ihr E-Mail-Postfach. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Anleihen Finder Redaktion. Timm Henecker.

Foto: Laurèl GmbH

Anleihen Finder Datenbank

Unternehmensanleihe der Laurèl GmbH 2012/2017

Zum Thema

Laurèl GmbH mit Rating-Upgrade: Unternehmensrating von „C“ (watch) auf „CCC“ heraufgestuft – Creditreform: „Zahlungsunfähigkeit durch Markenrechte-Verkauf abgewendet“

Laurèl GmbH: Zinszahlung für Unternehmensanleihe 2012/17 planmäßig erfolgt – Frisches Geld aus China

Laurèl GmbH: Anleihegläubiger wählen gemeinsamen Vertreter – Zinszahlung am 16. November 2015 – Planzahlen für kommende Jahre veröffentlicht

Laurèl GmbH: Zweite Gläubigerversammlung am 26. Oktober 2015 – Neue Rahmenbedingungen: Keine Zinsstundung im November vorgesehen

Anleihen Finder News jetzt auch als APP (iOS7)

APP

Viele Wege führen zur Anleihen Finder-APP: Einfach den Button anklicken, den Itunes-Store aufsuchen oder über appster.de die Anleihen Finder-App aufs IPhone oder IPad laden

Anleihen Finder News auf Twitter und Facebook abonnieren

Twitter Facebook

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

HAIG MB Flex Plus - Ein Kombination von Renten, Absolut- Return-Ansätzen und geldmarktnahmen CharakterMB Fund Advisory

Menü