KTG Energie AG kündigt Dividende schon für 2013 an

Montag, 21. Oktober 2013

Pressemitteilung der KTG Energie AG:

–  Dividende soll Jahr für Jahr steigen
–  Wachstumsprognose bis 2015 bestätigt
–  Hauptversammlung beschließt

Die KTG Energie AG (ISIN: DE000A0HNG53), Produzent von erneuerbarer Energie aus Biogas, hat auf der außerordentlichen Hauptversammlung am 18. Oktober 2013 angekündigt, bereits für das Geschäftsjahr 2013 die erste Dividende in der Unternehmensgeschichte ausschütten zu wollen.

Ausbauziele für 2013 bereits zum Halbjahr erreicht

Dr. Thomas Berger, CEO der KTG Energie AG: „Unsere hohe und stark wachsende Ertragskraft ermöglicht es uns, für 2013 eine attraktive Dividende an unsere Aktionäre auszuschütten. Unsere Anlagen liefern zuverlässige und ausgezeichnet planbare Cashflows. Daher ist es unser klares Ziel, Jahr für Jahr eine steigende Dividende zu zahlen und mittelfristig zu einem attraktiven Dividendentitel zu werden.“ 
KTG Energie hatte den Umsatz im ersten Halbjahr 2013 um rund 80 Prozent auf 24,0 Mio. Euro und den operativen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) überproportional um 83 Prozent auf 4,8 Mio. Euro gesteigert. Zum 30. Juni 2013 hatte die KTG Energie Biogasanlagen mit einer elektrischen Leistung von 41 Megawatt (MW) am Netz – und damit das ursprüngliche Ausbauziel für das Gesamtjahr 2013 schon zum Halbjahr übertroffen. Das Unternehmen hat die Kapazität innerhalb von 12 Monaten um 34 Prozent (10,4 MW) ausgebaut. Darüber hinaus bestätigte der Vorstand erneut seine Prognose, den Umsatz im Gesamtjahr 2013 auf rund 50 Mio. Euro zu steigern (2012: 31,6 Mio. Euro) und bis 2015 die Anschlussleistung auf 50 MW zu erhöhen. Derzeit baut das Unternehmen an mehreren Standorten Anlagen mit einer Leistung von insgesamt rund acht MW und plant bereits weitere Anlagen mit einer Leistung von rund zehn MW.

Geschäftsjahr endet künftig am 31. Oktober

Mit einer klaren Mehrheit von 99,99 Prozent haben die Aktionäre dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt, das Geschäftsjahr künftig am 1. November beginnen und am 31. Oktober enden zu lassen. Wird die Satzungsänderung erwartungsgemäß bis zum 31. Oktober ins Handelsregister eingetragen, so bildet die KTG Energie AG für das Jahr 2013 ein Rumpfgeschäftsjahr, das den Zeitraum vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Oktober 2013 umfasst. Auslöser sind die Folgen des Rechtsformwechsels der Muttergesellschaft KTG Argar SE. Die Muttergesellschaft KTG Agrar AG ist nach ihrem Rechtsformwechsel in eine SE verpflichtet, ihre Hauptversammlung bis zum 30. Juni – und damit zwei Monate früher als bisher – absolviert zu haben. Da die KTG Energie AG Teil des Konsolidierungskreises der KTG Agrar SE ist, muss der Abschluss der Gesellschaft frühzeitig vorliegen. Um einen zusätzlichen Kostenaufwand zu vermeiden, hat sich die KTG Energie AG entschlossen, das eigene Geschäftsjahr künftig bereits zum 31. Oktober enden zu lassen.

KTG Energie AG

 

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

MB Fund Advisory

Menü