Krise der Solarbranche: Centrosolar verpasst Zielsetzungen

Dienstag, 31. Januar 2012

Schon wieder gerät ein Unternehmen aus der Solarbranche unter Druck.

Die Centrosolar Group AG verfehlt seine Gewinn- und Umsatzziele. Laut eigenen Angaben wird das Unternehmen für das Jahr 2011 ein negatives Ergebnis (EBIT) verbuchen müssen. Im Juli des vergangenen Jahres gingen Centrosolar-Manager noch von einem positiven Ergebnis aus. Jetzt erwartet die Firma ein Minus von 11 bis 14 Millionen Euro. In 2010 waren es noch 26,6 Millionen Euro im positiven Bereich. Ebenfalls seit Juli des vergangenen Jahres fällt der Kurs der Centrosolar-Anleihe am Bondm in Stuttgart (ISINDE: 000A1E85T1, WKN: A1E85T) kontinuierlich auf aktuell rund 50% (Stand: 31.01.2012).

Das selbstgesteckte Umsatzziel von 300 Millionen Euro wurde im letzten Jahr um sechs Millionen Euro verpasst. Nach vorläufigen Berechnungen rechnen die Bilanzexperten des Solar-Unternehmens jetzt mit einem Umsatz von 294 Millionen Euro. Im Jahr 2010 waren es noch 403 Millionen Euro.

Abwertungen verschlechtern das Ergebnis

Als Gründe für die Verfehlungen nennen Unternehmenssprecher die Ausgaben für die Expansion in Nordamerika, die Kosten für Veränderungen im Bereich Befestigungssysteme und zwei Abwertungen  – einmal bei einer Vorauszahlung an einen Zelllieferanten und einmal bei einem Projekt in Südeuropa.
Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. rät Anlegern dazu, die einzelnen Investments in der Solarbranche vor der Anlageentscheidung genau zu prüfen. Bei Investments zum Beispiel in die Photovoltaik handele es sich nach Meinung des Verbandes um langfristige Investitionen in eine sichere, nachhaltige Energieversorgung. „Dennoch gibt es immer wieder Verunsicherung im Solarmarkt, nicht zuletzt befeuert durch politische Diskussionen über außerplanmäßige Förderkürzungen“, so Kerstin Ullrich vom Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW) im Gespräch mit der Anleihen Finder Redaktion.

Anleihen Finder Redaktion

Experten-Chat

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.

Menü